Baumaschinenbilder.de - Forum (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//index.php)
- LKWs (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=22)
-- Oldtimer-LKWs (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//board.php?boardid=93)
--- Rund um den OLDTIMER-LKW - Gesetze, Verordnungen, Verbände, Versicherungen (http://www.baumaschinenbilder.de/forum//thread.php?threadid=63615)


Geschrieben von henning am 07.08.2020 um 00:50:

 

Moin!


Hier gab es seit ein paar Tagen ja keine Neuigkeiten mehr. Das, obwohl es viel zu berichten gäbe!

Aber derzeit müssen wir uns noch in Schweigen hüllen, nur soviel: die Bemühungen, die NVG als Verein noch zu erhalten, laufen auf Hochtouren! Die Lage ändert sich fast von Tag zu Tag, aber wir sind ja flexibel lach


Immer noch das Wichtigste:

Informiert JEDEN, den ihr kennt! Auch dann, wenn es sich um bereits ausgetretene, ehemalige Mitglieder handelt!

In diesen Corona-Zeiten haben wir das große Problem fehlender Veranstaltungen. Die normale "Mund-zu-Mund"-Information entfällt deshalb in hohem Ausmaß.

Zeit, sich mal wieder ans Telefon zu hängen und alte Kontakte aufzufrischen... und die derzeitige Situation unserer ehemaligen Interessenvertretung zum Thema zu machen. Meist rennt man damit offene Türen ein - auch wenn der Begriff "NVG" seit längerem nur noch hinter vorgehaltener Hand erwähnt wird.


Also - haut rein!

Henning prost



Geschrieben von Kaelble KV631 am 09.08.2020 um 11:06:

  NVG und Wirtschaftsprüfer

Liebe NVG Mitglieder, für diese Info müsst ihr jetzt sehr stark sein.

Entgegen ständiger Behauptungen des 2.Vorsitzenden wurde die NVG weder im Jahr 2012 noch vermutlich in den Folgejahren von einem „Wirtschaftsprüfer“ geprüft.

Wir alle wissen ja, dass gerade der 2.Vorsitzende der NVG den Begriff „Wirtschaftsprüfer“ immer wieder gerne benutzt.

Gruß von einem Aluhutträger, Clown, Kreatur, Barbiepuppe und Mitglied der Lemgoer Bande (sucht Euch was aus)

Sascha



Zitat aus dem NVG Forum, Thema: Aluhutträger, Beitrag 14 von Garfield Fr 19.Jun 2020, 14:24

Zitat:
„Insgesamt betrachtet erübrigte sich das alles jedoch, da jedwede Ausgabe, die die NVG seit 2011 getätigt hat, sauber protokoliert, vom Wirtschaftsprüfer kontrolliert und den Rechnungsprüfern geprüft sowie den Mitgliedern vorgelegt und nachfolgend entlastet wurden“


Zitat aus dem NVG Forum, Thema: Nachrichten von der NVG, Beitrag 92 von Garfield, Sa 8.Feb 2020, 16:55

Zitat:
„Inszenierungen scheinen dir besonders am Herzen zu liegen, Achim. Wie kann man deine Einlassungen der letzten Tage sonst deuten? Ich reagiere nur.

Nun, ich werde Deine Tätigkeitsberichte (nicht Stundenzettel und Eigenbelege!) mal beim Wirtschaftsprüfer anfordern. Sollten dort keine vorliegen, werde ich hier berichten.“



Geschrieben von Actros3257 am 10.08.2020 um 14:27:

 

Es verschwinden wieder Beiträge im NVG Forum. hmm

Kommt das auf Anraten vom Wirtschaftsprüfer? ahnung



Geschrieben von SirDigger am 10.08.2020 um 14:39:

 

Oder wars der eigene Anwalt der zum Löschen riet...



Geschrieben von henning am 10.08.2020 um 21:11:

 

Naja -

da wurden wieder ganze Themen in den "internen Bereich" - was soviel bedeutet wie Abstellgleis - verschoben. Und es gibt ja wohl nur Einen, der das kann.


Aber diese Vorgehensweise mag einen eher an einen Sandkasten erinnern... es lohnt kaum noch, sich darüber aufzuregen.

Tatsächlich sind wir erheblich weiter, und das hat mit Sandkasten nun mal so gar nichts mehr zu tun.


Leider erinnert mich das Verhalten des Zweit-Vorsitzenden eher an ein Kleinkind, dem man die Rassel - Verzeihung, seine NVG - wegnehmen will, und wenn er sie nicht mit ins Bettchen nehmen darf, dann weint er leise in sein Kissen*


* dieser Text stellt eine freie Collage von Zitaten des Zweit-Vorsitzenden dar - Kenner werdern es gleich gemerkt haben...



Geschrieben von ManniN. am 11.08.2020 um 10:07:

 

Moin aus HB,
gibt es für eine JHVder NVG schon einen Termin?
Bin ja auch "Mitglied dort", will auf jeden Fall von meinem Stimmrecht Gebrauch machen.



Geschrieben von henning am 11.08.2020 um 19:53:

  Baldige JHV???

Moin -

ich denke, daß wir von der Vorstellung einer baldigen Jahreshauptversammlung erstmal Abstand nehmen sollten. Wir müssen ja auch zur Kenntnis nehmen, daß sich die Corona-Lage schon wieder verschärft!

Das ist alles extrem besch.... - aber ehe wir zu sehr klagen, müssen wir ja zugeben, daß unsere JHV nur ein kleines Problem ist angesichts dessen, was da wieder auf uns alle zukommt.


Tatsächlich müssen die Mitglieder unseres Vereins jetzt die bittere Zeche dafür bezahlen, daß ein erheblicher Anteil jahrelang in einem Maße weggeschaut hat, daß man dafür nur schwer die richtigen Worte findet.


Seit 2014 gab es Warnungen ohne Ende, zunächst das Wegschmelzen des Vereinsvermögens betreffend. Viel zu viele waren zu bequem, die Augen aufzumachen. Stattdessen lief man gern den Verführern hinterher, die alle Schuld an den Mißständen dieser Welt einer einzigen Person anlasteten.

Daß das nur ein beständiges Ablenkungsmanöver war, wurde oft genug angeprangert. Mein Vorname wurde von einer bestimmten Gruppe zum Schimpfwort erklärt, und der Sinn des Vereins wandelte sich dahin, diese eine Person loszuwerden... dreimal ohne Erfolg. Auch jetzt noch versucht diese Gruppe, ihr Scheitern als "rein formaljuristisch" zu verkaufen, und der Zweit-Vorsitzende entblödet sich nicht, die "Formfehler" seinen Vorstandskollegen in die Schuhe zu schieben. Es wird unterschlagen, daß es sehr wohl die Ausschluß-Begründungen waren, die kein Gericht überzeugen konnten!

Wo war der Aufschrei bei der JHV am 16.03.2019 in Oberhausen, als mir der "Kassierer" vom Podium herab eine unfaßbar hohe Summe an Gerichts- und Anwaltskosten in die Schuhe schieben wollte, noch dazu in meiner Abwesenheit?? Dafür wird sich Herr Berthold Bullmann noch verantworten müssen.


Was derzeit betrieben werden muß, ist AUFKLÄRUNG. Eine JHV wird das nicht leisten können, stattdessen sind jetzt professionelle Spezialisten am Zuge. Was herauskommen wird, dürfte nichts für schwache Nerven sein.


Ich halte es derweil mit unserem ehemaligen Bundesinnenminister Thomas de Maiziere, frei nach seinem Ausspruch, der im November 2015 die Bevölkerung beruhigen sollte:

Wenn ich alles sagen würde, was ich weiß, so würde Sie das nur beunruhigen!


Henning



Geschrieben von Kaelble KV631 am 24.08.2020 um 21:59:

  RE: NVG und Wirtschaftsprüfer

Zitat:
Original von Kaelble KV631
Liebe NVG Mitglieder, für diese Info müsst ihr jetzt sehr stark sein.

Entgegen ständiger Behauptungen des 2.Vorsitzenden wurde die NVG weder im Jahr 2012 noch vermutlich in den Folgejahren von einem „Wirtschaftsprüfer“ geprüft.

Wir alle wissen ja, dass gerade der 2.Vorsitzende der NVG den Begriff „Wirtschaftsprüfer“ immer wieder gerne benutzt.

Gruß von einem Aluhutträger, Clown, Kreatur, Barbiepuppe und Mitglied der Lemgoer Bande (sucht Euch was aus)

Sascha



Zitat aus dem NVG Forum, Thema: Aluhutträger, Beitrag 14 von Garfield Fr 19.Jun 2020, 14:24

Zitat:
„Insgesamt betrachtet erübrigte sich das alles jedoch, da jedwede Ausgabe, die die NVG seit 2011 getätigt hat, sauber protokoliert, vom Wirtschaftsprüfer kontrolliert und den Rechnungsprüfern geprüft sowie den Mitgliedern vorgelegt und nachfolgend entlastet wurden“


Zitat aus dem NVG Forum, Thema: Nachrichten von der NVG, Beitrag 92 von Garfield, Sa 8.Feb 2020, 16:55

Zitat:
„Inszenierungen scheinen dir besonders am Herzen zu liegen, Achim. Wie kann man deine Einlassungen der letzten Tage sonst deuten? Ich reagiere nur.

Nun, ich werde Deine Tätigkeitsberichte (nicht Stundenzettel und Eigenbelege!) mal beim Wirtschaftsprüfer anfordern. Sollten dort keine vorliegen, werde ich hier berichten.“



Kleines Update zu meinem Beitrag vom 09.08.2020.

Hallo,

nach 14 Tagen habe ich noch kein Abmahnschreiben von einem Rechtsanwalt bekommen!
Eigentlich untypisch für gewisse Protagonisten aus dem derzeitigen Restvorstand der NVG.

Naja, was nicht ist, kann ja noch werden. Ich halte Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Dazu sollte ich noch auf die Beiträge in Bezug auf die IAA 2008 gegenüber meinem Vater Kurt T.
und seinem damaligen Vorstand seitens des aktuellen 2.Vorsitzenden der NVG eingehen.

Der 2.Vorsitzende schrieb mehrfach in diversen Themen im NVG-Forum.
(Mittlerweile scheinen die Themen gelöscht bzw. verschoben worden zu sein)

Zitat:
Thema: Aluhutträger
#14 Beitrag von Garfield » Fr 19. Jun 2020, 14:24


"Fragen kämen jedoch auf bezüglich von Vitrinen auf der IAA 2008 und den Kosten für die IAA, die plötzlich ein Vielfaches der Kosten der Vorjahre ausgemacht haben,
wobei Zeugen glaubhaft versicherten, dass der betriebene Aufwand nicht größer war als der der vorangegangenen IAA 2006 und 2004."


Zitat:
Thema: NVG-Pressesprecher
#22 Beitrag von Garfield » So 21. Jun 2020, 19:59


"Man kann über alles hinweggehen, nicht wahr?

Wo István die Antwort auf meine Frage nach den Kosten der IAA 2006/2008?

Bevor wir aktuelle Fragen klären, sollten wir mal erst die alten Fragen klären. Ich bin da plötzlich sehr um Aufklärung bemüht!"


Zitat:
Thema: Re: NVG Satzung
#12 Beitrag von Garfield » Mo 22. Jun 2020, 15:03


"WENN Ihr Euch Gedanken darüber macht, ob Euer Vertrauen in der Vergangenheit missbraucht wurde, dann frag nochmal nach den von mir benannten IAA,
wieso es da eine fünfstellige Diskrepanz zwischen den Kosten 2006 und 2008 gegeben hat! der ehemalige Vorsitzende Kurt T. aus L. wird da vielleicht Licht ins Dunkel bringen!"


Der 2. Vorsitzende will hier anscheinend mit seinen immer wieder gestellten Fragen dem Leser gegenüber suggerieren,
dass in der Organisation und Abwicklung der IAA 2008 etwas nicht korrekt gewesen sei.

Wir wurden jetzt mehrfach darauf von Mitlesern, NVG-Mitgliedern und Ex-NVG-Mitgliedern angesprochen.

Wieso fragt der 2.Vorsitzende danach? Der „Wirtschaftsprüfer“ hat doch angeblich alles einer „kritischen Durchsicht“ unterzogen?
Gibt es denn gar keinen Bericht dazu? Merkwürdig.

Ich kann Euch aber als einer der Hauptorganisatoren der IAA 2008 beruhigen.
Es ist damals alles korrekt abgelaufen und by the way diese IAA hat sogar noch Geld in die Vereinskasse gespült!

Kleine Anmerkung noch am Rande. Der jetzige 2.Vorsitzende der NVG war zu dieser Zeit noch nicht einmal NVG Mitglied,
stellt aber krude Theorien in Bezug zu Veranstaltungen aus den Jahren 2004, 2006 und 2008 auf.

Ach ja, dafür hat man auch noch Zeugen, die alles glaubhaft versichern. Ich bin gespannt aus welchem Zylinder diese weißen Kaninchen kommen sollen?

Gruß Sascha


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH