Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (1.589): « erste ... « vorherige 1.584 1.585 1.586 1.587 [1.588] 1.589 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Henschelaner



Dabei seit: 05.06.2013
Name: Holger
Herkunft: Baunatal
Alter: 55

RE: Normobus III/10.000 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Forengemeinde:

einige Anmerkungen zu den Fahrgestellnummern:

Am 3. Dezember 1946 bekam das erste, neuproduzierte Fahrgestell in der Tat die Nummer 25001, es handelte sich dabei um einen Normobus II mit Credè-Aufbau für die Kasseler-Verkehrs-Gesellschaft, den Wagen 1. Der Neubau dieser Fahrgestelle war durch die Amerikaner genehmigt worden.

Zu den Fahrgestellnummern während des Krieges und kurz danach:

Faktisch wurde 1942 der Nutzfahrzeugbau bei Henschel eingestellt, zugunsten des Panzerbaus. In diesem Jahr wurden gerade einmal 3 LKW gebaut.

Ab Mitte 1943 wurde die Produktion des neuen Typs Merkur nach Wien in die österreichischen Saurer-Werke verlegt. Hintergrund war der, das zu diesem die alleierten Bomberverbände Kassel erreichen konnten, aber noch nicht Wien. Welche Fahrgestellnummern diese dort gebauten LKW erhielten, ist nicht überliefert.

Die Frage ist auch nicht geklärt, welche Fahrgestellnummern hatten die LKW, die ab September 1945 aus den Beständen der US-Armee mit Henschel-Komponenten fit gemacht wurden für den deutschen Markt?

Fragen über Fragen, die vermutlich nicht mehr zu klären sind.

Gruss aus dem Henschel-Museum

Holger
13.12.2017 12:25 Henschelaner ist offline E-Mail an Henschelaner senden Beiträge von Henschelaner suchen Nehmen Sie Henschelaner in Ihre Freundesliste auf
ha-ri



Dabei seit: 17.08.2009
Name: Hartmut
Herkunft: MTK, früher KS
Alter: 49

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo, winke

spannende Themen wieder hier daumen

... auch ein sehenswertes Foto ...
http://www.baumaschinenbilder.de/forum/t...0982#post980982

... und noch ein dazu passender Link:
http://www.baumaschinenbilder.de/forum/t...9476#post469476

Gruß
ha-ri

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ha-ri: 13.12.2017 22:22.

13.12.2017 22:13 ha-ri ist offline E-Mail an ha-ri senden Beiträge von ha-ri suchen Nehmen Sie ha-ri in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: 94169 Solla
Alter: 70

RE: Bus- und Obusfertigung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

winke winke

Dank Holger kann ich jetzt die Doppelbereifung des NormobusII allen zur Ansicht bringen daumen

Wenn ich jetzt nur wüßte, wo ich so ein ähnliches Foto gesehen habe, bzw wo ich es dann gespeichert habe wall

Luispold hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Kt 1965 a1.jpg



__________________
winke
Gruß aus Solla
Luispold

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Luispold: 14.12.2017 07:04.

14.12.2017 07:03 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: 94169 Solla
Alter: 70

RE: Normobus III/10.000 und ÜHIIIs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

winke winke

@Holger:

was bedeutet bitte die 10.000 im Betreff ahnung

@alle die es interessiert:

Die Firma Kiepe ,jetzt Vossloh/Kiepe, hat nie Obusse oder ähnliches gebaut sie baut die Elektrische Ausrüstung für Obusse,Strassenbahn,UBahnen und ELoks.ÜHIIIs steht für Uerdingen/Henschel Baugrösse III ,und s für selbsttragend. Für den ÜHIIIs gibt es keine Henschel Bezeichnung da Henschel nur die Achsen und die Lenkung beigesteuert hat.Die komplette Karrosserie ist von der Waggonfabrik Uerdingen,heute Bombadier, gebaut worden. Einen schönen Tag noch "Verfasser"

Der Verfasser dieser Information hat mir vor einiger Zeit einige "OBUS-Informationen" zur Verfügung gestellt. klatsch

Und nun habe ich ein Problem, hervorgerufen durch die Kopie einer Prüfbuchseite von einem UHIIIs, auf der eine nicht zu den von mir übernommenen Fahrgestellnummern passende Fahrzeugidentifikationsnummer steht Augen rtfm siehe Post

und ich diese Fotokopie nicht ins Archiv der Fahrgestellnummern nehmen kann nein

Alle im Archiv eingetragenen ÜH III s haben Informationen denen ich zum HENSCHEL Fahrgestellnummernsystem passende Nummern entnehmen konnte jo - siehe Post

Bislang gab es noch keinen Grund die Richtigkeit anzuzweifeln. Das wäre der Fall gewesen, wenn durch Zufall eine gleichlautende Nummer mit Informationen zu einem "normalen" HENSCHEL-Lkw aufgetaucht wäre Augen

Wir wissen nun (auch Dank Holger), dass es nach dem Krieg mit der Nummer 25001 mit den Fahrgestellnummern begann und das man ca. bei Fahrgestellnummer 56000 eine "1" vorangestellt hat, weil sie Motornummern wegen der höheren Produktionszahlen vorangeeilt waren und die 100.000er Marke überschritten.

Mir ist klar, solange die HENSCHEL-Busse einen richtigen HENSCHEL-Rahmen hatten, bzw komplett wie die 160er Baureihe bei HENSCHEL gefertigt wurden, es eine HENSCHEL-Fahrgestellnummer geben muss!

Wenn bei den Obussen die als UHIIIs in Busarchiven z.B.
http://www.beku-bildarchiv.de/bildarchiv/esslingen.htm
bezeichnet sind zum HENSCHEL-Fahrgestellnummernkreis passende Fahrgestellnummern haben, muss HENSCHEL wohl damals den Achsen und der Lenkung eine "Fahrgestellnummer" zugeteilt haben.............ist ja auch irgendwie ein Gestell das fahren kann hmm wo mag wohl die Nummer eingeschlagen worden sein ahnung

Die in den erste Nachkriegsjahren umgebauten US-Armee-Lkws dürften wohl ihre US-Fahrgestellnummer behalten haben und zusätzlich mit einem HENSCHEL Motornummernschild geziert worden sein Pfeifen Vielleicht lebt von denen noch einer und man findet die Fg-Nr lol

Luispold hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
69401058818.jpeg
Obusinfo screesh.jpeg



__________________
winke
Gruß aus Solla
Luispold

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Luispold: 14.12.2017 09:23.

14.12.2017 07:34 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: 94169 Solla
Alter: 70

RE: Normobus III/10.000 und ÜHIIIs Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

winke winke

Es ist geschafft jo

Die OBus-Fahrgestellnummern die mir Holger zur Verfügung gestellt hat, habe ich für das Archiv erfasst und werde sie, wenn Holger mir noch die fehlenden Infos zum Obus-Typ 562 E geliefert hat, dem Archiv endgültig zuführen. Im Moment sind sie noch "zwischengelagert" rtfm

Luispold hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
screensh.jpeg



__________________
winke
Gruß aus Solla
Luispold
15.12.2017 06:56 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
Rudi



images/avatars/avatar-5149.jpg

Dabei seit: 01.07.2010
Name: Rudi
Herkunft: Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusamen,

diese F221S Sattelzugmaschine bekommt man leider nicht oft zu Gesicht. Hier konnte ich sie bei der Mittagsrast der Uslar-Ausfahrt im Mai 2014 in Hedemünden fotografieren.

Gruß
Rudi

Rudi hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Han.Hen. F221S Szm rot.jpg

Gestern, 12:03 Rudi ist offline E-Mail an Rudi senden Beiträge von Rudi suchen Nehmen Sie Rudi in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: 94169 Solla
Alter: 70

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

winke winke

ein wahrer "HARZER ROLLER" : zwinker daumen

__________________
winke
Gruß aus Solla
Luispold
Gestern, 15:11 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
kirsche



images/avatars/avatar-8230.jpg

Dabei seit: 15.11.2006
Name: Gerhard
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lupenreiner Henschel Fuhrpark in einem österr. Ziegelwerk Ende der 70er Jahre - abgesehen von dem Volvo Radlader und dem Linde Stapler. daumen


Gruß Gerhard winke

kirsche hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
K800_DSC_0118-1.jpg



__________________
CHOOSE WELL - CHOOSE HENSCHEL !
Gestern, 20:06 kirsche ist offline E-Mail an kirsche senden Beiträge von kirsche suchen Nehmen Sie kirsche in Ihre Freundesliste auf
Seiten (1.589): « erste ... « vorherige 1.584 1.585 1.586 1.587 [1.588] 1.589 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH