Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (1.625): « erste ... « vorherige 1.591 1.592 1.593 1.594 [1.595] 1.596 1.597 1.598 1.599 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

RE: HS 22 TK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Micha!

An einen Fipptehler kann ich mich nicht erinnern hmm

Mit dem Bild... ich hab nicht gezählt, aber ich habe hier sicher schon ein paar tausend Bilder eingestellt. Bestimmt waren da auch einige gekippte 503-Kabinen dabei.

Der tolle HS 22 TK, um den es hier geht, verließ das Band in der ersten Jahreshälfte 1967. Der 12-Liter-Motor kam erst zur IAA 1967 im Herbst, somit ist deine Überlegung völlig richtig, daß ein 1215, also 11-Liter, eingebaut sein müßte. Freilich kommt nur ein 1215 G in Frage, der so modifiziert wurde (auch durch die Einspritzleitungen), daß er sehr flach baute. Dieser 1215 G hatte 210 PS bzw. mit Turboaufladung 240 PS.

Um den extrem niedrigen Tunnel zu ermöglichen, wurde bei Henschel aber auch der Rahmen im vorderen Bereich gespreizt. So konnte man den Motor in statt auf den Rahmen setzen. Man war bei Henschel zurecht sehr stolz auf diesen gewaltigen Fortschritt. Um ihn zu demonstrieren, sah man kaum ein Werkfoto, auf dem nicht ein dritter Sitz in der Mitte auf dem Tunnel plaziert war geschockt - weniger als Anregung, sondern um das Raumangebot zu unterstreichen.

Die äußere Kabinenhöhe blieb gleich. Also genau so wie beim Mercedes-LP-Haus - bei dem es zum Schein auch einen sehr niedrigen Tunnel gab! Aber dem lag kein Fortschritt, sondern ein Trick zugrunde: man hatte einfach den Kabinenboden deutlich höhergelegt. Auf Kosten der Kopffreiheit und mehr zu erklimmenden Stufen ins Fahrerhaus. Die begrenzte Kopffreiheit entschärfte man durch strikte Vermeidung eines Schwingsitzes! Der um max. 10 cm in der Höhe verstellbare Stuhl hielt den Fahrer immer nahe genug am Boden lach


Henning prost


EDIT: ein Bild angefügt. Man beachte die Lage des Kabinenbodens zum Radausschnitt:
.

henning hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Zwischenablage-92.jpg



__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

11.01.2018 18:08 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
MarcoB.



images/avatars/avatar-8589.jpg

Dabei seit: 26.09.2014
Name: Marco
Herkunft: Vulkaneifel
Alter: 42

RE: HS 22 TK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von HGD

Hallo Marco,

da hast Du Dir aber ein Prachtemplar zu gelegt, klasse LKW klatsch

Dann können wir (Du, Alex, Ralf, Ernst, Gerd, ...) im Frühjahr mit der Filmkamera und der GoPro schön durch die Eifel bzw. an die Mosel fahren Pfeifen


Hallo Hans-Günter,

klar, die Eifel-Mosel Ausfahrt sollte man im Frühjahr in Angriff nehmen. Ich muss jetzt noch Fahrstunden mit meiner Frau machen, dann kann der HS 12 auch mitkommen.

Zitat:
Original von Wasoso
Wenn das ein 67ziger ist müßte der ja einen 1215 Motor mit 180 oder 192 PS haben. Eher der 192 PS würde ich vermuten, der baute ja schon etwas tiefer wegen den Einspritzleitungen oder ? Allerdings frage ich mich wie man es geschafft hat den Motortunnel in der Kabine so niedrig zu bekommen, höher ist die Kabine ja nicht gekommen?


Original ist ein 210 PS-Motor verbaut, es wurde aber irgendwann mal ein 230 PS Motor eingebaut. großes Grinsen aumen

Wenn das Auto bei mir ist, werde ich mal Bilder vom gekippten Fahrerhaus machen, dann kann man Details erläutern freu

@Luispold: der braune Pappbrief ist leider nicht mehr dabei. Dafür der Vorgänger der aktuellen Zulassungsbescheinigung, sowie Karteikarten auf denen die Reparaturen peinlich genau aufgeführt wurden. Leider nicht lückenlos, da einige Karten fehlen.

Grüße aus der Eifel.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MarcoB.: 11.01.2018 21:13.

11.01.2018 18:19 MarcoB. ist offline E-Mail an MarcoB. senden Beiträge von MarcoB. suchen Nehmen Sie MarcoB. in Ihre Freundesliste auf
MarcoB.



images/avatars/avatar-8589.jpg

Dabei seit: 26.09.2014
Name: Marco
Herkunft: Vulkaneifel
Alter: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Bild von der Front:

MarcoB. hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Front-98.jpg

11.01.2018 18:26 MarcoB. ist offline E-Mail an MarcoB. senden Beiträge von MarcoB. suchen Nehmen Sie MarcoB. in Ihre Freundesliste auf
ha-ri



Dabei seit: 17.08.2009
Name: Hartmut
Herkunft: MTK, früher KS
Alter: 49

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Marco,

dann auch von meiner Seite Gratulation!! klatsch

War das jetzt eigentlich der letzte Henschel dort vor Ort?

Geilenkirchen läßt grüßen?? Pfeifen

Gruß
ha-ri

PS: Zum Thema 503 Kipp passen auch die Seiten 664-667

Tolles zeitgenössisches Bild auch von Lars, fast wie das Wiking-Modell

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von ha-ri: 11.01.2018 22:25.

11.01.2018 21:42 ha-ri ist offline E-Mail an ha-ri senden Beiträge von ha-ri suchen Nehmen Sie ha-ri in Ihre Freundesliste auf
MarcoB.



images/avatars/avatar-8589.jpg

Dabei seit: 26.09.2014
Name: Marco
Herkunft: Vulkaneifel
Alter: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ha-ri.

Es war noch nicht der Letzte. Ein F221 wird aktuell geschlachtet, einer wird hergerichtet. ( Also wird quasi einer hergerichtet und einer hingerichtet gröhl ).
Und dann gibt es auch noch die Sattelzugmaschine. daumen

Geilenkirchen steht auf dem Plan. Bis dahin sollte das Auto " auf der Straße " sein.

Grüße aus der Eifel

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MarcoB.: 12.01.2018 07:55.

11.01.2018 22:09 MarcoB. ist offline E-Mail an MarcoB. senden Beiträge von MarcoB. suchen Nehmen Sie MarcoB. in Ihre Freundesliste auf
bert



images/avatars/avatar-4784.jpg

Dabei seit: 25.05.2008
Name: Bert
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Henschelfreunde, anbei ein Auszug aus einem Typenschein betreffend eines HS 19 TL. Der LKW wurde am 22.12.1964 an die Kraftwagenspedition Dr. August Serrat & CO. in Salzburg angemeldet. Serrat hatte auch Niederlassungen in Wien und Linz. Die Firma wurde in den Siebzigern von Kühne & Nagel übernommen.
@Luispold bitte die Fgst.-Nr. in Deine Liste aufnehmen zwinker

bert hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Scan_20.jpg
Scan_201.jpg
Scan_2018.jpg

13.01.2018 11:53 bert ist offline E-Mail an bert senden Beiträge von bert suchen Nehmen Sie bert in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: 94169 Solla
Alter: 70

RE: HS 22 TK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wasoso
Hallo winke

.............................
Warum ist beim Typenschild das Baujahr nicht eingeschlagen, ist mir schon öfter aufgefallen das das so gut wie immer fehlt. daumen


Viele Grüße
Michael


winke winke

bitte die späte Antwort zu entschuldigen!

Das Baujahr wurde bis ca. Anfang der 1960er bei Fahrzeugen für die BRD bei HENSCHELs eingeschlagen. Bei Fahrzeugen die ins Ausland gingen war das noch längere Zeit üblich. Leider ärgert mich der PC auf dem meine HENSCHELinformationen herumliegen etwas, sonst würde ich mal ein paar Beispieltypenschilder posten zwinker

Der schicke HS 22 TK mit dem kippbaren 503er Fahrerhaus ist derzeit der Nummernhöchste der HS Typen im Archiv der Fahrgestellnummern. Nach ihm kommen die F oder H-Typen Augen

In der BRD wurde der Tag der 1. Zulassung als sinnvoller erachtet Pfeifen . Das gab dann manchmal Verwirrungen bei der Altersbestimmung von Fahrzeugen jo

Der schicke HS 22 TK mit dem kippbaren 503er Fahrerhaus ist derzeit der Nummernhöchste der HS Typen im Archiv der Fahrgestellnummern. Nach ihm kommen die F oder H-Typen Augen

Leider habe ich mich seinerzeit nicht mit den Typenschildern beschäftigt. Als "Inlandsmitarbeiter" war der Kfz-Brief und die Fahrgestellnummer im Rahmen wichtig. Keine Ahnung, wann das Typenschild in das Fahrerhaus kam und wie man diese Metallplatten handhabte.

Bin sicher, dass nach Unfällen und Fahrerhauswechseln auch die Typenschilder mal ausgetauscht und neu geschlagen wurden. Außerdem wurden nicht wenige HENSCHEL, auch als sie noch in Kassel neu produziert wurden, aus Schlachtobjekten wieder auferstanden zwinker mit oder ohne Information an HENSCHEL Pfeifen

Luispold hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Screenshoot HS 22 TK.jpeg



__________________
winke
Gruß aus Solla
Luispold

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Luispold: 14.01.2018 08:24.

13.01.2018 12:18 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
henning
Moderator


images/avatars/avatar-3492.jpg

Dabei seit: 03.09.2007
Name: Henning
Herkunft: NRW

RE: HS 22 TK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Luispold

Der schicke HS 22 TK mit dem kippbaren 503er Fahrerhaus ist derzeit der Nummernhöchste der HS Typen im Archiv der Fahrgestellnummern. Nach ihm kommen die F oder H-Typen Augen



Moin!

Na da muß ich doch gleich mal nen Riegel vorschieben rtfm - hätte mich ja gewundert, wenn ich das nicht toppen könnte großes Grinsen

Dann trag mal ein... Nummer 138 865, gebaut I./II. Quartal 1967, EZ unbekannt, Brief n.v. - aber dafür steht dieser Henschel bei mir und muß auch ab und zu ran daumen

Es ist ein HS 14 TK-13:
.

henning hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
HS 14 TK-13 -98.jpg



__________________
>> NVG-Mitglied <<

-- mach deinen Gegner nie zum Feind, wenn du Leichen im Keller hast --

13.01.2018 12:54 henning ist offline E-Mail an henning senden Beiträge von henning suchen Nehmen Sie henning in Ihre Freundesliste auf
MarcoB.



images/avatars/avatar-8589.jpg

Dabei seit: 26.09.2014
Name: Marco
Herkunft: Vulkaneifel
Alter: 42

HS 22 TK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich habe nochmal zwei Bilder von dem HS22. Wenns zuviel wird bitte Bescheid sagen.
Nachdem ich eine Batteriepolklemme erneuert und den Kupplungsnehmerzylinder entlüftet hatte, läuft er recht schön. Wobei auf den ersten Kilometern erst mal viel Gestank aus dem Auspuff kam Pfeifen

Bis dann ...

MarcoB. hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20180114_143005.jpg
20180114_143018.jpg

14.01.2018 18:03 MarcoB. ist offline E-Mail an MarcoB. senden Beiträge von MarcoB. suchen Nehmen Sie MarcoB. in Ihre Freundesliste auf
MarcoB.



images/avatars/avatar-8589.jpg

Dabei seit: 26.09.2014
Name: Marco
Herkunft: Vulkaneifel
Alter: 42

. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Luispold,

hier mal noch zwei F 221 K mit Fahrgestellnummern.

Die Reihenfolge passt. Das erste und zweite Bild gehören zusammen und dann der Rest daumen

MarcoB. hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20180110_112727.jpg
20180110_112806.jpg
20180110_115456.jpg
20180110_115446.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MarcoB.: 14.01.2018 18:11.

14.01.2018 18:10 MarcoB. ist offline E-Mail an MarcoB. senden Beiträge von MarcoB. suchen Nehmen Sie MarcoB. in Ihre Freundesliste auf
Seiten (1.625): « erste ... « vorherige 1.591 1.592 1.593 1.594 [1.595] 1.596 1.597 1.598 1.599 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH