Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Schwerlast » Schwerlast-Berichte » Specko unterwegs im Windpark Jettingen-Scheppach » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Specko unterwegs im Windpark Jettingen-Scheppach
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild 1:

Der Kran senkt sich bei WEA 2

Bild 2:

Dazu ist der Schwebeballast wieder angeschlagen und die Ballaststeine umgeladen.

Bild 3:

Für den internen Transport des Grundgeräts hat Hofmann einen älteren TGA mit einem gut gebrauchten Auflieger von Bracht ins Schwabenland geschickt.

specko hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
00570a.jpg

specko hat diese Bilder angehängt:
00570.jpg
00579.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko
16.03.2017 17:30 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild 1:

Hier senkt sich bereits der Derrick Ausleger.

Bild 2:

Für den internen Transport waren auch schon mal Subunternehmer vor Ort.

specko hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
00582.jpg

specko hat dieses Bild angehängt:
00583.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko
17.03.2017 16:51 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
Aemmämm



Dabei seit: 04.06.2012
Name: Walter
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was bedeutet der Ausdruck: Derrick- Ausleger?

" Jupp hol schon mal den Kran? " ( Nur n Witz )
17.03.2017 18:17 Aemmämm ist offline Beiträge von Aemmämm suchen Nehmen Sie Aemmämm in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Walter,

der Derick ist der "hintere Ausleger" der mit dem sogenannten A-Bock verbunden ist - damit wird der Hauptausleger wesentlich stabiler - außerdem kann hier der Schwebeballast eingehängt werden - damit sind enorme Traglassteigerungen möglich.
Den Kran kann man auch ohne Derrick verwenden - wenn man z.B. einen kurzen Hauptmast hat und weniger heben muß - dann wird der Hauptmast direkt mit dem A-Bock verbunden.
Für jeden Rüstzustand gibt es Traglasttabellen vom Hersteller schau Dir mal das Datenblatt auf der Seite an:

http://www.terex.com/cranes/de/products-...800-1/index.htm

specko hat dieses Bild angehängt:
00564.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von specko: 17.03.2017 19:15.

17.03.2017 19:14 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
Aemmämm



Dabei seit: 04.06.2012
Name: Walter
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Perfekt erklärt, vielen Dank! prost
17.03.2017 19:31 Aemmämm ist offline Beiträge von Aemmämm suchen Nehmen Sie Aemmämm in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Maschinenhaus und der Antriebsstrang

Das Maschinenhaus gehört zu den schwersten Anlagenteilen einer Windkraftanlage - das Transportgewicht bei der Nordex N117 beträgt 49,2t. Zum eigentlichen Hub wird das Dach abgehoben, über das wird später der komplette Antriebsstrang mit 44,8 t eingehoben. Die Rotornabe muß am Boden mit Hilfe eines Hilfskran noch gewendet werden und geht dann auch nach oben wo sie mit dem Antriebstrang verschraubt wird.


Bild 1:

Nach der Ankunft des Maschinenhaus werden noch Mess- und Sicherheitstechnik angebaut - Windmesser, Positionsleuchten und Blitzableiter.

Bild 2:

Das Bild wurde gemacht als bei einer Baustellenbegehung die Holzplatte entfernt wurde um den Blick ins innere frei zu geben.
Im inneren des Maschinenhaus ist es ziemlich leer, nur im hinteren Teil ist der Generator, Schaltschränke, Ölkühler verbaut. Der massive Rahmen nimmt später die Kräfte der Antriebseinheit und des Rotors auf und stellt die Verbindung mit dem mit dem Turm sicher. Der Antrieb zum drehen der Gondel ist auch schon verbaut (Azimut).

specko hat diese Bilder angehängt:
00586a.jpg
00587.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko
18.03.2017 13:32 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild 1:

Ganz eng am Turm wird das Gehäuse nach oben gezogen - Nabenhöhe ist 141m - zur Sicherung werden 2 Seile angeschlagen um bei Bedarf vom Boden aus stabilisieren zu können, die Last darf sich auf keinen Fall drehen oder in eine Pendelbewegung kommen.

Bild 2:

Ist die Höhe erreicht fährt der komplette Kran mit Last am Haken um einige Meter nach vorne - die Neigung des Hauptmast bleibt dabei konstant. Ein Vorteil des Raupenkran ist das verfahren mit Last, was hier im Windpark weit häufiger genutzt wurde als ich gedacht habe

Bild 3:

Das Gehäuse geht ohne Dach nach oben, da muß später der Antriebsstrang eingehoben werden.

specko hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
00589.jpg

specko hat diese Bilder angehängt:
00592.jpg
00605.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von specko: 19.03.2017 14:45.

19.03.2017 14:33 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild 1.

Von unten kann man auch gut die Bremsbacken sehen, die das Drehen der Godel stoppen.

Bild 2:

Die Gondel auf dem Weg nach oben!

specko hat diese Bilder angehängt:
00612.jpg
00608.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko
20.03.2017 16:49 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
specko



Dabei seit: 17.05.2010
Name: Jürgen
Herkunft: Bayern
Alter: 55

Themenstarter Thema begonnen von specko
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bild 1:

Der Antriebstrang wird nur von seinem Transportgestell befreit, sauber gemacht und dann geht es nach oben. Der Antriebsstrang wiegt übrigens rund 45 t.

Bild 2:

Auch am Antriebsstrang wird eine Sicherheitsleine befestigt - am Krangehänge ist ein Strang mit einer Kette ausgerüstet, die kann verkürzt werden um die Ausrichtung des Antriebseinheit zu verändern.

Bild 3:

Von oben wird der Antriebsstrang in das Gehäuse eingeführt und verschraubt - der Antriebstrang stellt die Verbindung zur Nabe her, das Getriebe sorgt dafür, daß am Generator eine gleichbleibende Drehzahl ankommt.

specko hat diese Bilder angehängt:
00599.jpg
00594.jpg
00609.jpg



__________________
Schöne Grüße aus Schwaben

Specko

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von specko: 21.03.2017 17:54.

21.03.2017 17:54 specko ist offline E-Mail an specko senden Beiträge von specko suchen Nehmen Sie specko in Ihre Freundesliste auf
Aemmämm



Dabei seit: 04.06.2012
Name: Walter
Herkunft: Schweiz

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

45 Tonnen...einfach mal so...auf diese Höhe bringen...es ist schon faszinierend! klatsch
21.03.2017 21:02 Aemmämm ist offline Beiträge von Aemmämm suchen Nehmen Sie Aemmämm in Ihre Freundesliste auf
Seiten (19): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 [15] 16 17 18 19 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Schwerlast » Schwerlast-Berichte » Specko unterwegs im Windpark Jettingen-Scheppach

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH