Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » Baumaschinen » Baumaschinenmuseum » Oldtimer Restaurationsberichte » Restauration Magirus-Deutz 90M7 Kipper, Baujahr '75 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (16): « erste ... « vorherige 12 13 14 15 [16] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Restauration Magirus-Deutz 90M7 Kipper, Baujahr '75
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Martin R.



images/avatars/avatar-9235.jpg

Dabei seit: 04.01.2008
Name: Martin
Herkunft: Wo die Hasn Hosn und die Hosn Husn hasn

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MarcoB.
Mach es wie Manni sagt und fahr woanders zum TÜV.



Und dann kannst Du das Geld, das Du dank H-Zulassung bei Steuer und Versicherung sparst, gleich in die Lackierung stecken. Nur Vorteile, wo man auch hinschaut zwinker

__________________
Magirus-Deutz-Treffen / Nutzfahrzeuge-Treffen
05.05.2018 08:33 Martin R. ist offline Beiträge von Martin R. suchen Nehmen Sie Martin R. in Ihre Freundesliste auf
90 M 7 FK



Dabei seit: 09.01.2016
Name: Harald
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von 90 M 7 FK
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Antwort in die Runde,

der Prüfer hatte jeden Schritt meiner Aufarbeitung gesehen, da er so und so
jede Woche dort zur HU Prüfung war, er hat sogar gesagt dass das alles gut
und ordentlich gemacht sei. Aber das Führerhaus sei nicht den H Kennzeichen
Vorgaben entsprechend lackiert.
Jetzt hoffe ich im September oder Oktober das Führerhaus lackieren zu lassen.

Es gibt aber noch ganz andere Fälle wo der Prüfer wie bei Mörtel das H Kennzeichen
verweigert wegen angeblich falschem Farbton.

Mit luftgekühlten Grüßen
Harald
08.05.2018 20:19 90 M 7 FK ist offline E-Mail an 90 M 7 FK senden Beiträge von 90 M 7 FK suchen Nehmen Sie 90 M 7 FK in Ihre Freundesliste auf
MarcoB.



images/avatars/avatar-8589.jpg

Dabei seit: 26.09.2014
Name: Marco
Herkunft: Vulkaneifel
Alter: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist nicht nachvollziehbar für mich.
Oft wurden neue Fahrzeuge in die entsprechenden Firmenfarben lackiert, das war dann auch nicht immer eine Originalfarbe des Herstellers.
Ich bin der Meinung, dass die Farbe keine Rolle spielen darf. Technische Details sind da wichtiger.
Ist aber nur meine Meinung.

prost
08.05.2018 22:22 MarcoB. ist offline E-Mail an MarcoB. senden Beiträge von MarcoB. suchen Nehmen Sie MarcoB. in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Solchen "Prüfern" gehört ganz einfach das Handwerk gelegt!!!

Wer von der Materie keine Ahnung hat, sollte die Rote Karte sehen. Vielleicht findet sich eine "Anschlußverwendung"...

Wenn ein Prüfer im Ansatz versagt, sollte man sich sofort um einen anderen Prüfer kümmern. Gut dafür ist ein Vorgespräch, wo man den Kandidaten auf den Zahn fühlen kann.

__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

08.05.2018 22:35 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
bfahrer



Dabei seit: 06.10.2015
Name: Sven
Herkunft: Osnabrück
Alter: 44

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo erst einmal,

ich kann sehr gut verstehen, daß du enttäuscht über das nicht zugeteilte "H" bist.
Aaaaaaber,

es gibt leider einen sog. Anforderungskatalog, und der sagt aus, daß das Fz in einem Zustand Note 3 oder besser sein muß.

Wenn der Prüfer ein nicht komplett lackiertes Häuschen nicht akzeptiert, hat er leider nichts falsch gemacht.
Ich finde es viel schlimmer wie der Prüfer von einigen Usern u. Admins beleidigt wird, nur weil er seinen Job macht.

So, jetzt steinigt mich


Sven

__________________
Low budget ist relativ
10.05.2018 21:12 bfahrer ist offline E-Mail an bfahrer senden Beiträge von bfahrer suchen Nehmen Sie bfahrer in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nicht steinigen, aber...

die "Zustandsnote 3" ist für NUTZfahrzeuge mehr als fragwürdig!

Nutzfahrzeuge sollten so aussehen, wie sie zu ihrer Zeit im Gebrauch aussahen. Dazu gehörte auch "Flickwerk" im Lack, insbesondere bei Baustellenfahrzeugen.

Es mag sein, daß der Prüfer den Magirus abgenommen hätte VOR den Vorbereitungen für die Neulackierung. Das wäre das Mindeste.

Aber dem TüV-Kunden zu unterstellen, er würde die Kabine so halbfertig belassen - und das tut er! - ist ein starkes Stück und durch nichts gerechtfertigt.

Manche verstehen eben überhaupt nicht, worum es bei einer H-Zulassung geht. Und diesen Prüfern kann man nur aus dem Wege gehen. Sie machen nämlich eben genau ihren Job NICHT.

__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

10.05.2018 21:39 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
bfahrer



Dabei seit: 06.10.2015
Name: Sven
Herkunft: Osnabrück
Alter: 44

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Henning,

der Prüfer nimmt den "IST"-Zustand auf, nicht den Zustand, den das FZ mal haben könnte! Leider ist es so, und glaube mir ich habe mich auch viel damit auseinander gesetzt.

Es hilft alles nichts, es gibt Voraussetzungen, die eingehalten werden müssen, setzt der Prüfer sich darüber hinweg, riskiert er große Probleme.
Und gerade was Optik angeht, kann man schlecht diskutieren bzw argumentieren...

Sven,
der sich in den letzten 18Monaten mehr als genug über TÜV-Prüfer geärgert hat...

__________________
Low budget ist relativ
11.05.2018 18:13 bfahrer ist offline E-Mail an bfahrer senden Beiträge von bfahrer suchen Nehmen Sie bfahrer in Ihre Freundesliste auf
Seiten (16): « erste ... « vorherige 12 13 14 15 [16] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » Baumaschinen » Baumaschinenmuseum » Oldtimer Restaurationsberichte » Restauration Magirus-Deutz 90M7 Kipper, Baujahr '75

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH