Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (1.632): « erste ... « vorherige 1.628 1.629 1.630 1.631 [1.632] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mack F 700



images/avatars/avatar-6076.jpg

Dabei seit: 27.03.2010
Name: Viktor
Herkunft: EUROPA

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

winke

Mack F 700 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
nl1.jpg



__________________
***Ex Orientler

"Freue mich über jeder Ansichtskarte"
22.05.2018 10:57 Mack F 700 ist offline E-Mail an Mack F 700 senden Beiträge von Mack F 700 suchen Nehmen Sie Mack F 700 in Ihre Freundesliste auf
Rudi



images/avatars/avatar-5149.jpg

Dabei seit: 01.07.2010
Name: Rudi
Herkunft: Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

bei der Ausfahrt des Wörnitz-Treffens in Blaufelden im September 2013 habe ich diese F161S Sattelzugmaschine fotografiert.

Gruß
Rudi

Rudi hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Henschel F161S Zms Stolze.jpg

23.05.2018 23:52 Rudi ist offline E-Mail an Rudi senden Beiträge von Rudi suchen Nehmen Sie Rudi in Ihre Freundesliste auf
kirsche



images/avatars/avatar-8230.jpg

Dabei seit: 15.11.2006
Name: Gerhard
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine weitere Fahrgestellnummer von einem F 221 S aus Österreich für Luispold und sein Archiv.
Viel Spaß beim archivieren !

Fgnr. 149 485

Baujahr: 1969


Gruß Gerhard winke

kirsche hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
1.jpg
K1024_F 221 S.jpg



__________________
CHOOSE WELL - CHOOSE HENSCHEL !

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von kirsche: 24.05.2018 13:53.

24.05.2018 13:27 kirsche ist offline E-Mail an kirsche senden Beiträge von kirsche suchen Nehmen Sie kirsche in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: 94169 Solla
Alter: 70

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

winke winke
daumen
klatsch
freu

__________________
winke
Gruß aus Solla
Luispold
24.05.2018 17:01 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Clemens,

auf deinen Beitrag vom 28.04. wollte ich dir immer noch geantwortet haben – aber wie du weißt, hat sich seitdem einiges hier überschnitten, was vor allem im Geilenkirchen-Thread zu lesen ist.

Wegen der langen Unterbrechung stelle ich deinen umfassenden und grundlegenden Beitrag nochmal als Zitat ein:

Zitat:
Original von Clemens

Hallo Sascha,

ich kenne Dich zwar nicht, aber irgendwie sprichst Du mir bezügl. der
"Transparenz" aus der Seele geschockt
Ich war schon lange nicht mehr in den Foren unterwegs, so ist das mit dem Hobby wenn man beruflich voll unter Strom steht. unglücklich

Aber trotzdem, schön soll es doch sein unter Gleichgesinnten.
Ich finde es einfach klasse, wenn man so viele Seiten zurückblättert, wie Bert, Michael, Thomas, Nol, Peter, Jürgen, Tilman, Marco, Luispold, Henning, Heinz, Hartmut, Rudi und alle anderen die soviel Fachwissen sowie Diskussionsmöglichkeiten bereiten, einfach nur super !!!

Ich bin 2011 der NVG Organisation beigetreten, nur so aus "Spass an der Freud", komischerweise mag man auf diversen Treffen ja ncht mal mehr die NVG Mütze oder NVG Weste anziehen weil man doch irgendwie blöd angequatscht wird, so nach dem Motto: Hier guck mal, das is einer der
vielleicht über dieses widerwärtige gehacke in der "Führungsebene"
bescheid weis Augen rollen unglücklich ahnung
Was für ein Theater bei einer Mitgliederversammlung, eine total engagierte
Persönlichkeit wie Detlev Stolze verläßt aus persönlichen Gründen den Vorstand, da hätte man im Vorfeld gegensteuern müssen warum das
so ist, oder wegen fristgerechten Einladungen und den damit evtl. verbundenen Neuwahlen sowie Mitgliederausschlussverfahren mit inszenierter Stimmungsmache, nur weil es auch Leute in diesem freien Land gibt die einfach nicht so blöd sind und eine andere Meinungsauffassung haben, kann man sich doch auch transparent mit auseinandersetzen, öder hätte man können.
Ich mag mich ja täuschen, aber mir kommt das alles ein wenig befremdlich vor, dass aufeinmal die nächste Mitgliederversammlung in München stattgefunden hat, schimpf , wo natürlich auch wieder gewählt wurde klatsch

Da im Süden hat die Organisation ja auch wahnsinnig "viele" Mitglieder, aber wenn man für die Leute die Zeit haben ne schöne Busfahrt mit etwas Programm organisiert, sind bei einem vollen Bus alle Vorausetzungen wie bei einer sogenannten "Kaffeefahrt" gegeben.

Super Transparenz, Protokoll lesen kann man wenn man es sich irgendwie organisiert hat, ja und ganz wichtige Sachen stehen ja im "Trucker", den gibts erfreulicherweise als Mitglied kostenlos, noch.

Lass es sein wie es will, alles is gut, mir is es mittlerweile egal,
da hab ich keinen Bock mehr drauf, da is mir meine wertvolle Freizeit zu schade, was hat das alles mit dem Hobby zu tun ahnung

Ich zahle seit 2011 meinen Beitrag, und vielleicht auch noch weiterhin,
denn der gute Grundgedanke der Organisation steht außer Frage aber ich weis bis heute noch nicht einmal, bzw. es gibt keine genauen Informationen, wieviele Mitglieder in der Interessengemeinschaft tatsächlich vertreten sind,
und das find ich traurig aber vielleicht liegt es ja auch an mir, nicht gelesen,
nicht aufgepaßt, zu spät gekommen.....

@henning: Moin, was soll das denn heißen
"Wir sind dabei zu den Wurzeln wieder zurückzukehren" ?
Wird etwas "Neues" entstehen ? cool
Du bist doch NVG Mitglied !!! lach



Ja 2011… als uns Mitgliedern auf der JHV 2011 eine neue transparente NVG angekündigt wurde, machte sich eine gewisse Euphorie breit. Heute nach 7 Jahren Rückblick bleibt nur noch Enttäuschung.

Viele Mitglieder haben mittlerweile begriffen, dass sie sich damals von einer kleinen Schar haben fehlleiten lassen. Teilweise sind sie den Profilneurosen gewisser Herren auf den Leim gegangen oder haben einfach nicht gemerkt, daß es bei einigen nur um ihre geschäftlichen Aktivitäten innerhalb der NVG ging.

Ok, hinterher ist man schlauer. Ich selber mußte die bittere Pille der Erkenntnis auch schlucken und habe mich dafür bei dem Vorstand vor 2011 entschuldigt. Daß mir ein Vorstandsmitglied aus Oberhausen die wahren Beweggründe für sein Verhalten auf einer Fahrt in die Schweiz erzähte, sei nur am Rande erwähnt.


Für meine gradlinigen Nachfragen nach elementar wichtigen Informationen für uns, die Mitglieder, wurde ich ja nun denunziert, diffamiert und sogar „entsorgt“.

Mag sein, daß ich für den Vorstand ein unbequemes NVG-Mitglied bin. Ich kämpfe aber für unsere Rechte als Mitglieder. Werden wir doch jeden Tag aufs Neue an der Nase herumgeführt, so müssen wir das nicht auch noch in unserem Hobby zulassen.

Daß man sich auf Oldtimer-LKW-Veranstaltungen nur noch ungern mit NVG-Mütze, Hemd oder Weste blicken lässt liegt auf der Hand. Die Identifizierung mit diesem Verein ist einfach nicht mehr gegeben. Wie soll man auch auf einen Verein stolz sein, der seinen Mitgliedern elementar wichtige Informationen vorenthält und offen kommuniziert, daß grundlegende Informationen (Rechenschaftsberichte, Mitgliederversammlungsprotokolle, etc.) die Mitglieder nichts angehen.

Du schriebst:
„Was für ein Theater bei einer Mitgliederversammlung, eine total engagierte Persönlichkeit wie Detlev Stolze verlässt aus persönlichen Gründen den Vorstand, da hätte man im Vorfeld gegensteuern müssen warum das so ist, …“
Das sehe ich genau so, und ich kritisiere, daß dreist behauptet wurde, Detlev Stolze sei aus persönlichen Gründen zurückgetreten! Was meinst Du wohl, wenn der Inhalt einer gewissen email , die am 07.11.2017, 23:25h von Peter Steckel an Detlev Stolze gesendet wurde, mal veröffentlicht wird... spätestens dann werden die letzten Mitläufer des NVG-Vorstandes das Handtuch werfen!

Im Übrigen ist ja klar, wenn auch nur die Hälfte der Ungereimtheiten, die wir alle wissen und kommunizieren stimmt, ist das ein totales Desaster für den NVG-Vorstand.

Ein Forumsmitglied hatte mal die Frage an den Vorstand gestellt, warum der Vorstand der NVG nichts gegen die Anschuldigungen unternimmt? Diese Frage stelle ich mir auch immer wieder. Bis heute hat man in dieser Richtung gegen mich nichts unternommen, man ahnt wohl, was man damit lostreten würde. Stattdessen bekämpft man meine Mitgliedschaft in unserer NVG, natürlich erfolglos. Offenbar hofft man, mit dem Ende meiner Mitgliedschaft alle Probleme dieser Welt gelöst zu haben, und man könne, ungestört von Kritikern, so weiterwurschteln wie bisher.

Zum Beispiel, auch weiterhin die aktuelle Anzahl der Mitglieder zu verschweigen… ich gehe von 200 aus (2011 waren es noch 1000). Durch aktuelle seriöse Angaben würde ich mich überraschen lassen.


„Zu den Wurzeln zurückkehren“… so einfach wird das nicht sein. So sehr ich auch an der früheren NVG hänge – ich muß davon ausgehen, daß ihr Name auf lange Zeit verbrannt sein wird. Was für ein unermeßlicher Schaden, den ein paar Vorstandsmitglieder dieser Gemeinschaft angetan haben!!!


Gruß,
Henning

__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

Gestern, 00:18 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
Flossenthomas



images/avatars/avatar-8584.jpg

Dabei seit: 05.07.2015
Name: Thomas
Herkunft: schwäbische Alb

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hai,

ein zum Kranwagen umgebauter Henschel in einem Kalkwerk der Heidelberg Zement in Blaustein bei Ulm, Aufnahmedatum Mitte der achziger Jahre.

Flossenthomas hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
img261 b.jpg



__________________
lieben Gruß, Thomas

sollte jemand die ehemalige? Spedition Rehm aus Kirchheim Teck kennen, gebt doch bitte Bescheid. cool

das copyright der Bilder liegt bei mir, Thomas Abgelehnt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Flossenthomas: Gestern, 20:50.

Gestern, 20:48 Flossenthomas ist offline E-Mail an Flossenthomas senden Beiträge von Flossenthomas suchen Nehmen Sie Flossenthomas in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zweifellos ein HS 12 HAKV - mit Trilexfelgen daumen

Danke für das Bild - sowas sah man nicht an jeder Ecke!

__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

Gestern, 20:52 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
mofahoppler



Dabei seit: 25.12.2010
Name: Rupert
Herkunft: Kronwieden
Alter: 62

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus

die Scheibenwischer waren ursprünglich aber unten angeschlagen. Die gabs beim HS12 nicht von oben

Grüsse

Rupert
Gestern, 21:10 mofahoppler ist offline E-Mail an mofahoppler senden Beiträge von mofahoppler suchen Nehmen Sie mofahoppler in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie mofahoppler in Ihre Kontaktliste ein
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Upps - da haste recht!

Darauf hatte ich nicht geachtet... das dürfte umgebaut worden sein. denn alles spricht für einen HS 12 ab 1962.

Mir sind oben angeschlagene Wischer am HS 100 aber ohnehin fremd (abgesehen von Kabinen, die von Aufbauherstellern geliefert wurden) - und deshalb habe ich mal schnell nachgeforscht.

Das Foto zeigt einen HS 100 der ersten Serie (man beachte die unten horizontal abgeschnittene Motorklappe, wie am Wiking-Modell)... ich gehe davon aus, daß die Wischer beim HS 100 von Anfang an unten angeschlagen waren:
.

henning hat dieses Bild angehängt:
Unbenannt-Scannen-17b-96.jpg



__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

Gestern, 23:20 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
Seiten (1.632): « erste ... « vorherige 1.628 1.629 1.630 1.631 [1.632] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH