Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Speditionen,Fuhrunternehmen und Firmenfuhrpark´s » Daufenbach » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (33): « erste ... « vorherige 25 26 27 28 [29] 30 31 32 33 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Daufenbach
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin !!

Wirges hab ich nur gaaaanz selten geladen. Das war mehr was für die Kollegen mit der blauen Konzession.

Wir waren auch eine zeitlang Abfertiger für Nienburger Glas. Da gabs plötzlich in ganz Deutschland neue Ladestellen.

Wir haben allerdings nur für die Abfüllbetriebe geladen, wo wir direkt wieder Vollgut laden konnten. Also Gerolsteiner Sprudel und Coca Cola......ich glaub ist grad Quatsch was ich schreib... Augen

Denn wir haben täglich für Apollinaris....also Schweppes in Bad Neuenahr Glas rangekarrt und nie dort geladen....Apollinaris hatte Schweppes übernommen und die Produktion einiger Produkte übernommen. Buxtehude sollte geschlossen werden. ( Passierte dann auch irgendwann ) So haben wir täglich Konzentrat von Buxtehude nach Bad Neuenahr geschafft....Hmpf...eine der beliebtesten Touren....grmpf...
Mir bleibt diese täglich anfallende Tour wohl für immer eingebrannt......Leer im Raum Hamburg. Dann fahr Borco holen und dann Essen, Frechen, Heimerzheim, Bad Neuenahr.
Also die Vorhole Schnaps von Hamburg in unser Lager Neu Wulmstorf...hinten rum seitlich an der Rampe abladen...zumachen...nach vorne fahren. Ware natürlich niemalsnicht fertig. Anhänger abstellen und mit der Maschine 2-4 Konzentratcontainer in Buxtehude laden...mit Glück dann Hänger und Maschine nebeneinander in den Stall an die Rampe ( hier trennte sich immer die Spreu vom Weizen....wer kann Hängerzug fahren und wer hat nur ne große Klappe )....scheißeeng, aber ich habs geliebt.
Dann Ware fürs Schweppeslager in Heimerzheim hinter die Container und den Rest mit Schnaps Sammelgut für Schulte Oversohl Essen ( glaube auch Geschichte ) und Gogl ( nicht Google!!! gröhl ) in Frechen. In Essen abends noch abladen. In Frechen noch den Anhänger an die Rampe und ins Bett. Vormittags dann noch Heimerzheim und Bad Neuenahr.

Hab kurz nach der Wende....neee besser so:
Leer in Hannover: Fahr nach Bad Münder, Glas laden für Freiburg. Ladenummer XXX
OK, noch nie gehabt...in Bad Münder geladen...hmmm Sektflaschen....Aufm Lieferschein steht aber nicht Freiburg, sondern Freyburg / Unstrut...wo zum Geier ist das denn???? hmm hmm
War meine erste Ladung für Rotkäppchen. Dort waren alle supernett. Es gab gemeinsames Frühstück. Alles in Ruhe. Alles gut. Nach dem Abladen nen ganzen Karton mit Sekt und noch nen Karton mit Picoolos. Klasse!!! freu

Ein Jahr später gabs dann nix mehr...weder Frühstück noch das kleinste Fläschchen Sekt....auch mit der Ruhe wars vorbei....

Aber meistens haben wir wirklich für Coca Cola, Gerolsteiner und Schweppes geladen.

@Dirk: ein Abschlußbrett gabs bei mir nicht....du hast die Ladefläche mit rausgezogen

Jroooss,

Rudi
13.12.2017 14:25 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!!

....nochmal zum Glas:

Wir haben gleich nach der Wende täglich mit x Zügen in der Glashütte Alt Stralau in Ost Berlin geladen. Stets Exportflaschen für Becks Bremen. Bei Becks gabs immer Fixtermine die auf die Minute gehalten werden mußten. War man zu früh da, ließ einen der Pförtner nicht auf den Hof, kam man zu spät hieß es waaaaaaarten.....
Eigentlich mußten wir gleich nach Entladung wieder vom Hof runter....aber die hatten ne klasse Kantine.
Also nach dem Abladen den Zug in die letzte Ecke gequetscht und in die Kantine zum Frühstück. Kam öfters vor, dass wir plötzlich mit 3, 4 Daufenbach Fahrern in der Kantine saßen. ...bis der Werkschutz kam...weil auf dem engen Hof nix mehr ging... Pfeifen

Dann ging einer zum Telefonieren um zu erfahren wo wer hin mußte. War in Bremen immer spannend. Konnte in alle Richtungen gehen. Von Kellogs in Bremen, über Hamburg, Neu Wulmstorf, Lüneburg bis zur Leerfahrt nach Dorsten.

Übrigens sind wir eigentlich von Berlin nach Bremen über Helmi rausgefahren. Nur die Lüneburger Kollegen sind gerne über zu Hause gefahren. Hat ja keiner mitgekriegt.....bis auf einmal....

Der Kollege hatte im Berliner Westhafen Kaffee für Bremen galden und war nach Hause gefahren.
Morgens dann auf dem Weg von Lüneburg nach Bremen sah er, noch im Dunkeln, einen Schatten vor sich...und weit voraus einen LKW auf dem Standstreifen....im nächsten Augenblick ist er mit 90kmh über einen querstehenden Porsche gefahren....dieser war Momente vorher unter einen LKW geraten und stand dann unbeleuchtet quer auf dem rechten Fahrstreifen....ihm konnte keiner mehr helfen.
Obwohl "nur" ein PKW war der Motorwagen schwer beschädigt. Sogar eine neue Hütte war nötig....
Der Kollege wurde von jeder Schuld freigesprochen, da der Porschefahrer wohl schon beim ersten Aufprall auf den anderen LKW ums Leben gekommen ist. War übrigens ein Spediteur......

Jroooss,

Rudi
23.12.2017 14:01 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....hier noch WG 33 und 171 auf Raststätte Würzburg Richtung Süden.

Jrooss,

Rudi

Rudi 502 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
img20171223_14025077.jpg

23.12.2017 14:06 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!!

Lehrjahre sind keine Herrenjahre....

Daufenbach hat jedes Jahr 4 Lehrlinge als Berufskraftfahrer eingestellt. Einige sind geblieben, die Meisten allerdings nicht. Einige wollten International fahren, einige suchten sich Stellen wo es Scania gab...andere waren einfach schlecht..

Die Lehre begann stets in der MAN Werkstatt. Zu meiner Zeit noch in dem Kaff Dom Esch. 8km mit dem Fahrrad von meiner 1 Zimmer Bude entfernt. Immer, absolut IMMER Gegenwind..bis heute hasse ich Fahrradfahren...Da Daufenbach ja keine eigene Werkstatt hatte, mußten die nötigen Fertigkeiten bei MAN gelernt werden. Nun hatte ja auch MAN stets Lehrlinge und wir waren ja die Daufenbächer....also haben wir eigentlich nur die reinen Drecksarbeiten erlernt...Bremsbeläge abnieten, Abschmieren bis zum Blödwerden, Ölwechsel, Lackschäden an Bussen abschleifen....und an uralten Bundeswehr LKW rummalen. Und natürlich Halle fegen. Halle fegen war quasi ab Mittag unsere Hauptaufgabe...Jede 1. Woche eines Monats war Werkstatt angesagt.
Den Rest des Monats wurden wir Stifte bei der Blauen Flotte eingesetzt. Da fuhren wir dann als 2. Mann mit den 7,5t VW Ersatzteile in die Eifel und Hunsrück. Arbeitsbeginn 0:00h. Feierabend ca 12:00h.
Aber ich wollte doch in den Fernverkehr. Doch da ich noch nicht den Führerschein für richtige Lastwagen hatte, gabs halt nur die Schubkarren zu Fahren.
Einer meiner Lehrlingskameraden wurde dann einem Rentner zugeteilt, der als Aushilfe Silo gefahren hat. Hmpf..der durfte Lastwagen fahren, oder besser mitfahren....ich war sowas von neidisch.
Irgendwann hatte man dann ein Einsehen. Ich durfte mit nem Fahrer mit blauer Konzession mitfahren. 19281 Lafettenzug. Zucker von Elsdorf Richtung Großraum Pfalz. Rückladung bei Procter & Gamble in Worm. Motorwagen umbrücken, Hängertauschen und zurück. Eeendlich ein richtiger Lastwagen.
Nach zwei Wochen aber wieder Blaue Flotte....
Als irgendwann mal ein Fahrer krank wurde, hat man mich mit dem 7,5t alleine fahren lassen. Von da an bin ich nur noch alleine gefahren. Dann hatte ich endlich den 2er. Nun woillte ich endlich in den Fernverkehr. Der Personalchef war skeptisch. Das wollen immer erst alle und dann jammern sie dass sie nicht nach Hause kommen. Ich will ja gar nicht nach Hause. Ab da schickte man mich mit nem alten Hasen im Fernverkehr los. Nagelneuer 19362. Der alte Hase hat mir wirklich was beigebracht. Rangieren bis es klappte, Vollbeladen durch die Kasseler Berge. Enge Landstrassen. Einfach alles. War ne tolle Lehrzeit.
Kurz vor meiner Gesellenprüfung. Sollte ich dann noch Sattelzug lernen. Also aals 2. Mann mit dem 1633 im Fernverkehr. Nach einer Woche, sonntags abends. Wir sollten mit dem PKW nach Essen, meldete sich mein Fahrer krank. Was tun? Hmmm...dann muß der Stift halt alleine fahren. Das hat er dann getan. Der wohl stolzeste Lehrling der Welt fuhr dann eine Woche alleine im Fernverkehr. Abladen in Soltau, CC von Lüneburg nach Flensburg, CC von Lüneburg nach Dorsten, CC von Dorsten nach Ganderkesee, Papier von Osnabrück nach Köln.
Danach war meine Prüfung.

Jroosss und juten Rutsch,

Rudi
30.12.2017 15:52 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

.....und dann war da noch die Spanplattentour nach Hamburg....

Ich hatte mit dem Kollegen von Wg 172 in Berlin Altpapier nach Witzenhausen gebracht. War klar, dass wir von da nach Göttingen zum Spanplattenladen mußten. Der Kollege kommt aus der Telefonzelle zurück: Beide von Göttingen nach Hamburg. Erstmal ungläubiges Staunen...hmmm beide nach Hamburg??
Naja, kennen wir ja...einer wird 5 Stellen Hamburg kriegen, der andere 4 Stellen Hamburger Umland. Na wir werden sehen....

In Göttingen angekommen gehen wir erstmal ins Büro um die Ladepapiere zu bekommen und nach Abladestelle zu sortieren. Aber wir bekommen jeder nur einen einzigen Ladeschein....beide ne Komplettladung für Messe Hamburg. 4,10m Platten..24to...ich kann mein Glück kaum fassen. Der Kollege brummt nur: Da stimmt doch was nicht. Aaach was soll da nicht stimmen? Werden halt für ne Messe nen Haufen Platten brauchen. Abwarten meint er.
Frohen Mutes das Auto aufgemacht, Kanthölzer auf dem Boden verteilt, Spanngurte vorbereitet ( damals wurde sonst keine Ladung gegurtet ). Der Kollege spricht grad mit nem Fahrer von Glunz dem Hausspediteur dort.
Als er wiederkommt meint er: Ich sag doch da stimmt was nicht...der Glunz lädt 5 Stellen Hamburg.
Ach Quatsch sag ich, alles gut!
Laß uns noch mal die Papiere ansehen. Da steht bestimmt: Kranentladung oder sowas drauf. Aber nix..Messe Hamburg Halle sowieso, sonst nix.
Hmm...Platz ist da genug, Stapler haben die auch....warum kriegen wir so eine Tour??
Dann dürfen wir schon in die Ladehalle. Seitlich mit links an die Rampe und schon kommt der Stapler angerauscht. Binnen MInuten sind 3 Pakete verladen. 1 x 8to Motorwagen und 2 x 8to Anhänger....Anders als sonst sind nur kleine Spanplattenleisten die bei etwa jeder 20ten Platte dazwischenliegen. Wahrscheinlich damit man einfacher Abladen kann. So muß man keinen Keil reinkloppen beim Abladen.
Alles knallefest vergurtet, Papiere geholt und los.

An der ersten Raststätte auf der A7 kommt über Funk: Laß uns mal rausfahren und nach der Ladung sehen. Oooohhhmann, wofür???
Sicher ist sicher.
Nagut...
Also runter von der Bahn, Am Motorwagen bei Ihm die Plane auf..nix...Am Anhänger hinten ne Ecke aufgemacht..Oha, was ist das??? Der hintere Block stand nicht mehr als Block sondern hatte angefangen zu wandern...Ach du scheiße!!!
Siehste....stimmt doch was nicht mit der Ladung.
Also Plane ganz auf und gucken. Die kleinen Leisten fingen durch das Gerüttel ( keine Luftfederung ) an sich aufzulösen....Bei mir auch....also alles wieder knallefest gurten und weiter....bis zum nächsten Parkplatz....die nächsten Leisten waren weg...die Gurte wieder lose...wieder nachgurten....ein Parkplatz nach dem Anderen....bis die Leisten alle zu Staub zerbröselt waren...dann wars gut. Abends in Hamburg noch ein paar Bierchen und ins Bett.
Morgens dann angemeldet.
Jaaa...Moment. Fahrt schon mal zur Halle XXX. Dort angekommen standen schon 3 Mann mit Schlips und Kragen und Fotoapperat, zwei Gabelstapler und 3 Blaumänner. Ja, dann fahrt mal in die Halle und macht auf. Gesagt getan...Hinter uns wurden die Kameras in Anschlag gebracht, und....nix...ungläubiges´Gemurmel...
Ja wie? Ist ja alles heile.!?
Warum nicht??
Vorgestern haben wir die gleiche Ladung bekommen....alles kaputt...haben wir komplett zurückgeschickt..
Mein Kollege fragt: Waren das zufällig zwei gelbe Züge mit Glunz Werbung?
Ja, genau!
Er guckt mich an. Noch Fragen Kollege?

Ich wäre alleine nie auf die Idee gekommen, dass da was faul war. Mann war ich froh, so nen alten Hasen bei der Tour dabeizuhaben...Ich war da noch jung und naiv.

Jroooss,

Rudi
12.01.2018 19:37 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi



images/avatars/avatar-5149.jpg

Dabei seit: 01.07.2010
Name: Rudi
Herkunft: Aachen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rudi,

als Namensvetter muß ich Dir noch mal ein freu , ein klatsch und ein daumen für die immer wieder toll zu lesenden Geschichten aus dem Fernfahreralltag schicken. Bei mir geht dann immer sofort das Kopfkino an, als wäre ich selbst dabei gewesen.

Gruß
Rudi
13.01.2018 12:35 Rudi ist offline E-Mail an Rudi senden Beiträge von Rudi suchen Nehmen Sie Rudi in Ihre Freundesliste auf
Actros 4146



images/avatars/avatar-9336.jpg

Dabei seit: 11.06.2007
Name: Lars
Herkunft: Deutschland, Hessen, Taunus
Alter: 28

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Spanplattentour ist eine interessante Geschichte, die da erlebt hast. Schön das du uns an dieser und deinen anderen Geschichte teil haben lässt daumen

__________________
Gruß Lars

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Actros 4146: 21.01.2018 19:11.

21.01.2018 19:09 Actros 4146 ist offline Beiträge von Actros 4146 suchen Nehmen Sie Actros 4146 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!!

Hier noch ein nettes Foto vom 502 bei MAN in Dietzenbach.

Jroooss,

Rudi

Rudi 502 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
img20180220_17291545.jpg

20.02.2018 17:32 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 49

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!!

Schreibe heute mal was über die Verpflegung. Also rein subjektiv über meine Verpflegung.

Als ich mein erstes festes Auto bekam, habe ich gleich alles mögliche zum unterwegskochen eingekauft. 2 Töpfe, nen Gaskocher, großer Kühlschrank passte beim F90 schön in die MItte. Wasserkanister wurde draussen angebracht. Zum Waschen und Kochen. Konservendosen, Schnellgerichte und all son Kram. Nur Klappstühle und nen Tisch hatte ich nicht. So hab ich dann abends beim Kunden oder sonstwo mein Abendessen selbst bereitet.
Nicht immer lecker aber preiswert.
Die Kocherei nahm dann aber ein schnelles Ende:
Hatte in Bruchsal CC Dosen für Kaisers Viersen geladen. Dort am späten nachmittag angekommen. War noch alleine auf dem Hof. Hmmm...was gibts denn heute? Ahh da sind Fertigrouladen...dazu Klöße im Kochbeutel..lecker!! klatsch
Den Kocher auf den Kühlschrank, Topf drauf, Rouladen rein...5min fertig. Die Rouladen an die Seite, die Klöße in den anderen Topf, draussen schnell Wasser ausm Kanister holen....was ist das?? Augen ..Wasser ist grün.. Augen
War total veralgt..gestern noch alles gut, jetzt isses grün....hatte in dem Moment die Schnauze voll...Topf mit Klößen in den Mülleimer geschmissen...hab ja noch die Rouladen....greife zum Besteck..komme an den ausgestellten Kocher...alles kommt ins Kippen....und der ganze Scheiß liegt aufm penibel saubergehaltenen Teppich.... Augen Augen
Dem folgenden Tobsuchtsanfall folgt ein rigoroses ALLES in den Müllcontainer. Kocher, Töpfe einfach den ganzen Kram weggeschmissen. Den Rest des Abends meinen heiligen Teppich saubergemacht.
Habe nie mehr im Auto gekocht.

Ab da hab ich halt die damals noch recht spärlichen Autohöfen vorlieb genommen.
Gerne war ich im damals neuen Wörnitz. Meist traf man da auch noch nen Kollegen. Vechta war mein Favorit. Da war immer ein, oder mehrere Kollegen. Sittensen fand ich gut, Bockenem mochte ich dagegen gar nicht. Mellendorf war auch nix.
Geiselwind fand ich auch nicht so super wie die Anderen.
Feuchtwangen war nett. Schwarmstedt ne Katastrophe. Besonders weil dort die Parkplätze falsch angelegt wurden. Abends dann noch mit dem Hängerzug rückwärts in die Taschen rangieren fand ich einfach scheiße. Aurach bin ich noch gerne angefahren. Das Herzl in Bruchsal war gut.
Sonst gabs nicht viele Möglichkeiten damals. Heute ist an quasi jeder Ausfahrt ein Autohof...

Jrooss,

Rudi
03.03.2018 11:24 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Gunder



images/avatars/avatar-3886.jpg

Dabei seit: 05.03.2009
Name: Gunder
Herkunft: Franken
Alter: 42

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh ja, so ist das...

Ich hatte immer meine lose mitgeführte Kaffeemaschine auf das Armaturenbrett gestellt und vor dem Schlafen mit Wasser + Pulver bestückt. Wenn dann der Wecker klingelte, brauchte ich nur noch den Zündschlüssel drehen und die Kaffeemaschine hat schon mal duftend losgelegt. So fiel mir das Aufstehen leichter.

Bis dann mal morgens ein Kollege klopfte, der Starthilfe brauchte. Hab dabei die Kaffeemaschine umgeworfen...

Gruß Gunder

__________________
Gugg mal über den Tellerrand und klick:

Lastwagen-In-Südamerika

03.03.2018 14:23 Gunder ist offline E-Mail an Gunder senden Beiträge von Gunder suchen Nehmen Sie Gunder in Ihre Freundesliste auf
Seiten (33): « erste ... « vorherige 25 26 27 28 [29] 30 31 32 33 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Speditionen,Fuhrunternehmen und Firmenfuhrpark´s » Daufenbach

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH