Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 222 Treffern Seiten (23): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Magirus-Deutz

Antworten: 2.252
Hits: 2.395.531
RE: Fernverkehr 1951/1952 30.11.2018 21:47 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo winke ,

der Jacobi Zug ist meiner Meinung nach ein Vorkriegs Magirus L265.
Der Kaelble ist ähnlich, hat aber vom Gefühl her einen breiteren Kühler.
Bin gespannt auf weitere Beiträge.

Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Magirus-Deutz

Antworten: 2.252
Hits: 2.395.531
10.04.2018 17:51 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo winke ,

vermutlich ein Cat 950, der mit seinen 130PS hilft. Es könnte sich auch um einen 966 handeln, meiner Meinung nach stimmen die Proportionen nicht.
Leider eine unglückliche Perspektive...aber eine geniale Aufnahme.

Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Magirus-Deutz

Antworten: 2.252
Hits: 2.395.531
05.09.2017 23:57 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo winke ,

das ist eine Allis Calmers - vermutlich eine HD11 - bin mir aber nicht sicher...

Ja- scheinbar dürfen auch Fahrzeuge ohne Allrad beim Deichbau mithelfen,
wie der 8 Zylinder Eckhauber ( 200D22K oder 210D22K ) zeigt.
Ist also auch ein HS22TK denkbar...

Das Logo auf dem Eckhauber und der Raupe ist dann tatsächlich das der Fa. Georg Grube.

Wirklich fantastische Bilder!

Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Magirus-Deutz

Antworten: 2.252
Hits: 2.395.531
05.09.2017 22:01 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo winke ,

wirklich eine tolle Aufnahme.
Im norddeutschen Raum wurden die Kipperaufbauten sehr häufig bei Hönkhaus geordert.
Von der Farbgebung her könnten die beiden MAN von der Bremerhavener Firma Georg Grube kommen - ich dachte immer, dass dort in erster Linie Ulmer Produkte liefen.

Mit dem Henschel HS22TK in zweiter Reihe habe ich allerdings ein paar Probleme...
Für mich sieht es eher nach einem luftgekühlten Eckhauber aus Ulm aus.
Wenn man das Bild vergrößert, sieht man den Kotflügel mit dem aufgesetzten Blinker.
Die Seitenpartie mit dem Positionslicht ist auch charakteristisch...
Das würde auch den 1m Kasten erklären - und beim Deichbau mit einem TK auflaufen...

Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: Magirus-Deutz Eckhauber 1. Generation (Baujahr 1953 bis 1971)
Magirus-Deutz

Antworten: 1.511
Hits: 1.344.158
29.07.2017 10:53 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Hallo winke ,

es dürfte sich um einen Pluto 200 AK handeln.

Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: Magirus-Deutz D-Frontlenker (Baujahr 1963 bis 1987)
Magirus-Deutz

Antworten: 2.051
Hits: 2.003.079
23.04.2017 19:26 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Hallo winke ,

es handelt sich, wie es schon vor mir erwähnt wurde, um keinen Allrad.
Dies erkennt man an der Vorderachse ( Nabe ) sowie an dem fehlenden Zwischenblech Kotflügel / Einstieg.

Meiner Meinung nach handelt es sich um einen 6x4, da die seitliche Fotografie einen guten Eindruck der Proportionen erlaubt.
Die erste Hinterachse ist fast mittig unter der Pritsche angeordnet - bei einem Zweiachser würde dies eine doch "sehr ungünstige Lastverteilung ergeben".
Auf Grund der niedrigen Bordwände ist eine längere Pritsche bis nahe an das Führerhaus denkbar.
Ob es nun ein Achtzylinder ( 232 / 256 ) oder Zehnzylinder ( 310 ) ist - tjaaaa....

Also - der Umbau dürfte mit Hilfe der Roco Basis recht einfach zu realisieren sein.

Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: Magirus-Deutz Rundhauber (Baujahr 1951 bis 1971)
Magirus-Deutz

Antworten: 637
Hits: 498.589
22.12.2016 21:32 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Zitat:
Original von Martin R.

Der wird (von fern geschätzt) so 85 PS gehabt haben. Hat damals offensichtlich gereicht zwinker



Hallo winke ,

....und ein sehr früher Vertreter seiner Art ( S3500, Baujahr 1953 / 1954 ).


Luftgekühlte Grüße
Thomas
Thema: MAGIRUS Saturn 3-Achser 1.Version ???
Magirus-Deutz

Antworten: 7
Hits: 6.903
RE: MAGIRUS Saturn 3-Achser 1.Version ??? 22.07.2014 21:30 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Hallo winke

oha...in der Tat...viele Fragen....

Vorab eine Sache der letzten Antwort, die auch hier wieder zutrifft:
"Das Wiking Modell hat es so in der Realität nie gegeben".
Auch wenn Friedrich Peltzer dem Modell hier nicht selbst den letzten Schliff verpassen konnte, ist es wieder ein sehr stimmiges Modell dem man den realen Bezug sofort zusprechen mag....aaaber....

Das Modell soll einen Dreiachser mit Sechszylinder Motor und Allradantrieb darstellen.
Genau wie bei dem Kipper stimmt schon mal der Radstand nicht ( tut der Optik keinen Abbruch ).
Für Betonmischer kamen in der Regel ( Allrad ist die absolute Ausnahme ) nur die Konfiguration 6x4 vor.
Bei den Eckhaubern konnte der Kunde bis Ende der 60er Jahre zwischen 6- und 8 Zylinder wählen.Brachte der Sechzylinder zunächst 150 PS ( ich klammer die 145 PS Version bei Betonmischern mal aus ) als Saturn150 L 6x4 so steigerte sich ab 1967 die Leistung auf 156 PS ( 156 D 22 B 6x4 ).
Ab ca. 1965 wurden die Fahrzeuge für Betonmischer mit einem "B" bezeichnet. Bis dahin waren alle 6x4 Fahrgestelle ( auch für Kipper ) mit "L" bezeichnet.
Alle Dreiachs - Fahrzeuge mit Sechszylinder und "Strassenantrieb" ( 6x4 ) hatten immer die lange Haube des 8 Zylinders und den langen Radstand ( 3750/1300mm )! Unterscheiden konnte man die 6- und Achtzylinder an den Felgen....

Mit Einführung der neuen Typbezeichnung ( Wegfall der Planetennamen ) 1964 wurde der Schriftzug DEUTZ auf der Kühlermaske platziert. An der Motorhaube stand dann nur MAGIRUS mit der Typbezeichnung ( z.B. 150 D 22 ).
Vor 1964 war ganz klein auf der rechten Seite der Kühlermaske der Name der Baureihe ( Mercur - Saturn - Jupiter - Pluto - Uranus ) angegeben. Bei diesen Baujahren stand auf der Haube nur MAGIRUS DEUTZ. Überwiegend stand zusätzlich auf der Stossstange in weiß lackierten Buchstaben "Magirus Deutz"
Ab 1969 wurde dann der Schriftzug auf der Kühlermaske auf MAGIRUS DEUTZ erweitert.

Es gab in der Tat eine kleine Anzahl von Betonmischern auf dem Sechszylinder - Allradfahrgestell. Sehr selten! ich habe irgendwo Bilder, die aus rechtlichen Gründen leider nicht gezeigt werden können.
Allerdings hatten die Autos halt das 6x6 Fahrgestell...also 3350mm!

Und so schließt sich der Kreis....absolutes Phantasiemodell in jeder Beziehung....aber gut gemacht!

P.S. ab 1958 gönnte man den Chauffeuren der luftgekühlten Eckhaubern das ausstellbare Fenster in den Türen....also VOR Beginn der dreiachsigen Sechszylinder....


Luftgekühlte Grüße bei idealen Temperaturen für die Werbeabteilung bei KHD

Thomas
Thema: Alte Lkw-Bilder - "Aus dem Schuhkarton"
Magirus-Deutz

Antworten: 2.252
Hits: 2.395.531
31.12.2013 17:20 Forum: Oldtimer-LKWs


Hallo winke ,

das würde passen - das Werk von Hönkhaus ist in Gelsenkirchen....wenn auch stark verkleinert und mit anderem Betätigungsfeld.

Luftgekühlte Grüsse
Thomas
Thema: MAGIRUS Saturn 3-Achser 1.Version ???
Magirus-Deutz

Antworten: 7
Hits: 6.903
RE: MAGIRUS Saturn 3-Achser 1.Version ??? 30.12.2013 12:08 Forum: IVECO: FIAT, OM, UNIC und Magirus-Deutz


Hallo winke ,

der erste Dreiachser neben dem Uranus 12000 ( Baujahr ab 1955, als 8 Zylinder mit 170 PS und als 12 Zylinder mit 250 PS ) war der 1959 vorgestellte Saturn 145 AK 6x6.
Der 8-Zylinder des Uranus wurde bis 1959 gebaut und wurde vom Jupiter 6x6 Z abglöst. Der Jupiter 6x6 Z ist dann der direkte Vorläufer der Typen 195 / 200 / 210 und 230 D 22 AK.


Zurück zum 6 Zylinder:

Der 1959 vorgestellte Saturn 145 AK 6x6 war mit dem 6 Zylinder Motor F6L714 ausgerüstet. Bei 9500ccm Hubraum leistete er bei 2300 1/min 145 PS.
Der Radstand lag bei 3350mm ( +1300mm an der Doppelachse ).
Beim Dreiseitenkipper hatte der Kasten eine Länge von 4000mm.
Die 6-Zylinder Dreiachser waren bis zum Ende der alten Eckhauber Bauform 1971 im Programm - zum Schluß als 170 D 21 AK mit der neuen Stoßstange ( integrierte Scheinwerfer wie bei den Frontlenkern ).
Sehr beliebt waren die 6 Zylinder Dreiachser in den Niederlanden, so das sogar der neue Eckhauber als 170 D 21 AK angeboten wurde.
Als Zwischentypen gab es bei den Allradkippern noch den 150 D21 AK und den 156 D21 AK.
Die kurze Haube des 6 Zylinders wurde nur bei den Allradfahrzeugen ( ich schreibe hier NUR von den Dreiachsern! ) eingesetzt. Die bei den Betonmischern eingesetzten 6 Zylinder Typen OHNE Allrad hatten die Haube des 8 Zylinders - genau so war es bei den Kippern ohne Allrad.
Bei den 6 Zylindern ohne Allrad gab es auch nur den "normalen" Radstand von 3750mm ( + 1300mm ), was den Betonmischeraufbauten geschuldet war.

Zum Modell:
Das Wiking Modell hat es so nie in der Realität gegeben.
Ab 1959 / 1960 verschwanden die großen Kühlermasken, was bei den Prospektgestaltern für jede Menge Retuschearbeit sorgte....
Der Dreiachser ist mir nur als Vorserie mit der großen Kühlermaske bekannt - allerdings mit der mittig geteilten Motorhaube und den daran befestigten Seitenblechen. Die Gummiverschlüsse befanden sich bei der Urvariante knapp überhalb der Kotflügel - so wie es auch beim Saturn AK ( Zweiachser ) in der ersten Serie der Fall war.
In der Serie wurde der Saturn 145 AK 6x6 dann mit dem verkleinerten Grill ausgeliefert.
Natürlich stimmt bei dem Modell auch der Radstand nicht - von den Proportionen ist es eher der Radstand 3750mm ( statt 3350mm ). Beim Kastenaufbau dann das selbe: es ist eher eine Kiste mit 4200 Länge als mit 4000mm Länge.
Als Wiking den Dreiachshauber ( erst mit der niedrigen Pritsche ) auf den Markt brachte, gab es bereits den Zweiachser im Modellprogramm. Aus Kostengründen ( Formenbau ) hat man das Fahrerhaus des Zweichsers dann auch für den Dreiachser benutzt.
Ich vermute, dass aus Gründen der Optik ( darin war Friedrich Peltzer spitze ) der längere Radstand mit dem längeren Kasten gewählt wurde, wie es zu der Zeit bei den 8- Zylindern der Fall war.

Fazit: Ein sehr stimmiges Modell.....allerdings ohne Vorbild.......


Luftgekühlte Grüße
Thomas
Zeige Beiträge 1 bis 10 von 222 Treffern Seiten (23): [1] 2 3 4 5 nächste » ... letzte »

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH