Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » Büssing » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (481): « erste ... « vorherige 200 201 202 203 [204] 205 206 207 208 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Büssing
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
okerbaer



images/avatars/avatar-8547.jpg

Dabei seit: 08.01.2012
Name: Halu
Herkunft: Braunschweig, der Büssing-Stadt
Alter: 65

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Christian,
wenn Du mich sehen könntest, würdest Du mich zerknirscht sehen ... Pfeifen
Ich denke, Du hast vollkommen recht mit Deiner Aussage klatsch

__________________
Gruß aus der BÜSSING - Stadt Braunschweig

13.04.2012 21:49 okerbaer ist offline E-Mail an okerbaer senden Beiträge von okerbaer suchen Nehmen Sie okerbaer in Ihre Freundesliste auf
Fernkraft



images/avatars/avatar-6855.jpg

Dabei seit: 01.06.2008
Name: Dieter
Herkunft: Schenefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja,ich würde auch sagen ein Büssing S 500 aber sehr interessant an dem Auto ist das dieser offensichtlich auch nach Deutschland gefahren ist und die Firma R.S.K. mitglied im RKB (Reichs Kraftwagen Betriebsverband)war darauf deutet jedenfals das Zeichen im Anhängerdreieck hin sowie auch die Rauten am Aufbau. Bezüglich der Lakierung des Büssing bleibt nur zu vermuten das dieser im unteren bereich der damaligen Vorschrift des RKB entsprach welche aber für Thermoswagen im oberen bereich des Aufbau nicht vorschrift war.Algemein zu erklärung ist anzumerken das auch Ausländische Fernverkehrsunternehmen die Waren nach und von Deutschland transportierten Mitglied im RKB sein mußten hatten aber auch den vorteil Laderaum Vermitlungsstellen zu nutzen sowie auch Frachtführer Versicherung sowie Technische hilfe der RKB Organisation in anspruch zu nehmen.
Und gleich im vorwege,weise ich darauf hin das die Grundlagen der organisation des RKB ihre gültigkeit bis zu Liberalisirung des Frachtmarkt 1996 ihre gültigkeit hatte und unser Güterfernverkehrs Tarif bis zum letzten Tag seiner gültigkeit RKT (Reichs Kraftwagen Tarif) als offizielle Bezeichnung trug.
Gruss Dieter

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Fernkraft: 14.04.2012 22:23.

14.04.2012 21:46 Fernkraft ist offline E-Mail an Fernkraft senden Beiträge von Fernkraft suchen Nehmen Sie Fernkraft in Ihre Freundesliste auf
Juupke



Dabei seit: 08.07.2009
Name: René.
Herkunft: Niederlande
Alter: 51

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fernkraft
Ja,ich würde auch sagen ein Büssing S 500 aber sehr interessant an dem Auto ist das dieser offensichtlich auch nach Deutschland gefahren ist und die Firma R.S.K. mitglied im RKB (Reichs Kraftwagen Betriebsverband)war darauf deutet jedenfals das Zeichen im Anhängerdreieck hin sowie auch die Rauten am Aufbau. Bezüglich der Lakierung des Büssing bleibt nur zu vermuten das dieser im unteren bereich der damaligen Vorschrift des RKB entsprach welche aber für Thermoswagen im oberen bereich des Aufbau nicht vorschrift war.Algemein zu erklärung ist anzumerken das auch Ausländische Fernverkehrsunternehmen die Waren nach und von Deutschland transportierten Mitglied im RKB sein mußten hatten aber auch den vorteil Laderaum Vermitlungsstellen zu nutzen sowie auch Frachtführer Versicherung sowie Technische hilfe der RKB Organisation in anspruch zu nehmen.
Und gleich im vorwege,weise ich darauf hin das die Grundlagen der organisation des RKB ihre gültigkeit bis zu Liberalisirung des Frachtmarkt 1996 ihre gültigkeit hatte und unser Güterfernverkehrs Tarif bis zum letzten Tag seiner gültigkeit RKT (Reichs Kraftwagen Tarif) als offizielle Bezeichnung trug.
Gruss Dieter


Hallo Dieter und andere Jungs,
Vielen dank fur euere aussagen, hab die wieder vieles gelernt.
Hab nie verstanden was das RKB bedeute!
Nochmalls danke schon!
Grusse René.

__________________
Wenn Daimler, Henschel nicht aufgeschluckt hatte, hatten die heute noch kein kippbares fahrerhaus. lol
15.04.2012 21:27 Juupke ist offline E-Mail an Juupke senden Beiträge von Juupke suchen Nehmen Sie Juupke in Ihre Freundesliste auf
Juupke



Dabei seit: 08.07.2009
Name: René.
Herkunft: Niederlande
Alter: 51

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fernkraft
Ja,ich würde auch sagen ein Büssing S 500 aber sehr interessant an dem Auto ist das dieser offensichtlich auch nach Deutschland gefahren ist und die Firma R.S.K. mitglied im RKB (Reichs Kraftwagen Betriebsverband)war darauf deutet jedenfals das Zeichen im Anhängerdreieck hin sowie auch die Rauten am Aufbau. Bezüglich der Lakierung des Büssing bleibt nur zu vermuten das dieser im unteren bereich der damaligen Vorschrift des RKB entsprach welche aber für Thermoswagen im oberen bereich des Aufbau nicht vorschrift war.Algemein zu erklärung ist anzumerken das auch Ausländische Fernverkehrsunternehmen die Waren nach und von Deutschland transportierten Mitglied im RKB sein mußten hatten aber auch den vorteil Laderaum Vermitlungsstellen zu nutzen sowie auch Frachtführer Versicherung sowie Technische hilfe der RKB Organisation in anspruch zu nehmen.
Und gleich im vorwege,weise ich darauf hin das die Grundlagen der organisation des RKB ihre gültigkeit bis zu Liberalisirung des Frachtmarkt 1996 ihre gültigkeit hatte und unser Güterfernverkehrs Tarif bis zum letzten Tag seiner gültigkeit RKT (Reichs Kraftwagen Tarif) als offizielle Bezeichnung trug.
Gruss Dieter


Hallo Dieter und andere Jungs,
Vielen dank fur euere aussagen, hab die wieder vieles gelernt.
Hab nie verstanden was das RKB bedeute!
Nochmalls danke schon!
Grusse René.

__________________
Wenn Daimler, Henschel nicht aufgeschluckt hatte, hatten die heute noch kein kippbares fahrerhaus. lol
15.04.2012 21:29 Juupke ist offline E-Mail an Juupke senden Beiträge von Juupke suchen Nehmen Sie Juupke in Ihre Freundesliste auf
okerbaer



images/avatars/avatar-8547.jpg

Dabei seit: 08.01.2012
Name: Halu
Herkunft: Braunschweig, der Büssing-Stadt
Alter: 65

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Dieter,
mit dem V für den RKV im Anhängerdreieck habe ich nun auch wieder etwas dazu gelernt.
Gleichzeitig bin ich beim genauen Hinsehen aber auch über Anhängerdreiecke gestolpert, die einen Punkt im Dreieck trugen.
Häufig trugen diese Fahrzeuge auch eine "DKV"-Beschriftung,
zusätzlich zum RKV-Rautenband und dem RKV-Seitenschild.
Steht DKV für Deutscher Kraftfahrerverband und welches Verhältnis hatte der DKV zum RKV?

Hast du, oder jemand anderes, Informationen auch darüber?


Die Bilder sind dem Buch "Kapitäne der Landstraße" aus dem Verlag Klaus Rabe entnommen.

okerbaer hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
DKV - RKV.jpg
DKV-RKV.jpg



__________________
Gruß aus der BÜSSING - Stadt Braunschweig

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von okerbaer: 15.04.2012 22:58.

15.04.2012 22:56 okerbaer ist offline E-Mail an okerbaer senden Beiträge von okerbaer suchen Nehmen Sie okerbaer in Ihre Freundesliste auf
Hanns Widl



Dabei seit: 02.12.2008
Name: Hanns
Herkunft: Dachau
Alter: 75

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen !
Der Punkt im Hängerdreieck war den Fahrzeugen der Reichsbahn oder
im Auftrag der Reichsbahn fahrenden Unternehmern " zugedacht"
(Quelle: Geschichte der deutschen KFZ-Kennzeichen )
Was den DKV (Deutscher Kraft Verkehr ) betrifft war dies meiner Kenntnis nach
ein Zusammenschluss von Unternehmern die im Auftrag der Reichbahn,
später Bundesbahn fuhren. Praktisch das Gegenstück zur SVG (Strassen.Verkehrs Genossenschaft ) der DKV war auch als Frachtenprüfstelle zugelassen.

Gruss Hanns

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Hanns Widl: 16.04.2012 11:00.

16.04.2012 10:57 Hanns Widl ist offline E-Mail an Hanns Widl senden Beiträge von Hanns Widl suchen Nehmen Sie Hanns Widl in Ihre Freundesliste auf
Bs16 Kutscher



Dabei seit: 29.03.2012
Name: Christoph
Herkunft: Himmelsthür
Alter: 29

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Moin alle zusammen,
ich habe am Wochenende beim "Rum Surfen" einen Büssing 900 NAG gefunden klatsch . Er soll Original erhalten sein und als Wehrmachtsfahrzeug restauriert worden sein hmm . Kennt einer von Euch den Dampfer? Pfeifen

__________________
BÜSSING BS 16S, geht vorran! daumen
16.04.2012 11:48 Bs16 Kutscher ist offline E-Mail an Bs16 Kutscher senden Homepage von Bs16 Kutscher Beiträge von Bs16 Kutscher suchen Nehmen Sie Bs16 Kutscher in Ihre Freundesliste auf
Bs16 Kutscher



Dabei seit: 29.03.2012
Name: Christoph
Herkunft: Himmelsthür
Alter: 29

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hier der Link:

http://www.fahrzeuge-der-wehrmacht.de/Ar...essing_900.html

__________________
BÜSSING BS 16S, geht vorran! daumen
16.04.2012 11:50 Bs16 Kutscher ist offline E-Mail an Bs16 Kutscher senden Homepage von Bs16 Kutscher Beiträge von Bs16 Kutscher suchen Nehmen Sie Bs16 Kutscher in Ihre Freundesliste auf
IFA-H6



Dabei seit: 05.11.2010
Name: Andy
Herkunft: Elbe-Elster
Alter: 31

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

habe ich hier schonmal gepostet zwinker
16.04.2012 18:41 IFA-H6 ist offline E-Mail an IFA-H6 senden Beiträge von IFA-H6 suchen Nehmen Sie IFA-H6 in Ihre Freundesliste auf
Fernkraft



images/avatars/avatar-6855.jpg

Dabei seit: 01.06.2008
Name: Dieter
Herkunft: Schenefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nochmal kurz zu Geschichte,DKV wurde 1934 gegründet und übernahm teile der Rollfuhre für die Reichsbahn sowie die organisation der für die Reichsbahn fahrenden Unternehmer.Meineswissens wurde der DKV erst in den Fünfziger die legitimation zu Frachtenprüfung erteilt,in den dreißiger Jahren alleine sache des RKB.
Nun noch mal eine Zahl,die wir mal zu heutigen situation am Frachtmarkt "belächeln"können. Stand 15.7.1936 gab es 9230 Unternehmer mit 12791 Fahrzeugen für den Güterfernverkehr.Die Zahlen stammen aus dem RKB Bericht von 1938
So nun langt es,sonst wird das hier noch meine Doktoren-Arbeit und Ihr müsst alle Dr.Fernkraft zu mir sagen!
Gruss Dieter

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Fernkraft: 16.04.2012 20:58.

16.04.2012 20:48 Fernkraft ist offline E-Mail an Fernkraft senden Beiträge von Fernkraft suchen Nehmen Sie Fernkraft in Ihre Freundesliste auf
Seiten (481): « erste ... « vorherige 200 201 202 203 [204] 205 206 207 208 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » Büssing

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH