Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 240 Treffern Seiten (24): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Unterwegs mit VOLVO F1220 " Familien-Fuhrpark"
piefke53

Antworten: 67
Hits: 32.336
28.03.2020 21:04 Forum: Dies und das,rund um den Lkw...


Hi Mike!



Das ist doch der vom Albrecht aus Schwäbisch Gmünd, oder?

https://youtu.be/vbUhqdGiqwk?t=2292

Erkennbar an der nicht ganz korrekten "Firmenbeschriftung".
Der echte Fimtruck hatte "R. D. Trucking" auf den Türen großes Grinsen

Thema: Die Enstehungsgeschichte des knallgelben Wohnmobils - Actros Megaspace
piefke53

Antworten: 7.194
Hits: 3.422.369
27.03.2020 22:41 Forum: Mercedes-Benz


Das kleine Fellbündel mit den Schlappohren ist ein tolles Model! klatsch
Thema: Der Kleene und sein Job... Erlebnisse im Fern- und Nahverkehr
piefke53

Antworten: 4.603
Hits: 1.404.696
25.03.2020 23:40 Forum: Dies und das,rund um den Lkw...


Schöner Mist, Daniel.

Aber lass die Ohren nicht hängen, es gibt immer noch Firmen, die gute Fahrer suchen.
(Und dem Vernehmen nach legen einige Versender inzwischen auch wieder Wert darauf, dass der Fahrer der deutschen Sprache mächtig ist!)


Zitat:
Original von AdBlue
Tja...

Jetzt wo die Kabotage ausgesetzt ist und abertausende Litauische LKW mit ukrainischen, weißrussischen, usbekischen, georgischen, Aserbaidschanischen Fahren hier ganz legal fahren dürfen, wird das auch nicht einfach mit einem neuen Job zur jetzigen Zeit.

Können Hegelmann, Girteka und auch all die anderen aus (Süd) - Osteuropa doch jetzt ganz legal tun, was sie eh die ganze Zeit schon tun.


Die Supermarktketten und deren Unternehmer suchen derzeit wohl händeringend. Da kann man sich dann mit Rollis, Leergut und beschissenen Rampen rumärgern.


Besser vorübergehend Rollis schubsen, als mit Stütze zu Hause herumhängen.
Thema: Rund um den OLDTIMER-LKW - Gesetze, Verordnungen, Verbände, Versicherungen
piefke53

Antworten: 259
Hits: 141.785
25.03.2020 07:32 Forum: Oldtimer-LKWs


Die Leichen werden wohl im "Finanzkeller" liegen.

  • Die Nichterhebung von Beiträgen — wie hier bereits geschrieben
  • Das "Verbraten" für Gerichts- und Anwaltskosten mit vermutlich persönlich motiviertem Hintergrund
  • Die — vorsichtig formuliert — nicht ganz regelkonformen Kassenprüfungen und -berichte
Thema: Ohne Worte!!!!
piefke53

Antworten: 5.920
Hits: 774.724
23.03.2020 09:31 Forum: Off Topic


Zitat:
Original von Mautlerin
Ja, als einzelne Person, besonders auf 80 Meter Strecke wird das nichts in einer Nacht. Besonders scheint er ja auch spezielles Werkzeug dafür gehabt zu haben. Bin mir sicher das das nicht auf einmal passiert ist.


Nö. Alles schon mal da gewesen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Monsieur_X

Zitat:
Zugunglück bei Rastatt

Nach diesen ersten Sabotageakten dauerte es fast ein Jahr, bis der Täter wieder aktiv wurde. In der Nacht zum 25. August 1976 entfernte er auf einem wegen Bauarbeiten kurzzeitig gesperrten Streckenabschnitt in der Nähe von Rastatt insgesamt 80 Schienenbefestigungsschrauben.[2] Ein Güterzug, der den Streckenabschnitt in den frühen Morgenstunden passierte, entgleiste daraufhin. Der Sachschaden belief sich allein in diesem Fall auf eine Million DM.[1] Nach diesem Anschlag erhöhte der Täter seine Forderung auf 250.000 DM.[2]

Anschlagserie im Frühjahr 1977

Nach der Zugentgleisung bei Rastatt kam es bis April 1977 zunächst zu keinen weiteren Sabotageakten, doch dann folgte eine ganze Serie von Anschlägen. In vier Fällen entstanden durch abgesenkte Stromleitungen an Elektrolokomotiven und an Betriebseinrichtungen Schäden in Höhe von mehr als 100.000 DM. Zuvor hatte der Täter Drahtseile durchschnitten, an denen die Betongewichte hingen, die der Spannung des Fahrleitungssystems dienten.[2] In einem anderen Fall schraubte er einen Befestigungsarm für die Fahrleitung ab.[2] Bei einem Anschlag löste er insgesamt 84 Schienenbefestigungsschrauben und verbog anschließend, vermutlich mit Hilfe eines Brecheisens, den Schienenstrang. In diesem Fall gab er jedoch rechtzeitig eine telefonische Warnung durch.[2] Bei mehreren anderen Anschlägen hängte er Stahlbügel in das Fahrleitungssystem ein, in denen sich anschließend die Stromabnehmer der E-Loks verfingen und die Stromdrähte auf mehreren hundert Metern Länge herunterrissen. Die Polizei vermutete, dass er hierfür eine stark isolierte und teleskopartig ausziehbare Stange benutzte, um die Bügel in die Fahrleitung einzuklinken.[2]

Italia-Express

Am 17. Oktober 1977 verübte Monsieur X den bis dahin folgenschwersten Anschlag. Bei Riegel am Kaiserstuhl löste er in einer Kurve an 33 Schwellen insgesamt 132 Schrauben vom Innengleis und verbog dieses anschließend. Der Fernzug Italia-Express Kopenhagen–Rom entgleiste kurz nach Mitternacht bei einer Geschwindigkeit von 140 km/h. Zwei der zwölf Waggons kippten um, 19 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.[3] Ein glücklicher Umstand verhinderte dabei eine größere Katastrophe: Der Zug hatte Verspätung. Wäre er pünktlich gewesen, wäre es zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Zug gekommen.[1] In der Nähe des Unglücksortes fand die Polizei ein Bekennerschreiben, in welchem der Täter die Bundesbahndirektion Karlsruhe für das Unglück verantwortlich machte.[3] Die Schadensumme der von ihm verübten Taten, die sich auf mittlerweile drei Millionen DM[4] belief, kommentierte er mit den Worten: „Nun wird’s wesentlich billiger!“.[3]


Als Werkzeug diente damals ein (manueller) Schwellenschlüssel. Im Prinzip ein sehr großer T-Schlüssel.
Thema: Fehrenkötter, Ladbergen, der Landmaschinen-Transport-Spezialist
piefke53

Antworten: 361
Hits: 320.722
22.03.2020 21:37 Forum: Speditionen,Fuhrunternehmen und Firmenfuhrpark´s


Ui .... der ist aber ganz hart an der Nutzlast-Grenze! großes Grinsen gröhl
Thema: Volvo F - Die Sammlung
piefke53

Antworten: 2.714
Hits: 2.289.073
22.03.2020 08:28 Forum: Volvo


Zitat:
Original von guenter willers
Hallo Christian,
warum ehemalige?
die gibts doch noch oder hab ich was verpasst?


Vielleicht.

Es heißt nämlich jetzt einfach Republik Polen.
So wie es in der Ex-DDR jetzt auch einfach Polizei heißt. großes Grinsen
Thema: HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
piefke53

Antworten: 17.840
Hits: 11.252.633
20.03.2020 22:35 Forum: Oldtimer-LKWs


Ich habe das zwar ewig schon nicht mehr gesehen, aber vor etlichen Jahren wurde an besonders heißen Tagen oftmals der Asphalt an stark befahrenen Straßen damit "gepudert".
Thema: Baumann Schwertransporte
piefke53

Antworten: 62
Hits: 106.894
05.03.2020 17:34 Forum: Schwerlastfirmen


Zitat:
Original von Bagger-Tom
Baumann unterwegs in Ober-und Niederbayern daumen


Hier ist doch der Volvo samt lesbarer Beschriftung gut zu sehen ...

Vorige Seite (#6), 2. Beitag, 2. Foto ....

http://www.baumaschinenbilder.de/forum/a...hmentid=1558969
Thema: Büssing
piefke53

Antworten: 4.879
Hits: 4.328.281
24.02.2020 07:37 Forum: Oldtimer-LKWs


Anzug, weißes Hemd, Schlips ... verwirrt

Ist das auf Bild 2 der Juniorchef? großes Grinsen
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 240 Treffern Seiten (24): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH