Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Baumaschinen » Baumaschinenmuseum » Oldtimer Restaurationsberichte » Restauration MAN/ÖAF 40.440 Schwerlastzugmaschine » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Restauration MAN/ÖAF 40.440 Schwerlastzugmaschine
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
simon83



Dabei seit: 09.08.2010
Name: Simon
Herkunft: Wien

Themenstarter Thema begonnen von simon83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was ich vergessen habe zu erwähnen die Schrauben sind eigentlich fast rostfrei nur einfach mit viel Drehmoment angezogen.

Danke auch für die vielen Tipps, werde das vermutlich dieses Wochenende ausprobieren und euch berichten wie ich das Problem gelöst habe großes Grinsen

Mein nächster kleines Ziel ist es das Verteilergetriebe zu entfernen. Ggf könnte sich das schon dieses oder nächstes WE ausgehen...


lg
Simon
28.01.2019 09:34 simon83 ist offline E-Mail an simon83 senden Beiträge von simon83 suchen Nehmen Sie simon83 in Ihre Freundesliste auf
haldjo



images/avatars/avatar-3367.jpg

Dabei seit: 06.04.2007
Name: Joachim
Herkunft: Deutschland
Alter: 33

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Falls dir das mit dem Brenner zu heikel ist(manchmal besteht die Gefahr dabei was abzufackeln großes Grinsen ), besorg dir eine Induktionspistole und mach die Muttern warm.
Die Dinger sind zwar nicht ganz billig, aber Gold wert. Seit wir hier eine haben, kommt der Brenner bei sowas fast nicht mehr zum Einsatz. Nur wenn die zu erwärmenden Teile zu groß sind.
KS-Tools hat da immer wieder so ein Set im Angebot das in Vergleich zu den anderen Preislich einigermaßen geht.

__________________
Frauen komplimente zu machen ist wie Topfschlagen im Minenfeld großes Grinsen

"Ich bin gegen Religion, weil sie uns lehrt, damit zufrieden zu sein, die Welt nicht zu verstehen." -Richard Dawkins
28.01.2019 10:04 haldjo ist offline E-Mail an haldjo senden Homepage von haldjo Beiträge von haldjo suchen Nehmen Sie haldjo in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie haldjo in Ihre Kontaktliste ein
simon83



Dabei seit: 09.08.2010
Name: Simon
Herkunft: Wien

Themenstarter Thema begonnen von simon83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für den Tipp mit der Induktionspistole, die steht eh schon seit längerem auf meiner Einkaufs Liste und werde ich mir sicher mal zulegen. Aktuell muss ich noch mit Schlagschrauber, Flex und Plasmaschneider vorlieb nehmen Augenzwinkern

Das Tagwerk von Gestern bzw Heute:
*)Kardanwellen abgeflanscht (und jeweils auch beide Teile Position zueinenander makiert)
Die Kardanwelle zur Vorderachse war mit meinem langen 19er Ringschlüssel + Verlängerungsrohr gut demontierbar.
Ein Teil der Schrauben der Kardanwelle zur Hinterachse bei der ich das letzte Mal gescheitert bin habe ich tw mit der Flex entfernt aber die letzten 2 Schrauben konnte ich mit mit einem 22er Gabel/Ringschlüssel den ich mir eigentlich zum zufeilen/abschleifen extra dafür um <5€ bei Amazon gekauft hatte aufmachen. Lustigerweise war der Chinesische Werkzeugstahl anscheinend so teuer bei der Produktion das man dort so viel Material eingespart hatte das der sogar ohne Modifikation direkt auf die Schrauben passte da er so dünn/schlank ist prost
Die Schrauben zwischen Kardanwelle VG und Schaltgetriebe habe ich zu 90% mit der Flex weggeschnitten da ich hier trotz neuem Chinesischem Wunderschlüssel mit keinem meiner Schlüssel ansetzen konnte wall
*)Dann habe ich den Kabelbaum vom Heck beginnend markiert (verwende dafür ein System aus verschiedenfarbigen Kabelbindern und zusätzlich noch Kabelbinder mit einer Beschriftungslasche) und schon demontiert bis auf Höhe Schaltgetriebe
*)Verteilergetriebe demontiert und auf Palette abgelegt (war eine Challange alleine aber man wächst mit seinen Aufgaben großes Grinsen )
*)Staukasten demontiert (Schrauben/Blech waren tw schon du durchgerostet, die Flex hat dann den Rest erledigt)
*)Hydraulikleitungen für Auflieger demontiert

Meine nächsten Schritte:
*)Reifen/Felgen runternehmen so dass hinten nur noch 2 Reifen / Achse und die nach aussen gedreht drauf sind damit ich rund um den Rahmen mehr Platz habe. Dies wird eh noch eine interessante Aufgabe. Ich hatte die Muttern auf einer Achse gelöst und versucht den Reifen abzunehmen leider saß der so fest, dass ich trotz 20min Hammerschläge ihn nicht entfernen konnte. Abhilfe schaffte erst das Schleppen des Fahrgestells in die neue Halle, durch das Schleppen haben sich dann doch endlich die Felgen von der Achse gelöst. Im Worst case fahren wir noch eine Runde :-)
Hatten lustigerweise nur für das Fahrgestell den Bergekran PK30 (ÖAF 32.281) auch mit den Zusatzgewichten auf der Vorderachse aufbalastieren müssen, da das Gespann nicht mehr lenkbar war da der Bergekran fast keinen Bodenkontakt mehr mit der Vorderachse hatte Pfeifen
*)Stosstange vorne demontieren und ausrichten
*)Rahmen erleichtern um alle Tankhalterungen, Staukastenhalterungen, Hilfsrahmenaufnahmen usw

wünsche noch einen schönen Sonntag
Simon

simon83 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG_20190202_132048_small.jpg
IMG_20190202_132116_small.jpg
IMG_20190203_133048_small.jpg
IMG_20190203_133059_small.jpg
IMG_20190203_133113_small.jpg
IMG_20190203_144023_small.jpg
IMG_20190203_165003_small.jpg
IMG_20190203_165052_small.jpg

03.02.2019 20:47 simon83 ist offline E-Mail an simon83 senden Beiträge von simon83 suchen Nehmen Sie simon83 in Ihre Freundesliste auf
theutone



images/avatars/avatar-9331.jpg

Dabei seit: 01.01.2008
Name: Patrick
Herkunft: Winterberg / HSK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tach,

sieht ja schon ganz gut aus.
Dein Motorkran ist aber auch eine Nummer größer, oder?
Ich habe mir damals mal so einen Ömes zugelegt.



Ich wünsche dir weiterhin gutes Gelingen.

Gruß
Patrick
05.02.2019 21:22 theutone ist offline E-Mail an theutone senden Homepage von theutone Beiträge von theutone suchen Nehmen Sie theutone in Ihre Freundesliste auf
stef001



images/avatars/avatar-8646.jpg

Dabei seit: 31.10.2007
Name: Stefan
Herkunft: Österreich
Alter: 36

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schön wieder was zu sehen/lesen hier daumen
Na mit dem PK30 Bergekran (höchstwahrscheinlich Ex-Bundesheer) hast aber auch einen würdigen Mitarbeiter zwinker . Von dem kannst aber auch gern hier was zeigen, würd mich persönlich nicht stören (und möglicherweise kann sich hier ja auch nicht jeder Mitleser unter PK30 Bergekran was vorstellen zwinker )

__________________
It's a MAN's world !!! prost
05.02.2019 21:58 stef001 ist offline E-Mail an stef001 senden Beiträge von stef001 suchen Nehmen Sie stef001 in Ihre Freundesliste auf
simon83



Dabei seit: 09.08.2010
Name: Simon
Herkunft: Wien

Themenstarter Thema begonnen von simon83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie gewünscht ein paar Bilder vom PK30 (richtige ÖAF Bezeichnung war ÖAF 32.281 FDA mit Teleskopkran PK 30T und Seilwinde) mit dem Fahrgestell dran winke

simon83 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG_20181006_180003.jpg
IMG_20181006_184353-01.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von simon83: 22.02.2019 19:19.

22.02.2019 18:46 simon83 ist offline E-Mail an simon83 senden Beiträge von simon83 suchen Nehmen Sie simon83 in Ihre Freundesliste auf
simon83



Dabei seit: 09.08.2010
Name: Simon
Herkunft: Wien

Themenstarter Thema begonnen von simon83
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Status Update:

  • Getriebe 4S150GP ausgebaut
  • Stoßstange abgebaut


Für mich ist immer noch ein Rätsel wie die Stoßstange verbogen wurde.
Die Auftritte am Ende außen sind nach oben verbogen, die darunterliegende Verstärkung vom Rahmen selber ist, aber soweit ich es beurteilen kann, ohne Verzug.... hmm
Meine erste Idee war, dass beim Anschieben von vorne das Blech verbogen wurde allerdings wäre dann die Mitte auch verbogen hier ist nur außen nach Hinten und oben ein Verzug sichtbar.

Nächsten Schritte sind Verkabelung und Druckluft abbauen
Sowie die ganzen Halter am Rahmen außen für Batterien und Tanks und Kotflügel.

simon83 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG_20190217_161345.jpg
IMG_20190217_161358.jpg
SIM_2504.jpg
SIM_2505.jpg

22.02.2019 19:17 simon83 ist offline E-Mail an simon83 senden Beiträge von simon83 suchen Nehmen Sie simon83 in Ihre Freundesliste auf
Das Helferlein



Dabei seit: 29.12.2018
Name: Matthias
Herkunft: Baden Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mein Respekt Simon, das sieht aus wie ein riesiges Puzzle von Ravensburger. klatsch

Matthias
22.02.2019 22:59 Das Helferlein ist offline E-Mail an Das Helferlein senden Beiträge von Das Helferlein suchen Nehmen Sie Das Helferlein in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » Baumaschinen » Baumaschinenmuseum » Oldtimer Restaurationsberichte » Restauration MAN/ÖAF 40.440 Schwerlastzugmaschine

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH