Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Speditionen,Fuhrunternehmen und Firmenfuhrpark´s » Daufenbach » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (54): « erste ... « vorherige 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Daufenbach
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!

...hier einige Fotos vom Brandort...

Rudi 502 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG-20200218-WA0013 (2).jpg
IMG-20200218-WA0008 (3).jpg
IMG-20200218-WA0007.jpg

28.02.2020 14:51 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

.....vielleicht noch was von früher....

Es war im Jahre 1992. Daufenbach war ziemlich sicher der letzte Spediteur in der westlichen Hemisphäre der noch kein Autotelefon hatte....

Jeder kleine Krauter hatte es...alle Spediteure die für uns fuhren hatten es...nur wir nicht...wir hatten eine 0130 Nummer, die anfangs nur 20 Pfennig gekostet hat, später ganz gebührenfrei.

Nach heutigem Wissen, hätten wir eigentlich die glücklichsten Fahrer sein müssen...

Dann kam der Befehl: Do bess Samstach um 07:00h om Hoff, do kriste dat Telefon injebaut!

Samstag morgens da...zusammen mit 6 Kollegen....der erste durfte in die Halle

( auf den Brandfotos rechts hinter dem aufgestellten Sichtschutz war die Einfahrt )
Ich weiß nicht mehr wie lange das gedauert hat. Klar haben wir zugesehen wie die Telekommunikationstechniker die Geräte und die Antennen eingebaut haben....bei den ersten kam die Antenne einfach links schräg auf das F90 Dach..das sah mal richtig scheiße aus... wall

Neee...bei mir nicht!!!

Ich war an der Reihe....abgehangen, rückwärts in die Halle....mir den ersten der Jungs geschnappt: Die Antenne kommt bei mir da aber nicht hin!! Ok, wo soll sie hin?
Vorne rechts hinter die Sonnenblende. Klar, kein Problem! Jetzt waren die anderen sauer..... schimpf
Irgendwann war alles fertig und nun sollten die Nummern eingespeichert werden, die wir anrufen konnten. Natürlich konnten wir nicht einfach so telefonieren, das war uns erst da klar geworden.....nur die festgespeicherten Nummern, sonst nix.
Hmmm....Idee!!! klatsch
Kollege, ich helf Dir!! Ich lese Dir die Nummern vor, dann geht das schneller! Pfeifen
Natürlich habe ich ihm, statt irgendeiner Nummer die ich eh niemals brauchen werde, meine Privatnummer angegeben....und natürlich hat er das nicht gemerkt gröhl
Ich fand mich echt gut mit dem Trick...
So konnte ich abends zu Hause anrufen und um Rückruf bitten, denn sonst hätte man ja doch was gemerkt.

Es dauerte bei einem Kollegen allerdings nur 1 Tag, dann hatte er raus, wie man auch so telefonieren konnte.....und binnen kürzester Zeit wußten es alle....
Und wenn nicht ein Kollege mit dem Autotelefon seinen kompletten Hausbau darüber abgewickelt hätte, wäre es auch nicht aufgefallen.....
Einer unserer Disponenten ( nicht der Nette ) war der Verantwortliche für die Telefone. Er hatte die jeweiligen Rechnungen zu prüfen und zu kontrollieren ob alles seinen rechten Gang ging.
Jeden Fahrer hat er angemacht, von wegen Betrug an der Firma, unübersehbare Kosten, wieder ausbauen das Ding und so weiter...
Ich hatte ein gutes Gewissen und ihm erklärt: Das Ding ist doch gesperrt, wie soill ich denn da privat telefonieren?? Pfeifen

Er hat es nicht rausfinden können wie wir das gemacht haben und war stinkesauer gröhl

...zu seinem Thema: Betrug an der Firma nur soviel: Wenige Zeit später wurde er fristlos entlassen, da er Unmengen von Europaletten verschoben hatte und alles in seine Kasse gespült hatte..... wall

Jrooss,

Rudi
28.02.2020 15:22 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

......ein Wintermärchen zum Frühlingsanfang.....naja eigentlich gar kein Märchen...vielleicht wars ein Traum für das Bergungsunternehmen....

Winter 1991...Sonntags 22:00h in Frankfurt mit 26to CC Dosen gestartet mit Ziel FFB.
Autobahn schneebedeckt und vereist....heikle Lage...ging aber alles soweit gut auf der A9.....bis kurz vor dem Dreieck, wo man nach Regensburg abbiegen kann ( grade vergessen wie das Dreieck heißt )
Da gehts gut bergauf....also mit Schwung da rein...aber schon sieht man Warnblinker und Bremslichter....kurz vor der Kuppe stand ein Silozug in der MIttelleitplanke und quer über 2 Fahrstreifen....einer hatte versucht rechts dran vorbeizukommen, ist aber auf dem Eis hängengeblieben...der Nächste versuchte es über die Standspur...gleiches Ergebnis....Resultat: Autobahn dicht...nix ging mehr.....brauchte gar nicht bremsen, hab den Zug ausrollen lassen...steht....Handbremse zu.....was ist das??? Augen ....der Zug fängt an wegzurutschen.....Handbremse auf, leicht Gas....zieht sich wieder grade....aber sofort drehen die Räder durch.....einzige Chance....Handbremse zu und raus, Keil vom Motorwagen hinter die Antriebsachse geschmissen...jetzt steht er....halb auf dem rechten Fahrstreifen und halb auf der Standspur...gleich dem Kollegen dahinter geholfen mit dem Keil, denn das Problem hatten ja alle hier...
Der Fahrer vom Silozug war unverletzt. Tja...warten....bis...ja.. der Streudienst kommt hier eh nicht durch....nach Stunden kam dann das Bergungsunternehmen und hat den Silo aus der Leitplanke gezogen.
Die Herren Wachtmeister haben dann die Bahn wieder freigeben wollen....auf der linken Spur kamen die ersten Autos und LKW angefahren....nur wir standen alle....und kamen nicht mehr vom Fleck....
Nach ner weiteren Stunde kam der Bergungs LKW zurück.....sein Kollege ist von Auto zu Auto gegangen....gibt mir nen Zettel: Schreib Kennzeichen und Adresse drauf, dann ziehen wir dich an. Du kannst sitzenbleiben, wir machen alles!
Ja! Super!!
Haben sie dann auch gemacht...Kupplungsmaul in der Stoßstange auf, Stange rein, er zieht an, der Kollege packt meinen Keil wieder in die Halterung und schon war ich wieder unterwegs....so haben die den ganzen Berg befreit...bestimmt 50 LKW....

Monate später werde ich freitags zum Chef gerufen: Watt wohr dann he? Bergungskosten 360DM???? Wie? Was?? Bergung?? Ja, hier NR-D 3098 ...das ist doch Deiner? Ja...allerdings...aber ich wurde doch nie irgendwo geborgen!!! Ich wußte echt nicht was das sollte...Wann war denn das?? Ja, hier am soundsovielten auf der A9....Ahhhhsoooooo....jetzt weiß ich Bescheid. Hab die Situation erklärt und gut wars.

Wenn der wirklich 50 Züge angeschleppt hat....18000DM....und die Bergungskosten für den Silo.....ein Wahnsinn....

Jroooss,

Rudi
04.03.2020 15:18 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
da_Prommi



Dabei seit: 12.11.2011
Name: Martin
Herkunft: LH MUC

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Rudi 502
.... Ziel FFB.
Autobahn schneebedeckt und vereist....heikle Lage...ging aber alles soweit gut auf der A9.....bis kurz vor dem Dreieck, wo man nach Regensburg abbiegen kann ( grade vergessen wie das Dreieck heißt ) ....


Autobahndreieck Holledau heisst´s.

Das mit den Bergern kenne ich, Samstagfrüh in Daimler-Niederlassung geschleppt worden, ging der Schlepperfahrer gleich zur Kasse und hat sein Geld geholt....
05.03.2020 19:21 da_Prommi ist offline E-Mail an da_Prommi senden Beiträge von da_Prommi suchen Nehmen Sie da_Prommi in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Martin!!

Jaaaaa...klar!! Dreieck Holledau ..logo!!

Jrooss,

Rudi
06.03.2020 17:42 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....und dann war da noch die Armbrustgeschichte....

Das Jahr weiß ich echt nicht mehr...ich war schon Niederlassungsleiter in Mönchengladbach.

Wg 403 hatte in der Nachtschicht 3 x MG-Wesel zu fahren....

Morgens um 04:00h der Anruf: Moin! Ich glaub ich hab da ein Problem....Hmmm...was ist denn los?
Bin auf dem Rückweg von Wesel im Kreuz Mönchengladbach....und da gabs nen lauten Knall...dachte ein Reifen wäre geplatzt.....hab angehalten und bin raus....alle Reifen ok...wollte wieder einsteigen, da seh ich einen Pfeil in der Tür stecken....Watt??? Wie ein Pfeil??? Ja, da steckt genau in der Null von 403 ein Pfeil drin....was soll ich machen?
Das Ding nicht anfassen und sofort die Polizei rufen!! Halt mich aufm Laufenden!

Oha, da war bei den Jungs in Grün aber Alarm!! Erst haben sie meinem Fahrer nicht glauben wollen, aber als der Streifenwagen da war, ging das Kino los....Kripo, Spurensicherung, ganze Mannschaften haben das Gebiet im AK Mönchengladbach durchsucht.....gefunden wurde nichts....Es stellte sich schnell heraus, dass es ein Armbrustpfeil war. Dieser wurde natürlich sichergestellt.
Das Auto ist wieder ganz normal in der Tagschicht weitergefahren....
Mittags klingelt mein Telefon: Guten Tag, hier ist SAT 1. Auf einen ihrer Lastwagen wurde ein Anschlag verübt! Wir würden das gerne in die heutigen Nachrichten bringen und ein Kamerateam zu ihnen schicken!!
Tja....nicht so einfach, denn das Auto ist ja unterwegs und ich weiß nicht ob sie auf dem Gelände der Coca Cola einfach so filmen dürfen....
Wann ist den ihr LKW zurück? Gegen 16:00h müsste er da sein. OK, um die Genehmigung bei CC kümmern wir uns.

Um 15:00h ruft mich ein völlig aufgelöster Pförtner an: Du...hier steht ein ganzes Fernsehteam...die wollen zu dir.....Mooment! Ich fuf erst den Betriebsleiter an!
Der wußte tatsächlich Bescheid und hatte sein OK gegeben.
Da kam dann ein ganzer Schwarm Fernsehfritzen angerauscht...haben ihren ganzen Kram aufgebaut und gewartet bis Wg 403 zurück war.
Ich hatte schon meinen Fahrer informiert, dass er schon den Auflieger für die Nachtschicht aufsatteln soll und zu mir ans Büro kommen soll. Auch den Fahrer der Nachtschicht hatte ich informiert, dass er gleich ins Fernsehen kommt wenn er will.
Die Fernsehfritzen hatten tatsächlich nen Armbrustpfeil dabei, den sie in das Loch reingeprokelt haben...
Dann gabs ein paar Aufnahmen und ein Interview mit dem Fahrer...dann waren sie wieder weg.
Klar hab ich mir die Nachrichten auf SAT 1 angesehen....Riesenaufmache....Im Film die Flugbahn des Pfeiles vom Gebüsch in die Tür nachgestellt...Anschlag, Mordversuch..und so weiter....
Ganz witzig...
Am nächsten Morgen die Schlagzeile in der Blödzeitung: IRRER ARMBRUSTSCHÜTZE MACHT JAGT AUF LKW FAHRER!!!
Das wars dann auch....es gab keine weiteren Armbrustangriffe auf LKW...ich glaube auch nicht, dass sie den Täter gefunden haben, denn ich hab nie mehr irgendwas gehört....Ich kann diese Blödzeitung leider nicht mehr finden...schade...

Jroosss,

Rudi
08.03.2020 13:15 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
oxygen



Dabei seit: 07.03.2012
Name: Heinz
Herkunft: Wuppertal
Alter: 69

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey Rudi, auch wir ( RWFK ) hatten bis ich 1993 abgestiegen bin keine Telefone an Bord. hmm Wurde, wie bei so vielem am falschen Ende gespart. wall
Gruß von der Wupper Heinz

__________________
wir leben alle unter dem selben Sternenhimmel, nur jeder hat einen anderen Horizont!
08.03.2020 13:41 oxygen ist offline E-Mail an oxygen senden Beiträge von oxygen suchen Nehmen Sie oxygen in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Heinz,

..waren wir wohl doch nicht die Letzten... freu

MIt dem Wissen von einiger Zeit später wäre es weiterhin ohne Telefon um einiges ruhiger und entspannter gewesen....hätte gerne den Weg zur Telefonzelle in Kauf genommen...

Vor der Telefonzeit gabs auch selten nur Überraschungen wenn man an der Ladestelle ankam. Bei den Stammladestellen sowieso nicht.

Kann mich auch nur an eine Aktion erinnern, die mit Autotelefon verhindert worden wäre.

Leer in FFB. Angerufen: Fahr zur Spedition Ehrmann in Leutkirch. Lade 24 Big Bags Milchpulver für Plön. Paletten tauschen. Gute Reise.

Beim Ehrmann dann erfahren, dass die Ware gesperrt ist und keine Ladung für mich da ist.

Durfte dann in Schongau Papier für Hamburg laden....also alles halb so wild.
Mit Telefon hätte man mich halt nicht bis Leutkirch fahren lassen müssen...
Damals hat man sich drüber aufgeregt. Mit Telefon wäre das nicht passiert!!

Die Vorteile ohne Telefon im Fernverkehr haben wir allesamt nicht gesehen....

Jrooss,

Rudi
09.03.2020 11:58 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin!

Bin vor ein paar Tagen an einen Kollegen erinnert worden von dem man hier unzählige Geschichten schreiben könnte.....

Erstmal hoffe ich, dass er noch unter den Lebenden ist!! Ed, wenn Du das liest, ich vermisse Dich und Deine Artt!!! winke

Er fuhr bei Daufenbach ganz normalen Fernverkehr. Als ich anfing hatte er noch nen 361er, später einen der ersten 362er mit schmalem Haus und Twin Splitter..

Auf Grund einer Gegebenheit wurde er aus dem Fernverkehr in den erweiterten Nahverkehr mit blauer Konzession strafversetzt....Warum? Hier der Grund:
Er stand Freitag MIttag in Frankfurt auf dem Platz zum Abstellen. Dabei waren noch ( Erzählungen nach ) zwei Kollegen, die ebenfalls warten mußten. Ein letzter Kollege fehlte noch.
Ed, groß, schwer und mit einer durchdringenden Stimme machte die Warterei nichts aus...am frühen Nachmittag wurde die erste Dose Bier geöffnet. ....in dem Moment kam der letzte Kollege auf den Hof gefahren. Ein ziemlicher Hektiker, der nur schnell schnell nach Hause wollte. Und schon gings los...Los Männer, alle in den PKW! Ich will heim! Jaja, geht ja schon los.
Nur Ed trank noch gemütlich an seiner Dose Bier....Komm jetzt!! Wir wollen los!!! Ja, mach langsam, ich trinke noch die Dose aus, dann können wir fahren..Nix da!! Sofort los!!
Mach keinen Stress, wir warten die ganze Zeit auf Dich! Lass mich in Ruhe mein Bier trinken sonst passiert was!
Hä! Was soll passieren?? Probiers nicht aus!
Tja ...der Kollege ließ nicht locker und zack! Hatte er die Hand im Gesicht....und lag mitten auf dem Hof...
So! Lässte mich jetzt mein Bier austrinken? Grosses Gejammere und Geheule..von wegen Tätlichkeit und Anruf beim Chef...
Kurz und gut, man fuhr dann nach Hause. Da das Opfer schon in Neuwied ausstieg hatte er die Zeit in Euskirchen anzurufen bis der Rest mit dem PKW in Euskirchen ankam.....Ed durfte sofort zum Personalchef.....und wurde stark gerügt...und mußte eine Woche später die rote Konzession gegen die Blaue eintauschen, damit die beiden sich nicht mehr über den Weg laufen müßten...natürlich unmöglich bei den ganzen gemeinsamen Ladestellen....allerdings traf man sich nicht mehr beim Abstellen freitags...

Ein anderes Mal traf ich Ed beim Spanplatten laden....wir kamen quasi gemeinsam an der Ladestelle in Eiweiler ( Saarland ) an...ich war da noch Springer. Haben dann angefangen unsere Autos ladebereit zu machen. Während ich die akkurat aufgerollten Gurte problemlos vorbereiten konnte, zog Ed einen Riesenhaufen Gurtknäuel aus seiner Staukiste und fluchte wie ein Berserker über die Scheißgurte....ich war flugs fertig mit allem, nur Ed fluchte und versuchte dieses Chaos zu entwirren...
Warum hast Du denn da so ein Chaos mit den Gurten? Hattest Du Urlaub und ein Springer hat das gemacht?? Watt?? Nee, datt wor isch selber!!
Do bess bestimmt uch sone Pingel, wo alles schön ussieht!!
Naja...bin ich ....aber dafür bin ich ja auch schon fertig.....
Ich hann do kinne Nerve für die Scheißdinger aufzurollen!! Ja...aber jetzt haste noch mehr Arbeit und auch keine Nerven mehr....Ja, Scheiße Du Klugscheißer!! Dabei hat er sich noch kaputtgelacht....klar hab ich ihm geholfen...

Wochen später ...freitags in der Dispo gefragt: Was mache ich nächste Woche?
Wg 176. Beladen mit Zucker für Aldi Bous.
Alles klar...
Hmm..scheiße...Auto von Ed....blaue Konzession...viel Spanplatten...Chaos in der Gurtekiste.....Gammel im Fahrerhaus.....
Wg 176 stand auf dem Hof...da kann ich gleich umräumen....
Will grade anfangen, da brüllt Ed schon nach mir: Hey!! Rudi!! Kumm ens her!!
Im Auzfenthaltsraum saßen zig Fahrer und mittendrin Ed....
Hüür!! Du fährtst doch mein Auto nächste Woche. ( das war keine Frage sondern eine Feststellung )
Ähm..ja...( was will er von mir?? Ich war dafür bekannt die Autos meist sauberer als vorher wieder abzugeben )
Dann paß jetzt mal gut auf!
Wenn Du mein Auto fährst, dann kannste endlich mal das Scheißfahrerhaus vernünftig saubermachen!!! Und meine Gurte schön aufrollen!!
Ja, Ed! Mach ich bestimmt!
Ed grinst in die Runde: Seht ihr? Das ist das Schöne, wenn so ein Pingel dein Auto fährt! Da mußte nicht mehr putzen, das macht der schon für dich!
Großes Gelächter....
Mir wars egal, ich hatte ja auch Spaß da dran.

Hatte in dieser Woche in Eiweiler Spanplatten geladen für 2 x Koblenz und
1 x Neuwied...
Koblenz abgeladen und rüber nach Neuwied. Logischerweise keinen Stadtplan von der Kleinstadt...also mitten auf der Starsse angehalten, aus dem Auto raus und einen Passanten nach der Strasse gefragt. Dieser schaut erst auf meinen Lastwagen, dann auf mich und sagt: Jaja, verarschen kann ich mich selber! Damit war er weg....Hä?? Was soll das denn?? Und da fiels mir ein....da steht ein großer LKW mit Kennzeichen aus Neuwied und fragt nach der Hauptstrasse in Neuwied......die nette Bäckereifachverkäuferin hat dann geholfen....
Die Holzbude war typisch...Angemeldet...Ja, fahr hier rein, linke Seite aufmachen, Stapler kommt. Hmm ..kann ich auf dem Hof drehen?
Klar!! Da drehen noch größere LKW! Hmm...klar....ich geh lieber mal gucken....und wie befürchtet: Keine Chance da drin mit dem Zug zu drehen. Also, Hänger auf die Strasse gestellt und nur mit der Maschine rein....is klar, da drehen viel Größere....
...auf jeden Fall war Ed mit den Gurten und dem Fahrerhaus zufrieden!

Jroooss,

Rudi
19.03.2020 14:10 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Rudi 502



images/avatars/avatar-9021.jpg

Dabei seit: 23.06.2013
Name: Rüdiger
Herkunft: Bedburg
Alter: 51

Themenstarter Thema begonnen von Rudi 502
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...und noch mal Wg 59...aus anderer Perspektive

Rudi 502 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Gerolsteiner.jpg
Gerolsteiner.jpg

19.03.2020 14:16 Rudi 502 ist offline E-Mail an Rudi 502 senden Beiträge von Rudi 502 suchen Nehmen Sie Rudi 502 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (54): « erste ... « vorherige 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Speditionen,Fuhrunternehmen und Firmenfuhrpark´s » Daufenbach

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH