Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » gelbe (und graue) Postautos » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (236): « erste ... « vorherige 206 207 208 209 [210] 211 212 213 214 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen gelbe (und graue) Postautos
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hobbydriver   Zeige Hobbydriver auf Karte



images/avatars/avatar-5063.jpg

Dabei seit: 23.04.2010
Name: Bernd
Herkunft: Lörrach
Alter: 47

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Irgendwie kamen mir die F8 6x4 bekannt vor ......
Ich lehne mich jetzt mal weit aus dem Fester, ich hab in Island 2011 sowas gesehen. Aufgrund der gelben Türe dachte ich ein Ex Lidl der einen Kran bekommen hat.
Aber Lidl hatte keine 6x4, und wenn man genau hinguckt sieht man noch das gelb an den Stützen.
Könnte also ein Ex Postler sein .........

Hobbydriver hat diese Bilder angehängt:
P1070547.jpg
P1070548.jpg
P1070549.jpg
P1070553.jpg



__________________
viele Grüsse aus dem Süden
winke
bitte das Copyright beachten jo
Bei Bilderfragen bitte PN Augenzwinkern
Was Du heute kannst entkorken, das .......


http://www.baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?threadid=35509

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hobbydriver: 10.12.2018 10:34.

10.12.2018 10:33 Hobbydriver ist offline E-Mail an Hobbydriver senden Beiträge von Hobbydriver suchen Nehmen Sie Hobbydriver in Ihre Freundesliste auf
PostbusT3



Dabei seit: 30.11.2018
Name: Kevin
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Alter: 24

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

ich verfolge dieses Thema schon eine ganze Weile als Gast und jetzt musste ich mich doch mal anmelden um vielleicht noch das ein oder andere an Infos über meine Fahrzeuge in Erfahrung zu bringen. Ich habe einen VW T3 welcher der OPD Münster zugeteilt war. Er trug laut altem Brief das Kennzeichen BP 75-9752.

Dann konnte ich Anfang des Jahres einen 800kg-Anhänger von Fickers, Typ Dinkel-P erwerben. Leider ohne Papiere, aber das Kennzeichen war an der Anhängerfront auflackiert (BP 89-1435). Der Anhänger wurde weitestgehend in den Originalzustand versetzt, dank der Bilder die ich in diesem Beitrag finden konnte. Einzig die Felgen wurden schwarz lackiert, da es so hinter dem Bus stimmiger aussieht.

Nachtrag: der Deckel zum Anhänger existiert natürlich auch noch. Leider ist der ganz schön knusprig und wird nun aus Alu nachgefertigt.

Anbei ist noch ein Bild vom Anhänger, wie er nach dem Kauf aussah. Diente die letzten Jahre nur noch als Kabellager in einer Schrauberwerkstatt.

PostbusT3 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
h1.jpg
h5.jpg
 48024993_1805520036225537_25054897450149
4784_n.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von PostbusT3: 11.12.2018 20:54.

11.12.2018 20:49 PostbusT3 ist offline E-Mail an PostbusT3 senden Beiträge von PostbusT3 suchen Nehmen Sie PostbusT3 in Ihre Freundesliste auf
roadrunner-eu



images/avatars/avatar-8125.jpg

Dabei seit: 03.01.2010
Name: joerg
Herkunft: zwischen Bonn + Köln
Alter: 62

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kevin,
ich habe kurz auf dein Alter geschaut und bin begeistert, dass sich so ein junger Mensch für diese Fahrzeuge interessiert. Du hast ein wirklich tolles Gespann. Vielleicht treffen wir uns im Mai in Heusenstamm.
Der T3 HD ( 251 HD ) war in Recklinghausen stationiert. Der Anhänger stammt wohl vom FA Gießen, denn die 1434 + 1436 waren im Baubezirk in Marburg stationiert. Ich hoffe, ich konnte dir damit helfen. Beste Sammlergrüße, Jörg

__________________
www.postverein.de

Postmodelle
http://www.baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?threadid=50243

Betzmodelle
http://www.baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?postid=730447#post730447
11.12.2018 22:06 roadrunner-eu ist offline E-Mail an roadrunner-eu senden Beiträge von roadrunner-eu suchen Nehmen Sie roadrunner-eu in Ihre Freundesliste auf
PostbusT3



Dabei seit: 30.11.2018
Name: Kevin
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Alter: 24

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jörg !

Danke für die Infos. Ich finde sowas immer sehr interessant. Weisst du zufällig auch ob Bilder von meinem Bus aus seiner Dienstzeit hier irgendwo rumgeistern ? Ich hab mir das ganze Thema zwar schon mehrfach komplett angeschaut, aber vielleicht habe ich ihn ja doch übersehen.

Kannst du mir auch etwas über die genauere Verwendung von Bus und Anhänger sagen ?

Ich hatte schon immer eine Schwäche für altes Blech. Besonders für VW Busse. Den Postbus nutze ich als Alltagswagen, außer ihm besitze ich sonst auch nur alte Traktoren.

Momentan bin ich dabei die Beschriftung des Busses zurekonstruieren, äußerlich soll er möglichst in Auslieferungszustand versetzt werden. Da der originale Innenausbau aber bereits fehlte und der Vorbesitzer schon kräftig gewütet hatte, wird er das Innere eines Westfalia-Jokers implantiert bekommen, was für mich natürlich auch einen höheren Nutzwert darstellt.

Weisst du zufällig ob mein Bus die gleiche Beklebung (rot-weiße Warnmarkierung, Posthorn, DBP, Fernmeldedienst) hatte wie die anderen Hochdach-Busse in diesem Thread?

Meinen bisherigen Recherchen nach ist die Schriftart 'DIN Bold'. Ist das richtig ?

Nur über die Schriftgröße finde ich nichts.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von PostbusT3: 12.12.2018 18:31.

12.12.2018 18:29 PostbusT3 ist offline E-Mail an PostbusT3 senden Beiträge von PostbusT3 suchen Nehmen Sie PostbusT3 in Ihre Freundesliste auf
Tempomanni   Zeige Tempomanni auf Karte



Dabei seit: 13.12.2012
Name: Manni
Herkunft: Gießen/ Mittelhessen
Alter: 55

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

N´abend zusammen,

es ist immer wieder erfreulich, wenn ein paar alte Schätzchen aus Mittelhessen noch irgendwo auftauchen.... daumen
Die - mehrheitlich- grauen Postfahrzeuge standen in der Giessener Ringallee. Bestimmt auch Kevins kleines Hängerchen. Heute ist dieser Platz fast völlig zugebaut durch Gebäude der THM....NICHTS erinnert mehr an die ( graue) Post dort

@ Kevin
auch von mir meinen Glückwunsch zu dem schönen " Zubehör" deines T3 Hochdach Bullis
@ orig. Beschriftung : Wende dich mal an Jan aus Stade, mit seinem Post- Golf, Serie 1, 5. Er kann dir diesbezügl. bestimmt weiterhelfen....

P.S. Wenn Jörg nicht weiss, wo die Kfz stationiert waren, wer dann...???? zwinker

Grüsse, Manni winke

__________________
Tempo, Tempo schreit die Welt- Tempo, tempo - Zeit ist Geld....
...hast Du keinen Tempowagen, wird die Konkurrenz dich schlagen..... Aufsmaul Aufsmaul

( Originaler Werbespruch der Firma Vidal & Sohn)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Tempomanni: 13.12.2018 00:58.

12.12.2018 23:06 Tempomanni ist offline E-Mail an Tempomanni senden Beiträge von Tempomanni suchen Nehmen Sie Tempomanni in Ihre Freundesliste auf
urgolf1974



images/avatars/avatar-8966.gif

Dabei seit: 19.01.2014
Name: Jan
Herkunft: Zwischen Hamburch und Cuxhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@PostbusT3

Hallo Kevin,

der T3 läuft im Alltag ??
Hoffentlich ist der gut konserviert, wegen dem Falzrost...

Ob Dein T3 Warnmarkierungen hatte, wird Jörg wissen.
Ich weiß nicht, ob die rot/weißen Markierungen am Auto ohne weiteres im Straßenverkehr zulässig sind.
Das Posthorn und das "DBP" hatte der Bulli sicher.
Später evtl. nur die rote Bauchbinde.
Vielleicht hat Jörg noch Bilder von einem Schwesterfahrzeug ?
Ich denke, die Radkappen gehören beim T3 eigentlich nicht mitlackiert.

Verwendung des T3 im Fernmeldedienst wären entweder Fernmeldebau (Telefonkabel / Verteiler / Anschlüsse o.ä. installieren) oder
Wartung / Instandhaltung (Reparatur Telefonkabel / Verteiler / Telefonzellen / Endkundenbetreuung).
Vielleicht kann das Jörg für Deinen T3 eingrenzen.

Die Schriftart ist eine Variante der DIN Mittelschrift.

Vorlagen und Abmessungen für das Posthorn / DBP sind kein Problem.
Eine Vorlage für das "FERNMELDEDIENST" habe ich im Moment nicht.
Das wird sich noch ändern, kann aber dauern.

Auf dem großen Seitenteil könnte noch zeitgenössische Werbung Platz finden.
Und der rote Wartungsaufkleber auf der Fahrertür innen fehlt bestimmt auch?

Da geht noch was... prost

Gruß Jan

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von urgolf1974: 18.12.2018 10:17.

18.12.2018 10:12 urgolf1974 ist offline E-Mail an urgolf1974 senden Beiträge von urgolf1974 suchen Nehmen Sie urgolf1974 in Ihre Freundesliste auf
PostbusT3



Dabei seit: 30.11.2018
Name: Kevin
Herkunft: Karlsruhe, Baden-Württemberg
Alter: 24

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

ja der läuft im Alltag. 20.000-30.000km im Jahr. Momentan ist ein werksneuer CS-Motor verbaut. Ursprünglich war ein KY drin, der wurde aber vom Vorbesitzer leider mal rausgeworfen. Aber wenn ich mal einen in die Finger bekommen sollte, kommt auch wieder ein KY rein. Er rostet in den Fugen leider, das liegt aber an der minderwertigen Lackierung. Im kommenden Frühjahr wird er noch mal ordentlich lackiert und vorher natürlich auch gründlich entrostet. Jetzt im Winter tut mir das auch immer weh wenn ich mit ihm durchs Salz fahre, aber er wird jeden zweiten Tag gründlich gereinigt.

Was die Warnmarkierung angeht habe ich mich schon ein bisschen bei unserem TÜV erkundigt. Das sollte kein Problem sein. Meine Pritsche hatte das auch und da hat sich nie jemand dafür interessiert.

Die gelben Radkappen habe ich mir bei den frühen T3 der Bundespost abgeguckt. Das gefiel mir so einfach besser, auch wenn meiner ursprünglich silberne/graue Radkappen hatte. Und so sieht das Gespann auch stimmiger aus.

Was mich momentan besonders interessiert sind die Abmessung vom 'Posthorn' und dem 'DBP'. Das Posthorn lässt sich gut abschätzen da es genau auf die Sicke passt. Aber die Buchstaben machen es mir nicht leicht. Genaue Maße wären da eine große Hilfe.

Wo genau soll der Wartungsaufkleber gewesen sein ? ahnung


So sah er übrigens aus als ich ihn kaufte

PostbusT3 hat diese Bilder angehängt:
PostiKauf1-min.png
PostiKauf2-min.png
PostiKauf3-min.png
PostiKauf4-min.png

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von PostbusT3: 19.12.2018 21:05.

19.12.2018 21:00 PostbusT3 ist offline E-Mail an PostbusT3 senden Beiträge von PostbusT3 suchen Nehmen Sie PostbusT3 in Ihre Freundesliste auf
urgolf1974



images/avatars/avatar-8966.gif

Dabei seit: 19.01.2014
Name: Jan
Herkunft: Zwischen Hamburch und Cuxhaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kevin,

Au wei, der T3 hatte es ja fast hinter sich.

Der Wartungsaufkleber war, wenn vorhanden, meist an der Fahrertür.
Habe ich als eigene Repro, kann ich auch stempeln.

Maße suche ich Dir heraus.

Gruß Jan

urgolf1974 hat diese Bilder angehängt:
tuer.jpg
akleber7.jpg

19.12.2018 21:17 urgolf1974 ist offline E-Mail an urgolf1974 senden Beiträge von urgolf1974 suchen Nehmen Sie urgolf1974 in Ihre Freundesliste auf
der Gilb



images/avatars/avatar-8269.jpg

Dabei seit: 28.07.2014
Name: Jürgen
Herkunft: Herzogtum Berg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...nicht nur auf der Türe, sondern auch auf die Vorderseite des Fahrtenbuchs wurde der Wartungsaufkleber gepappt..
Jedenfalls war das bei uns im Raum Düsseldorf so.

Übrigens, die Nummer rechts unten auf den Wartungsaufklebern ist die K-Nummer, d.h. Karteinummer/Bestellnummer.

Grüße und schöne Feiertage.

__________________
gelb-graue Grüße... winke

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von der Gilb: 20.12.2018 14:39.

20.12.2018 13:58 der Gilb ist offline E-Mail an der Gilb senden Beiträge von der Gilb suchen Nehmen Sie der Gilb in Ihre Freundesliste auf
der Gilb



images/avatars/avatar-8269.jpg

Dabei seit: 28.07.2014
Name: Jürgen
Herkunft: Herzogtum Berg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von PostbusT3
Moin,

Was die Warnmarkierung angeht habe ich mich schon ein bisschen bei unserem TÜV erkundigt. Das sollte kein Problem sein. Meine Pritsche hatte das auch und da hat sich nie jemand dafür interessiert.


Hmmmm.... rechtlich bedenklich, könnte teuer werden.
Du hast nur Glück gehabt und bist nicht auf einen genauen Polizisten getroffen.
Das Anbringen einer rot-weissen Warnmarkierung setzt ein berechtigtes Fahrzeug voraus, z.B. ein Baustellenfahrzeug, weil damit Sonderrechte* verbunden sind.
Zusätzlich muss man beachten, dass Reflexfolien zu den "lichttechnischen Einrichtungen" zählen - sind also "ganz böse" und Mißbrauch könnte das Erlöschen der Betriebserlaubnis des Bullys zur Folge haben.

Wenn du das Fahrzeug nur temporär bei geeigneten Treffen im kompletten "Ornat" zeigen willst, würde ich auf Magnetfolien setzen. Die kann mann rückstandsfrei wieder entfernen.

Noch einige Infos:
*Zu den Sonderrechten Zitat aus der StVO:
§35 Abs. 6
Fahrzeuge, die dem Bau, der Unterhaltung oder Reinigung der Straßen und Anlagen im Straßenraum oder der Müllabfuhr dienen und durch weiß-rot-weiße Warneinrichtungen gekennzeichnet sind, dürfen auf allen Straßen und Straßenteilen und auf jeder Straßenseite in jeder Richtung zu allen Zeiten fahren und halten....usw. usw..
Zitatende

In den alten Zeiten galt für die Bundespost der damalige Absatz 7 der StVO (inzwischen wurde er verändert) :
(7) Fahrzeuge der Deutschen Bundespost, die der Beförderung von Postsendungen oder dem Bau oder der Unterhaltung von Fernmeldeeinrichtungen dienen, dürfen auf allen Straßen und Straßenteilen zu allen Zeiten fahren und halten, soweit ihr Einsatz dies erfordert.
Gelb und Grau hatten also auch ohne Warnmarkierung Sonderrechte.
Die habe ich oft genug genutzt und manche Parkknolle musste zurückgenommen werden Zeigen

__________________
gelb-graue Grüße... winke

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von der Gilb: 20.12.2018 21:15.

20.12.2018 21:14 der Gilb ist offline E-Mail an der Gilb senden Beiträge von der Gilb suchen Nehmen Sie der Gilb in Ihre Freundesliste auf
Seiten (236): « erste ... « vorherige 206 207 208 209 [210] 211 212 213 214 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » gelbe (und graue) Postautos

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH