Baumaschinenbilder.de - Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (1.804): « erste ... « vorherige 1.757 1.758 1.759 1.760 [1.761] 1.762 1.763 1.764 1.765 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
kirsche



images/avatars/avatar-8230.jpg

Dabei seit: 15.11.2006
Name: Gerhard
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

quote]Original von bert
Dieser Haubenkipper aus St. Florian/Linz wurde bereits vor vielen Jahren verschrottet. Ich kann mich noch erinnern wie mit ihm in den Siebzigern Sand- u. Kies vom Kieswerk Pichling, Werk Fisching (Besitzer Fa. Kunze) hauptsächlich für Privatkunden (Häuslbauer) geholt worden ist.[/quote]

Hallo Bert,
kann es sein, daß du dich mit der History von dem HS 120 K vertan hast ?

Der HS 120 K wurde 1961/62 von der Henschel Vertretung Gwehenberger in Götzis an einen Frächter in Silbertal verkauft - noch ohne Kran mit einem Kipper von Stafler aus Innsbruck. 1963 ging der Henschel an einen Baumeister in Bludenz, bei dem er dann wohl auch einen Kran erhielt. Bei dem Baumeister war er dann bis Mitte der 80er Jahre angemeldet.
2007 wurde er dann ohne Kran - bei eBay zum Kauf angeboten, wenn mich nicht alles täuscht war der Standort Friedrichshafen am Bodensee. Es ist also gut möglich, daß der Henschel bis heute überlebt hat.

Für Luispold hab ich dann auch noch die Fahrgestellnummer von dem HS 120 K, aber die muß ich erstmal raussuchen.

Wünsche allen einen guten Rutsch und das Beste für 2020. prost

Gruß Gerhard winke

__________________
Geld sparen HENSCHEL fahren !
31.12.2019 08:55 kirsche ist offline E-Mail an kirsche senden Beiträge von kirsche suchen Nehmen Sie kirsche in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: war von 1964-1972 HENSCHELaner
Alter: 72

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von kirsche

Für Luispold hab ich dann auch noch die Fahrgestellnummer von dem HS 120 K, aber die muß ich erstmal raussuchen.

Wünsche allen einen guten Rutsch und das Beste für 2020. prost

Gruß Gerhard winke


winke winke

Dann fängt 2020 ja gut an daumen


Guten Rutsch allerseits prost

__________________
winke winke

Luispold
31.12.2019 10:04 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
Emma En



images/avatars/avatar-9330.jpg

Dabei seit: 04.10.2010
Name: Hans-Jürgen
Herkunft: Niedersachsen
Alter: 50

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Jahresabschluss gibt es von mir einen F 161. Der Henschel war im Jahr 1997 zu Gast beim Oldtimertreffen in Neuharlingersil, und zu der Zeit auch noch im Einsatz auf unseren Straßen. Hat jemand eine Ahnung was aus dem Lkw geworden ist ???

Wünsche euch Henschel -Freaks einen guten Rutsch !!

HANS JÜRGEN

Emma En hat dieses Bild angehängt:
20191229122328_08.jpg

31.12.2019 12:02 Emma En ist offline E-Mail an Emma En senden Beiträge von Emma En suchen Nehmen Sie Emma En in Ihre Freundesliste auf
ha-ri



Dabei seit: 17.08.2009
Name: Hartmut
Herkunft: MTK, früher KS
Alter: 51

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans Jürgen,

guckst Du hier: http://ofn-uslar.de/2014-restauration-henschel-f-161/

Gruß
ha-ri

ha-ri hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
6-16 f161.jpg

31.12.2019 13:12 ha-ri ist offline E-Mail an ha-ri senden Beiträge von ha-ri suchen Nehmen Sie ha-ri in Ihre Freundesliste auf
kirsche



images/avatars/avatar-8230.jpg

Dabei seit: 15.11.2006
Name: Gerhard
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

HS 120 K
Baujahr: 1961
Fahrgestellnummer: 110 421
Aufbau: Stafler Kipperbau / Innsbruck

Auf dem Foto ist der Henschel schon ohne Kran zu sehen.

Gruß Gerhard winke

kirsche hat dieses Bild angehängt:
K800_HS 120 K.jpg



__________________
Geld sparen HENSCHEL fahren !
31.12.2019 14:31 kirsche ist offline E-Mail an kirsche senden Beiträge von kirsche suchen Nehmen Sie kirsche in Ihre Freundesliste auf
Luispold   Zeige Luispold auf Karte



images/avatars/avatar-2429.jpg

Dabei seit: 09.11.2007
Name: Luispold
Herkunft: war von 1964-1972 HENSCHELaner
Alter: 72

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ha-ri
Hallo Hans Jürgen,

guckst Du hier: http://ofn-uslar.de/2014-restauration-henschel-f-161/

Gruß
ha-ri



winke winke

war mir ziemlich sicher, dass Reinhard_KS mir schon die Fahrgestell-Nr. für den F161 L "Erich" übermittelt hat jo aber im Archiv ist er nicht registriert nein

Der HS 120 K ist drin daumen

__________________
winke winke

Luispold

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Luispold: 01.01.2020 09:25.

01.01.2020 09:24 Luispold ist offline E-Mail an Luispold senden Beiträge von Luispold suchen Nehmen Sie Luispold in Ihre Freundesliste auf
Achim_69   Zeige Achim_69 auf Karte



images/avatars/avatar-8841.jpg

Dabei seit: 27.06.2016
Name: Joachim
Herkunft: Meschede
Alter: 50

Bremsanlage F161S Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein frohes neues Jahr wünsche ich allen und hier ein kleines Rätsel zum Jahresanfang von mir hmm

Ich habe mir gestern mal die Zeit genommen und in die Tiefen des Fahrgestelles des F161S (Seite 1760 Bild oben) geblickt.
Da nun der fehlende Aufbau die Sicht auf die Druckluftleitungen frei gibt, habe ich erschreckendes festgestellt!
Ich habe das mal im folgenden Bild dargestellt. Die von Euch, die etwas mit der Materie vertraut sind, sehen bestimmt sofort was hier nicht sein darf!
Man muss dazu sagen, dass das Anhängersteuerventil für die Zweileitungsbremse und zusätzlich auch noch der Luftkessel 3 nachgerüstet wurden.
Hingegen scheint der Druckminderer original verbaut gewesen zu sein, auch wenn das bei vielen Henschel LKW wohl nicht üblich war.

Zum Vergleich hier ein Link zu einem Youtube Video: https://www.youtube.com/watch?v=XDyKUJOBZjQ&t=639s
Hier wird anschaulich die heutige Druckluftbremse (bis zu Minute 19.30 ohne ABS) erklärt.

Was ich nicht verstehe ahnung ist der Sinn der Verbindungsleitung vom Ausgang des automatisch lastabhängigen Bremskraftreglers an der Hinterachse zum "?"-Ventil an der Vorderachse.
Vielleicht weiß das jemand, der sich mit diesen alten Anlagen auskennt.

Grüße, Achim

Achim_69 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Bremse 2019.png



__________________
HENSCHEL - das Beste was Mercedes je gebaut hat
01.01.2020 14:29 Achim_69 ist offline E-Mail an Achim_69 senden Beiträge von Achim_69 suchen Nehmen Sie Achim_69 in Ihre Freundesliste auf
theutone



images/avatars/avatar-9331.jpg

Dabei seit: 01.01.2008
Name: Patrick
Herkunft: Winterberg / HSK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

im Anhang ein Schema von Wabco.

Gruß Patrick

theutone hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
20200102_054252-1305x979.jpg

02.01.2020 05:48 theutone ist offline E-Mail an theutone senden Homepage von theutone Beiträge von theutone suchen Nehmen Sie theutone in Ihre Freundesliste auf
Achim_69   Zeige Achim_69 auf Karte



images/avatars/avatar-8841.jpg

Dabei seit: 27.06.2016
Name: Joachim
Herkunft: Meschede
Alter: 50

Bremsanlage F161S Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend,

dann möchte ich jetzt mal das Rätsel auflösen, da offensichtlich die Fachleute im Urlaub sind oder Wichtigeres zu tun haben....

Der fatale Fehler ist, dass das nachgerüstete Anhängersteuerventil-2 für die Zweileitungsbremse am falschen Luftkreis angeschlossen und zusätzlich dort noch ein Überströmventil verbaut wurde.

Bei Nutzung der Zweileitungsbremsanlage und Ausfall von Luftkreis 1, der für die Betriebsbremse des Motorwagens zuständig ist, wäre auch die Betriebsbremse des Anhängers / Aufliegers ausgefallen.
Eine Hilfsbremsung mit der mechanischen Handbremse des Motorwagens wäre bei einem voll beladenen 38t-Zug in Talfahrt kaum noch möglich gewesen.

Die letzte Sicherheit, die es hier noch gegeben hätte, wäre eine Vollbremsung des Anhängers / Aufliegers gewesen, wenn sich dessen Vorratsleitung entlüftete hätte.
Dieses wäre aber auch nicht möglich gewesen, da das Überstromventil vor dem ASV-2 den Rückfluss verhindert hätte.

Das da irgend etwas nicht stimmt, muss wohl schon jemandem mal aufgefallen sein, denn um der permaneten Unterversorgung des Luftkreises 1 entgegenzuwirken, wurde der Kessel 3 nachgerüstet. Luftkessel 2 dagegen, war in diesem Fall fast ausschließlich mit der Kondenswasserbildung beschäftigt.

Wenn man bedenkt, das der Wagen mal zu Beginn seines Lebens ein Tankfahrzeug gewesen ist, dann wäre das wohl ein weiterer "Herborn-Kandidat" geworden. Manche Leute haben da wohl mindestens zwei Schutzengel dabei gehabt .....

Anbei noch die überarbeitete Zeichnung für die richtige Installation des ASV-2.

Bis dahin, Grüße, Achim

Achim_69 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Bremse 2020.png



__________________
HENSCHEL - das Beste was Mercedes je gebaut hat
04.01.2020 17:25 Achim_69 ist offline E-Mail an Achim_69 senden Beiträge von Achim_69 suchen Nehmen Sie Achim_69 in Ihre Freundesliste auf
Crawler



images/avatars/avatar-8138.jpg

Dabei seit: 15.02.2012
Name: Elmar
Herkunft: Vorarlberg
Alter: 63

RE: Bremsanlage F161S Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Achim_69


Wenn man bedenkt, das der Wagen mal zu Beginn seines Lebens ein Tankfahrzeug gewesen ist, dann wäre das wohl ein weiterer "Herborn-Kandidat" geworden. Manche Leute haben da wohl mindestens zwei Schutzengel dabei gehabt .....




Hallo Joachim,

es würde mich wirklich interessieren, ob dieser Fehler bei dieser Baureihe wohl schon serienmässig eingebaut war?
Ich kenne mich technisch da nicht aus, aber ich kann mich an den F191 siehe meines Vaters erinnern, der wegen mehrfachen Bremsversagens schon als Neuwagen mit wenig Km am Tacho öfters in der Werkstatt stand. Ich war damals erst 10 Jahre alt, aber ich erinnere mich gut, dass mein Vater wirklich j e d e s längere Gefälle nur mit Motorbremse hinabfuhr, weil er der Bremse nicht vertraute.

Er hatte zusätzlich noch einen Anhänger mit Einleiterbremsanlage, was das Ganze noch gefährlicher machte.

Der Wagen bekam dann später einen neuen Anhänger, verunglückte kurz danach in Tirol, eventuell wegen Bremsversagen.
Laut Unfallspuren hatte der Fahrer noch versucht, an der bergseitigen Felswand zu bremsen.

Zu dieser Zeit war eine Unfallaufnahme natürlich noch nicht so aufwendig wie heute, sodaß die Ursache niemals geklärt wurde.

Gruß
Elmar
05.01.2020 18:44 Crawler ist offline E-Mail an Crawler senden Beiträge von Crawler suchen Nehmen Sie Crawler in Ihre Freundesliste auf
Seiten (1.804): « erste ... « vorherige 1.757 1.758 1.759 1.760 [1.761] 1.762 1.763 1.764 1.765 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Baumaschinenbilder.de - Forum » LKWs » Oldtimer-LKWs » HENSCHEL - Geschichte, Infos & Bilder

Zum Portal

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH