Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 476 Treffern Seiten (48): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: CCC - Crane Carrier Company
Transocean

Antworten: 37
Hits: 25.867
16.08.2019 17:54 Forum: Weitere LKW Hersteller


Die hier gezeigten Centurion COE Export Tractors waren Teil einer großen ( 75 st.? ) Lieferung für eine staatlich kontrollierte Spedition aus Persien ( dem heutigen Iran). Sie waren für den Rundlauf zwischen Teheran und Rotterdam bestimmt. Das Foto ist übrigens in Rotterdam auf einem Gelände Industrieweg - Giessenweg
aufgenommen worden. Im Hintergrund rechts kann man die Leuchtschrift auf dem Gebäude der van Nelle Tabakfabrik erkennen. Auch der Kran auf dem Nachbargrundstück existiert noch.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: FTF trucks
Transocean

Antworten: 105
Hits: 64.169
14.08.2019 09:43 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo Rudi,
schön das es hier im FTF Thread wieder etwas neues gibt. Die NILO Kipper waren einige der Dauerläufer im FTF Programm. Von 1980 bis 1994 wurden insgesamt 19 dieser als FD -10.40 D bzw. FD - 12.40 D 6x4 Kipper an die Fa. NILO ( NI ek + LO ek Scholten ) aus Beverwijk geliefert. Diese Firma führte auf dem Gelände des "Hoogovens Ijmuiden" Stahlwerk die Schlacken- und andere Schüttguttransporte durch. Die Kipper mit einem Ges.Gew. von 5o to. hatten keine Straßenzulassung und fuhren nur auf dem Stahlwerksgelände. Bis 1987 fuhren die Kipper auf FAUN Achsen, nach dem Auslaufen der Achsfertigung bei FAUN dann auf Kessler Achsen. Antrieb war, wie bei FTF üblich, ein 2-Takt Detroit Diesel 6 V 92 T mit 343 PS, daran gekoppelt war ein Allison Automatik Getriebe. Diese Kipper haben rund um die Uhr , das gesamte Jahr über gearbeitet und somit unglaubliche 35.ooo Betriebsstunden bei 5oo.ooo km geleistet. Die beiden letzten gelieferten Kipper mit den Betriebsnummern 174 + 175 sind erhalten geblieben und befinden sich in den Händen von Sammlern. Der auf deinem Bild ist also das vorletzte gelieferte Fahrzeug.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: Faun
Transocean

Antworten: 649
Hits: 709.740
28.07.2019 12:16 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo Viktor,
das dürfte ein FAUN L 912/5050A Gleitkipper der Bundeswehr gewesen sein. Auf der Gleitkipperbrücke von TeHa wurde eine Deutz DK 60 Planierraupe transportiert.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: Mercedes-Benz LP "Die Runden" - Sammlung
Transocean

Antworten: 785
Hits: 644.859
Strüver Monotank 23.07.2019 09:54 Forum: Mercedes-Benz


Auf Seite 10 hier im Thread wir ausführlich über das Fahrzeug berichtet. Dort ist auch zu sehen, dass der Rahmen hinter dem Getriebe fehlt.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: Mercedes-Benz NG - Die Sammlung
Transocean

Antworten: 5.237
Hits: 4.617.082
05.07.2019 08:36 Forum: Mercedes-Benz


Hallo Rainer,
Das Foto zeigt nicht nur einen schönen NG sondern auch einen besonderen Tieflader. Die Spedition Müller hat sich diesen Auflieger bei Doll speziell bauen lassen. Und zwar konnten die beiden hinteren Achsen abgekoppelt werden, je nach erforderlicher Nutzlast. Man kann die Koppelstelle gut an der Plane und am seitlichen Rahmen erkennen. An dieser Stelle einmal vielen Dank für die tollen Fotos die du immer einstellst.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: MAN -Sondermodelle
Transocean

Antworten: 1.513
Hits: 1.230.858
30.06.2019 23:59 Forum: M-A-N


Der Farbgebung nach dürfte es sich hier um ein ehemaliges Fahrzeug der BF Duisburg handeln. Ab 1991 hat die BF Duisburg mehrere dieser HLF 24/50 mit Rosenbauer Aufbau erhalten als Ersatz für die schweren MB 2632 6x6 Fahrzeuge. Die Besonderheit dieser Löschfahrzeuge war die vor- und tiefergesetzte Kabine und die Luftgefederte Nachlauf Lenkachse der Fa. Sülzer. Ein Rechner verarbeitete die Signale der Vorderachse und steuerte elektrohydraulisch die Nachlauflenkachse bis zu einer Geschwindigkeit von 4o km/h. Danach wurde die Achse starr durchgeschaltet. Zusätzlich konnte die Achse als Anfahrhilfe geliftet werden. Das Fahrgestell war ein MAN 19.362 FAK in "Schweizer Breite" von 2,3o mit 3,5o Radstand und einem ZF HP 6oo Automatik Getriebe. Die Bauhöhe betrug lediglich 3,2o m, der Wendekreis war mit 14,3o m dem eines 2- achser ähnlich.
Anscheinend ist das Fahrzeug nach seiner Dienstzeit in Duisburg an die WF verkauft worden.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Transocean

Antworten: 1.892
Hits: 2.151.209
08.06.2019 17:47 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo Detlef,
vielen Dank für den Link. Das Foto von Baum hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.
Viele Grüße
Manni
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Transocean

Antworten: 1.892
Hits: 2.151.209
08.06.2019 11:30 Forum: Oldtimer-LKWs


Das könnte m.M. nach ein FAUN L 908/45A sein. Diese sogenannten " NATO Laster" wurden ab 1955 in größerer Stückzahl an die US Army in Deutschland geliefert aber schon bald wieder abgestoßen. Die Allrad Lkw hatten einen Deutz V - acht Diesel F 8 L 614 mit 17o PS. Mit insgesamt 12 Gängen aus dem ZF Haupt- und Verteilergetriebe waren sie gut geeignet für schwere Zugaufgaben, wie hier vor dem 4 achsigen Scheuerle Pendelachs Tieflader. Leider findet man wenige Informationen über diese Fahrzeuge. Bilder finden sich im Band 3 der FAUN - Bibel von Ralf Koch.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Thema: Pieper Schwertransporte
Transocean

Antworten: 155
Hits: 71.740
28.05.2019 14:30 Forum: Schwerlastfirmen


Hallo Markus,
schöne Bilder eines außergewöhnlichen roll-off aus dem Jahr 1991. Die Papierfabrik Waldhof - Aschaffenburg ( ZEWA ) erhielt hier einen Zellstoffkocher und einen weiteren Druckbehälter. Der Kocher hatte eine Länge von ca. 6o m, ein Gewicht von 54o to. und einen Durchmesser von 6,o m an der unteren Standzarge. Gefertigt wurden beide Teile von der Deggendorfer Werft ( DEW ). Der Wassertransport wurde vom Bayerischen Lloyd auf einem Schwerlastponton durchgeführt. Der Kocher ruhte vorne auf einem Drehschemel, der auf 2 parallel gekoppelten 8 - achsigen Goldhofer Modulachsen befestigt war. Hinten genügte ein einfaches 8- achs Modulfahrwerk. Mit Hilfe von insgesamt 5 Zugmaschinen 3 x Pieper ( 163, 169 + 176 ) 1 x MAN vom Bayerische Lloyd und 1 x MAN von Aug. Alborn wurde der Kocher aus dem Ponton herausgezogen. 3 Zugmaschinen waren direkt angekoppelt, rechts und links waren aus Platzmangel 2 Maschinen mit Seilen am Kocher angeschlagen. Der roll - off gelang wegen diverser Schwierigkeiten ( Wassertstand ) erst im 3. Anlauf. Der Kocher wurde, nachdem er außen noch komplettiert wurde, durch den Gottwald AK 85o mit Maxi- Lift aufgestellt. Nachführkran war eine Liebherr Raupe LR 1500 ( Kran 300 ). Beide Krane wurden von der Fa. Schmidbauer gestellt.
Auf dem letzten Foto sieht man übrigens auch den 2.Behälter neben dem Wohnwagen. Der war "nur" 3o m lang und wog 17o to.
Ich hoffe auf noch einige Fotos von dieser Aktion.
Gruß aus Osnabrück
Maanni
Thema: Pieper Schwertransporte
Transocean

Antworten: 155
Hits: 71.740
26.05.2019 21:28 Forum: Schwerlastfirmen


Hallo Henning,
du täuscht dich nicht. Die rechte Zugmaschine hat die normalen FAUN Achsen und ist 2,5o m breit während die linke ( ex Schwertransport Leipzig) die Planetenachsen verbaut hat und 2,75 m breit ist. Bei den ersten Zugmaschinen mit dem MTU Motor traten wohl gehäuft Achsschäden auf, so dass man bei später gebauten nur noch die Planentenachsen einbaute.
Gruß aus Osnabrück
Manni
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 476 Treffern Seiten (48): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH