Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Dies und das,rund um den Lkw... » Laufzeiten - LKW im Fernverkehr » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Laufzeiten - LKW im Fernverkehr
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Müllschorsch



images/avatars/avatar-9494.jpg

Dabei seit: 18.04.2009
Name: Georg
Herkunft: Frankenwald
Alter: 20

Laufzeiten - LKW im Fernverkehr Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Mitglieder,
mich würde mal Interessieren, wie lange bei Euch oder in bekannten Speditionen, Transportunternehmen etc. die Fernverkehrs-LKW genutzt werden. Nach wie viel km oder nach wie viel Jahren werden die LKW Alt gegen Neu getauscht und nach welchen Kriterien.
Bsp. Auslaufen der Triebstranggarantie nach 5 Jahren, max. 800.000 km etc.

__________________
Wer gut schmiert, der gut fährt.
21.10.2018 20:10 Müllschorsch ist offline E-Mail an Müllschorsch senden Beiträge von Müllschorsch suchen Nehmen Sie Müllschorsch in Ihre Freundesliste auf
Müllschorsch



images/avatars/avatar-9494.jpg

Dabei seit: 18.04.2009
Name: Georg
Herkunft: Frankenwald
Alter: 20

Themenstarter Thema begonnen von Müllschorsch
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach oben !

__________________
Wer gut schmiert, der gut fährt.
26.10.2018 19:53 Müllschorsch ist offline E-Mail an Müllschorsch senden Beiträge von Müllschorsch suchen Nehmen Sie Müllschorsch in Ihre Freundesliste auf
T.I.R.Camionero



Dabei seit: 05.03.2010
Name: Poldi
Herkunft: Europa
Alter: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kommt drauf an ob Großflotten oder Kleinunternehmen.

Bei Flotten sind es meist 36 bzw 48 Monate mit ca. 120.000 bis 180.000km p.a.
Es kann auch schon mal vorkommen, dass nach 24 Monaten getauscht wird. Neben der Herstellergarantie wird sehr oft auch ein W+R Vertrag über die Laufzeit abgeschlossen. Sehr oft gibt es auch einen Kilometerpool!
Fahrgestelle werden meist deutlich länger genutzt auch bei Großflotten. Ausnahme sind BDF Wechselrahmen, diese werden im Ryhtmus der Szm getauscht, dafür aber oft mit sehr hoher Laufleistung. ( Tag/Nacht )

Bei den kleinen sind es meist 48 Monate und mehr. Da hängt es von den Ansichten des Unternehmers ab. Manche tauschen bei 600.000km und andere machen bei 550.000km Turbo , Kupplung mit Drucklager und machen dann noch bis 800.000km und darüber hinaus...

__________________
Gruß

Thomas
26.10.2018 20:19 T.I.R.Camionero ist offline E-Mail an T.I.R.Camionero senden Beiträge von T.I.R.Camionero suchen Nehmen Sie T.I.R.Camionero in Ihre Freundesliste auf
Wildflower



Dabei seit: 03.12.2017
Name: Patrick
Herkunft: Wardenburg
Alter: 43

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es kommt immer auf die Philosophie an.
Wenn Du Least dann meist auf 2-3 Jahre und weg. Meist dann Kassengestell oder Standard.
Laufleistungen frei vereinbar, normaler Fernverkehr sind ca. 120000 km / Jahr.

Man kann auch kaufen und fährt bis zu den eigenem Empfinden. Meist sind das so zwischen 700 und 850000 km.

Ich selbst repariere teils selbst und mit einem guten Fahrer schafft man mehr.
Mein DAF Euro 5 ist mit 1,1 Mio weg
Mein Actros MP2 hatte 1,2 Mio weg

Scania V8 aktuell 880000 km und darf noch
Volvo hat nun 200000, muss noch lang

__________________
Ich bleibe so wie ich bin, vor allem schon weil es andere stört
26.10.2018 22:11 Wildflower ist offline E-Mail an Wildflower senden Homepage von Wildflower Beiträge von Wildflower suchen Nehmen Sie Wildflower in Ihre Freundesliste auf
T.I.R.Camionero



Dabei seit: 05.03.2010
Name: Poldi
Herkunft: Europa
Alter: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wobei der Philosophie beim Bussinesleasing etc. Grenzen gesetzt sind! Die Parameter sind relativ eng gesetzt mit Laufleistunh/ Restwert etc. Der Lkw muss später noch vermarktbar bleiben.

Die Kunst liegt darin, dem Kunden eine optimale Rate zu bieten und dabei aber einen Marktkonformen Restwert zu machen. Das ist unheimlich schwierig und ist für jeden Hersteller eine Challenge, die nicht ganz einfach ist.

Kunde welche ausfinanzieren haben wie Wildflower richtig schreibt eigene Philosophien.
Wobei die Laufleistungen über eine Mio bei pfleglicher Behandlung und vorbeugender Instandsetzungen, kein Problem.

__________________
Gruß

Thomas
26.10.2018 22:48 T.I.R.Camionero ist offline E-Mail an T.I.R.Camionero senden Beiträge von T.I.R.Camionero suchen Nehmen Sie T.I.R.Camionero in Ihre Freundesliste auf
Müllschorsch



images/avatars/avatar-9494.jpg

Dabei seit: 18.04.2009
Name: Georg
Herkunft: Frankenwald
Alter: 20

Themenstarter Thema begonnen von Müllschorsch
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Unsere bisherigen Erfahrungen (Speziell mit M.A.N. im FV)
Fahrzeug neu kaufen, leasen oder finanzieren,
Triebstranggarantie (max. 5 Jahre oder 800.000 km) abschließen, die 5 Jahre fahren und dann konsequent verkaufen. (Speziell die EURO 6 M.A.N.)
Jeder Versuch die Auto´s länger als 5 Jahre bzw. ca. 600.000 km (Nach Auslaufen der Triebstranggarantie) zu fahren ging in die Hose. Entweder Getriebe oder große Motorenreparaturen, die dann teilweise teurer waren als der Restwert ("wirtschaftlicher Totalschaden) Wie es bei den anderen Marken aussieht haben wir noch keine Erfahrung.

__________________
Wer gut schmiert, der gut fährt.
27.10.2018 19:17 Müllschorsch ist offline E-Mail an Müllschorsch senden Beiträge von Müllschorsch suchen Nehmen Sie Müllschorsch in Ihre Freundesliste auf
Voscanol



images/avatars/avatar-199.jpg

Dabei seit: 18.09.2005
Name: Markus
Herkunft: Oberpfalz
Alter: 51

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

immer abhängig vom Hersteller und des Motorausführung

die Scania 440 und 480 Euro 5 ohne Adblue waren nicht standfest

die MAN 440 mit dem 10 liter Motor waren auch nicht der Renner

die erste Version des Actros Motor 471 mit 12,8 Liter Hubraum ab 2011 hatt auch massive Probleme mit der Laufleistung, erst ab 10/2015 wurde diverses geändert.

wer diese Typen im Fuhrpark hatt, wechselt freiwillig nach spätestens 4 Jahren

Actros V8, Scania V8 und die Cursor 13 Motoren von Iveco kannst fast ewig fahren

gruss

__________________
Markus Enhuber
Logistik International

<<<<<<<<<<<< Global Trading >>>>>>>>>>>>>>>
27.10.2018 19:33 Voscanol ist offline E-Mail an Voscanol senden Beiträge von Voscanol suchen Nehmen Sie Voscanol in Ihre Freundesliste auf
Aka



Dabei seit: 30.01.2013
Name: .
Herkunft: .

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...kommt halt auch auf die Fahrer an, wobei für die meisten heutzutage eine materialschonende Fahrweise bestimmt ein Fremdwort ist... daher läuft der Trend in Richtung idiotensicher (Automatikgetriebe) und Wegschmeißen sobald Garantien, Leasingverträge auslaufen.

Die Gewinner sind einerseits die Leasingbanken, die so an den Margen der Spediteure mitfressen und andererseits die Wirtschaft bzw. wir alle, da die Spediteure mit Leasingverträgen als Sklaven der Kreditgeber zu jedem Preis fahren, weils sie fahren müssen um die Leasingraten zu bedienen... notfalls halt auch mal unter Preis um die Verluste gering zu halten, statt solche Dumping-Aufträge abzulehnen.

So stampft man mit Leasing die Frachtpreise in Grund und Boden... auch weil dadurch ermöglicht wird, dass fast jeder Hinz- und Kunz an einen LKW kommt und sich plötzlich Spediteur nennen kann.
Mit einer Einstiegsbarriere von sagen wir 100.000,- EUR für ne SZM und nochmal 20 bis 30.000,- EUR für nen Planenauflieger würde es der Branche erheblich besser gehen.

...aber zurück zum Thema... in der ersten Spedition, wo ich angefangen hab hatten die beiden Autos (MAN TGA 18.480 und DAF XF 95.430) um die 750.000 und 800.000km drauf als sie durch 2 neue Volvo FH 13 480 ersetzt wurden.
In dem Laden blieben die LKWs ggf. wenn die Preise zu niedrig waren auch mal zu Hause auf dem Hof stehen, wir Fahrer haben derweil Wartungs- / Reparaturarbeiten gemacht und die Ladungen wurden gewinnbringend auf "Timocom" verkloppt... ich kann mich noch gut an den Spruch des Chefs erinnern, wie er so raus zu uns in die Werkstatt kam - "Leute heut haben wir wieder mal Geld verdient ohne dass ihr oder besser weil ihr nicht rausgefahren seid und auch nur einen Tropfen Diesel verplempert habt... das haben die Idioten für uns gemacht, die unter Preis fahren."

Später in der anderen Spedition wurden die LKWs so ab 100.000km bei mobile inseriert und mit ca. 400.000km verkauft... das war irgendwie ne Kombination aus LKW-Handel und Spedition... so hatte zumindest ich den Eindruck.

Hier noch was zur Fahrweise...
http://up.picr.de/13076252tc.jpg
http://up.picr.de/14078864hk.jpg
http://up.picr.de/33739926co.jpg

...und nein, da war Photoshop nicht am Werk... das sind Originalbilder von meinem damaligen MB Actros 1844 EZ. Nov. 2010 , den ich mit ca. 600km von der Überführungsfahrt bis etwa knapp 400.000km / Anfang 2013 gefahren hab.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Aka: 27.10.2018 22:18.

27.10.2018 22:06 Aka ist offline E-Mail an Aka senden Beiträge von Aka suchen Nehmen Sie Aka in Ihre Freundesliste auf
rainerausrhedeems   Zeige rainerausrhedeems auf Karte



images/avatars/avatar-6955.jpg

Dabei seit: 25.01.2012
Name: Rainer
Herkunft: Deutschland
Alter: 69

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin
Zu den Zahlungen,in den 70ern ging mein Chef erst los,einen zu kaufen,wenn seine berühmte Aktentasche voll genug war,er hat tatsächlich Geld was über war,in die Tasche gesteckt+auf die Frage,wann bekomme ich einen Neuen:
Die Tasche ist noch nicht voll!Damals sind wir auch stehen geblieben,wenn nix zu verdienen war,sein Motto:ohne Moos nix los,also wurde abgeschmiert+ähnliches!
Auch im Winter gabs immer Geld,auch wenn die Karren standen!Sowas gibts wohl heute nicht mehr??
Gruß,Rainer

__________________
Mein liebster LKW:
Krupp Cummins V8,Haubenallradkipper
gefahren bei meinem ersten+besten aller Chefs,
Norbert Lakenberg,früher Castrop-Rauxel.,heute im Krupphimmel!!
Danke Dir,Norbert,das Du mich Deinen Krupp hast fahren lassen!!
28.10.2018 17:32 rainerausrhedeems ist offline E-Mail an rainerausrhedeems senden Beiträge von rainerausrhedeems suchen Nehmen Sie rainerausrhedeems in Ihre Freundesliste auf
Stephan Füchte



Dabei seit: 17.05.2015
Name: Stephan
Herkunft: castrop-Rauxel
Alter: 54

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rainer,
Lakenberg gibt es Heute noch in Castrop, 4-5 Kipperzüge,
alle MAN; TGS- bzw, ein TGX xl ist dabei , Grün-Graue Lackierung,
Grüße Stephan, zwinker zwinker zwinker
22.03.2020 14:54 Stephan Füchte ist offline E-Mail an Stephan Füchte senden Beiträge von Stephan Füchte suchen Nehmen Sie Stephan Füchte in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Dies und das,rund um den Lkw... » Laufzeiten - LKW im Fernverkehr

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH