Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 690 Treffern Seiten (69): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: MAN F 90 die Sammlung
Deutzer

Antworten: 3.098
Hits: 2.185.429
15.03.2017 21:12 Forum: M-A-N


Ich habe ein kleines Problem mit unserem MAN F90 (genaugenommen ein M90 18.232, aber in dem Bereich sind die wohl gleich). Die Leuchtweitenregelung ist in einem Scheinwerfer defekt, vom "Stellmotor" ist etwas abgebrochen.

Ich habe zwei neue Scheinwerfer gekauft (günstig, original Bosch), die haben elektrische Stellmotoren eingebaut.

Im Fahrzeug ist aber eine hydraulische (ja, wirklich!) Leuchtweitenregelung eingebaut, die wurde irgendwann nachgerüstet. Eigentlich hätter er als Bj. 93 die ab Werk haben müssen, keine Ahnung, warum er die nicht hatte.

Scheinwerfer mit hydr. LWR habe ich nirgends gefunden.

Im Kabelbaum scheint aber alles für die elektrische LWR an den Scheinwerfern vorhanden zu sein. Hat jemand von diesem Detail Ahnung, oder einen Schaltplan, oder einen alten Scheinwerfer mit hydraulischer LWR?

Danke
Thema: Magirus-Deutz D-Frontlenker (Baujahr 1963 bis 1987)
Deutzer

Antworten: 2.051
Hits: 2.001.424
03.01.2015 22:18 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Als Betonmischer-Chassis hat auch der 26-Tonner die "kleinen" Achsen mit den runden Blechtöpfen, die waren leichter. 232D22FB und 232D26FB unterscheiden sich fast nicht. Wenn das Iveco-Zeichen original ist, würde ich auf 232D26FB tippen.

-Peter
Thema: Magirus-Deutz D-Frontlenker (Baujahr 1963 bis 1987)
Deutzer

Antworten: 2.051
Hits: 2.001.424
RE: Holsten Zugmaschine 31.12.2014 12:56 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Zitat:
Original von palmstroem
Moin Peter,

ich wüsste noch ein gutes langes Haus für die Zugmaschine

Gruss
palmstroem


Moin Klaus,

ich hab' erst mal genug. Aber wär' schon klasse, wenn es in Norddeutschland eine Holsten-Zugmaschine, oder noch besser einen ganzen Zug, gäbe. Einen frisch überholten 310er Motor hätte ich noch günstig anzugeben.
Also, hol sie Dir, ich kann die die Anschrift geben.

Moin Schorsch,

es gibt nur die Übergangsregeung, §72STVZO wenn ich richtig erinnere, daß vor EZ 1975 kein seitlicher Unterfahrschutz nötig ist. Alles andere ist Verhandlungssache ;-)


Viele Grüße
Peter
Thema: Steyr Baureihe 91
Deutzer

Antworten: 2.026
Hits: 1.017.211
07.12.2014 10:50 Forum: Steyr


Der hier steht in Hamburg in der Billstraße ("Klein Afrika) und wartet auf seinen Export.

-Peter
Thema: Magirus-Deutz D-Frontlenker (Baujahr 1963 bis 1987)
Deutzer

Antworten: 2.051
Hits: 2.001.424
05.12.2014 21:16 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Heute gesehen. Müßte ein 310D16FS sein, zwischen 1973-75 gebaut. Fahrerhaus ist leider ziemlich fertig.

-Peter
Thema: Magirus-Deutz Eckhauber 2. Generation und Iveco N-Hauber ("Baubullen", Baujahr 1971 bis 1992)
Deutzer

Antworten: 1.766
Hits: 1.716.518
19.11.2014 14:32 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Hallo Hajo,

ja, genau den meinte ich. Ein interessantes Fahrzeug. Für den Einsatz als Räumfahrzeug waren auch die zulässigen Achslasten deutlich erhöht, VA 8500kg, HA 13.000kg, Ges. 21.500kg.

-Peter
Thema: Magirus-Deutz Eckhauber 2. Generation und Iveco N-Hauber ("Baubullen", Baujahr 1971 bis 1992)
Deutzer

Antworten: 1.766
Hits: 1.716.518
07.11.2014 13:32 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Das ist vom Grundtyp her wirklich ein 170-23, aber mit anderem Motor (ab Werk), da es serienmäßig keine so starken Zweiachser gab. Es wurde sozusagen ein vorhandener Grundtyp mit Rahmen usw. schon in der Prduktion mit geänderten Komponenten bestückt. Baukastensystem sei Dank. Ich kenne noch einen weiteren dieses Typs, auch mit 340PS. Lief bei einer Straßenmeisterei.

-Peter
Thema: Beleger(s) MAN
Deutzer

Antworten: 4.979
Hits: 2.313.199
31.10.2014 16:07 Forum: M-A-N


Ja, Lima ist mit der Batterie auch direkt verbunden, aber mit größerem Querschnitt, als die Lima Strom liefern kann. Wenn Du den Hauptschalter bei laufendem Motor betätigst, können Lima und/oder Regler kaputtgehen.

Und wer kann schon sagen, ob alle Sicherungen in der vorgesehenen Stärke verbaut sind. Auch sind viele Stromkreise erst hinter dem Schalter abgesichert, ein durchgescheuertes Kabel an der falschen Stelle aknn immer einen Kabelbrand verursachen.

Hauptschalter, wie schon geschrieben, am besten in die Minusleitung der Batterie einbauen.

Mir ist mal im PKW ein Lüftermotor während der Fahrt "abgebrannt", ich konnte gerade noch anhalten und rausspringen, innnerhalb von 2 Sekunden war der Innenraum völlig unter Qualm. Um Glück hatte ich schnell genug die Lüftung auf "0" gestellt, und es war nur der Motor verbrannt.

-Peter
Thema: Beleger(s) MAN
Deutzer

Antworten: 4.979
Hits: 2.313.199
31.10.2014 15:56 Forum: M-A-N


Hallo Carsten,

schöne Sch.... mit dem F8. Bei mir haben Anfang des Jahres nur mal nach Schweißarbeiten zwei Gummifußmatten vom Magirus Feuer gefangen, mann, war das ein Saukram. Der Ruß klebt wie Gummi, und die Matten waren kaum zu löschen. Ein Teufelszeug, diese Kunststoffe.

Zur Tacho-Uhr: die "normale" Schaltung für den Fahrtenschreiber-Anschluß sind zwei Klemmen für Plus (Dauerlus und Zündung), und zwei getrennte Masseanschlüsse für Beleuchtung und Uhr. Die Uhr-Masse geht DIREKT zum Minuspol der Batterie, und ein eventueller Batteriehauptschalter wird in die kurze Leitung vom Minuspol zum Chassis eingefügt. Damit läuft die Uhr auch bei ausgeschaltetem Hauptschalter, und der Hauptschalter liegt nicht auf (+), hat diverse Vorteile (Feuchtigkeit, Kurzschlüsse etc). Bei Deinem F8 war vermutlich einfach das dünne Massekabel vom Fahrtenschreiber zum Batteriepol unterbrochen, damit hatte der Tacho keine Masse. Fällt ja nicht auf. Ich hatte meinen Tacho auch zur Überprüfung, Uhr geht, Masse fehlte. Man prüft ja normalerweise immer nur mit der Prüflampe, ob Strom anliegt. Aber bis du wieder den tacho anklemmt, dauert es wohl noch etwas.

Wenn das Haus rostmäßig gut war, würde ich auch alles rausreißen und strahlen oder chemisch entlacken lassen, und nur eine Hütte (Rost egal) mit guter Innenausstattung suchen. Wenn Dein Löscher ein Pulverlöscher war, mußt Du dich beeilen, die Rückstände führen zu Rost, so schnell kann man gar nicht gucken.

Grüße
Peter
Thema: Magirus-Deutz Eckhauber 1. Generation (Baujahr 1953 bis 1971)
Deutzer

Antworten: 1.510
Hits: 1.342.697
15.10.2014 10:31 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Zitat:
Original von Dirty-Harry
Hi zusammen,
ich möchte mich mit einem wohl kleinen Problem an die Eckhauber-Fachleutz wenden. Im Postfred

gelbe (und graue) Postautos

hat Jörg Vorbildfotos des dreiachsigen Mastwagens des Fernmeldedienstes eingestellt, den ich als Modell in 1:87 nachgebaut habe.

Post Modelle

Kann jemand anhand der dortigen Fotos den genauen Typ bestimmen?? ahnung


Das ist ein 178D15A (bzw. Jupiter 6x6 vor Bj 1964), wie ihn auch die Bundeswehr hatte, hier allerdings mit festem Fahrerhaus. Erkennbar an der Einzelbereifung mit den speziellen hinteren Radnaben. Ob die Post aber den Vielstoffmotor mit 178 PS oder den zivilen Motor mit 195/200PS hatte, keine Ahnung.

Nachtrag:
Das Fahrzeug auf dem Farbbild zwischen den gelben Postautos hat schon die Griffmulde, die ab ca 1967 kam, auf dem s/w-Bildern ist die nicht zu sehen. Entweder gab es mehrere Fahrzeuge, oder die Tür wurde mal erneuert.


-Peter
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 690 Treffern Seiten (69): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH