Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » Büssing » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (481): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Büssing
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Borgward-Jan
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, das ist ein 4500A. Er gehört Heinz Bruns. Der Wagen ist wenn ich mich richtig erinnere Baujahr 1943. Die Restauration ist 2006 abgeschlossen worden.

Gruß Jan
23.10.2007 18:56
ManniN.   Zeige ManniN. auf Karte



images/avatars/avatar-911.jpg

Dabei seit: 21.07.2006
Name: Manfred
Herkunft: Bremen
Alter: 52

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

zwinker

ManniN. hat diese Bilder angehängt:
BockhornDSC00669 (3) (2).jpg
BockhornDSC00669 (5) (2).jpg
BockhornDSC00669 (7) (2).jpg
BockhornDSC00669 (8) (2).jpg
BockhornDSC00669 (9) (2).jpg



__________________
Lieben Gruß aus Bremen, Manni zwinker

www.mac-weserems.de
24.10.2007 20:13 ManniN. ist offline E-Mail an ManniN. senden Homepage von ManniN. Beiträge von ManniN. suchen Nehmen Sie ManniN. in Ihre Freundesliste auf
Borgward-Jan
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jo Mani, genau den Bruns meinte ich. Das ist sein 8000 S13 Baujahr 1954.

Gruß Jan
24.10.2007 21:00
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: war von 1964-1972 HENSCHELaner
Alter: 72

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Muranus
Nachtrag zu den Wörnitz-Fahrzeugen

Ein nicht häufig auf Oldie-Treffen zu findender Geselle ist dieses wunderschöne Fahrzeug:

Büssing BS 22 der Firma Geldmacher ( schon der Name ist nett ) mit Atlas Ladekran für den Baustofftransport

Interessant an dem Fahrzeug ist, dass es ursprünglich als MAN 22 - 320 UNL ausgeliefert wurde, allerdings immer schon nur das Büssing-Zeichen in der Front trug


winke

Ich denke mir, dass es sich auch bei Büssing und MAN so war wie bei DB und HHF.

Es gab Büssingkunden, die wollten einfach so lange Büssing kaufen und fahren wie möglich. Da ich weiß, dass es eingefleischte Unterflurfans unter den Fahrern gab (habe nie einen fahren dürfen, kann mir aber diesen Komfort vorstellen), MAN aber keinen baute, war Büssing die einzige Wahl.

Hat MAN eigentlich das Unterflurmodell übernommen?

Gruss aus Heldenstein winke
Luispold

__________________
winke winke

Luispold
14.11.2007 21:35 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
Muranus   Zeige Muranus auf Karte



images/avatars/avatar-877.jpg

Dabei seit: 16.08.2006
Name: Michael
Herkunft: 89250 Senden / Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Natürlich hat MAN das Prinzip übernommen

Hier mal ein MAN 22 - 320 mit Unterflur-Motor

Muranus hat diese Bilder angehängt:
Ostsee 191.jpg
Ostsee 193.jpg



__________________
Im Gegensatz zu manch Anderem darf ich jedes Oldi-Treffen besuchen

Aus bekannten Gründen sind alle meine Berichte mit Datum vom 08.03.15 beendet
15.11.2007 19:24 Muranus ist offline E-Mail an Muranus senden Beiträge von Muranus suchen Nehmen Sie Muranus in Ihre Freundesliste auf
The Caterpillar 977K
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist das nicht recht anfällig ??

Wenn man aufsitzt oder ein größeres Steinchen kommt ?

MFG
15.11.2007 20:44
Usergeloscht13012016
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Unterflur-Motoren wurden erst anfällig, als man sie zum Schluß mit Verkleidungen eingepackt hat und es dann teilweise zu Überhitzungen kam. Ins schwere Gelände wurde mit Unterflur-Lkw´s eigentlich auch nicht gefahren, sodaß das mit den "Steinchen" auch kein Thema war. Die wenigen Unterflur Kipper wurden in der Regel dann doch eher auf der Straße gefahren und nicht im Steinbruch...


Gruß Stefan
15.11.2007 20:58
Menck Fan



images/avatars/avatar-2089.jpg

Dabei seit: 10.09.2007
Name: Florian
Herkunft: Würzburg
Alter: 31

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese Unterflur-Motoren sind wirklich sehr interessant.
Aber welchen Vorteil haben die denn gegenüber den Motoren unterm Führerhaus? Wieso baute man die nach außen?

__________________
Bilder stehen unter meinem Copyright! rtfm
Gruß aus dem schönen Unterfranken winke
16.11.2007 16:46 Menck Fan ist offline E-Mail an Menck Fan senden Beiträge von Menck Fan suchen Nehmen Sie Menck Fan in Ihre Freundesliste auf
Usergeloscht13012016
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na da will ich die Jugend mal aufklären... zwinker zwinker

Die beiden wichtigsten Argumente für den Unterflur-Motor dürften der Krach und die Hitze gewesen sein. Zu Zeiten als es noch keine Kipp-Fahrerhäuser gab, waren in den Fahrerhäusern von Frontlenkern immer irgendwelche Klappen und/oder Deckel um an den Motor zu kommen. Für Ölstandskontrolle und Öl nachfüllen mußte man immer solche Deckel und Klappen öffnen. Mit der Zeit wurden natürlich die Dichtungen mürbe und der Krach und im Sommer die Hitze kamen ins Innere der Kabine. Meistens wurden dann mehrere "Pferdedecken" drübergelegt um der Sache einigermaßen Herr zu werden.

Beim Unterflur fällt beides weg und als Bonus hat man dann noch sehr viel Platz im Fahrerhaus, da natürlich auch der Motortunnel wegfällt!!! daumen daumen

Was ich bei unserem MAN 19.321 U immer noch sehr angenehm empfunden habe war die Gewichtsverlagerung nach hinten. Die Nickbewegungen beim leeren Fahrzeug waren erheblich weniger, da der Motor eben nicht nur auf die VA drückt und im Winter bekommt die HA beim leeren Fahrzeug mehr Anpressdruck!!! Ich kann mich nicht erinnern, daß ich mal bei Schnee stecken geblieben bin...

Viele Fahrer haben natürlich den enormen Platz in den Vordergrund gestellt. Wer konnte früher schon zu Zeiten ohne Mega Space sich im Stehen umziehen...

So, wer noch mehr wissen will oder noch was anderes weis, einfach fragen bzw. antworten!!!


Gruß Stefan
16.11.2007 21:09
The Caterpillar 977K
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gibts davon Bilder ? lol hmm zwinker

Zitat:
Original von RhoenMAN
Na da will ich die Jugend mal aufklären... zwinker zwinker

Die beiden wichtigsten Argumente für den Unterflur-Motor dürften der Krach und die Hitze gewesen sein. Zu Zeiten als es noch keine Kipp-Fahrerhäuser gab, waren in den Fahrerhäusern von Frontlenkern immer irgendwelche Klappen und/oder Deckel um an den Motor zu kommen. Für Ölstandskontrolle und Öl nachfüllen mußte man immer solche Deckel und Klappen öffnen. Mit der Zeit wurden natürlich die Dichtungen mürbe und der Krach und im Sommer die Hitze kamen ins Innere der Kabine. Meistens wurden dann mehrere "Pferdedecken" drübergelegt um der Sache einigermaßen Herr zu werden.

Beim Unterflur fällt beides weg und als Bonus hat man dann noch sehr viel Platz im Fahrerhaus, da natürlich auch der Motortunnel wegfällt!!! daumen daumen

Was ich bei unserem MAN 19.321 U immer noch sehr angenehm empfunden habe war die Gewichtsverlagerung nach hinten. Die Nickbewegungen beim leeren Fahrzeug waren erheblich weniger, da der Motor eben nicht nur auf die VA drückt und im Winter bekommt die HA beim leeren Fahrzeug mehr Anpressdruck!!! Ich kann mich nicht erinnern, daß ich mal bei Schnee stecken geblieben bin...

Viele Fahrer haben natürlich den enormen Platz in den Vordergrund gestellt. Wer konnte früher schon zu Zeiten ohne Mega Space sich im Stehen umziehen...

So, wer noch mehr wissen will oder noch was anderes weis, einfach fragen bzw. antworten!!!


Gruß Stefan
16.11.2007 21:19
Seiten (481): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » Büssing

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH